25.07.2016 | Snacks

Mango Kokos Energy Balls

Was snackt ihr eigentlich, wenn ihr unterwegs seid?
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass viele meiner üblichen Snacks unterwegs etwas schwierig sind. Obst wird viel schneller matschig. Schokolade schmilzt in der Tasche. Frisches Gemüse trocknet schnell aus, Salat wird schlapp. Gar nicht so einfach, wenn man sich etwas zu snacken mitnehmen möchte, was obendrein auch noch mehr oder weniger gesund und gleichzeitig lecker ist.

Deswegen habe ich Bällchen gerollt. Pralinen gemacht.
Kleine Rohkost-Pralinen aus Kokosflocken, Mango und Cashews. Klingt nach Sommer? Schmeckt auch so!

Mango-Kokos-Energy Balls

Kleine Kugeln für viel Energie!

Den Geschmack von Kokosnuss liebe ich das ganze Jahr über.
Deswegen gibt es in letzter Zeit auch recht viele Kokos-Rezepte hier auf Foodlovin. Ich hoffe ihr mögt Kokos genau so gern wie ich!

Dazu noch eine exotische Frucht wie Mango oder Kokos – perfekte Kombination!
Für meinen Rohkost-Snack habe ich getrocknete Mango verwendet. 
Wenn ich ganz ehrlich bin, sind diese köstlichen Rohkost-Pralinen eher spontan entstanden. Das ist meist so, wenn ich diese Snacks herstelle. Ich schaue, was ich an Nüssen und Trockenobst vorrätig habe und was gut zueinander passt. 
Die getrocknete Mango lachte mich so an, die Cashewkerne gleich daneben.

Zusammen mit Kokos, etwas geriebener Limettenschale und ein paar Gewürzen war das Rezept perfekt. 

Mango Kokos Energy Balls

Gesunde Snacks zum Aufbewahren und Mitnehmen

Von diesen leckeren Rohkost-Pralinen hab ich am liebsten immer ein paar auf Vorrat.
Und wenn nicht, auch kein Problem, denn sie sind wirklich überhaupt keine Arbeit. Das aufwändigste an diesem Rezept ist das Rollen der Pralinen und wälzen in Kokosflocken. Genau deswegen mache ich sie am liebsten auf Vorrat.

Am besten bewahrt ihr die Rohkost-Pralinen im Kühlschrank auf. So schmecken sie besonders gut, fast wie gesundes Eiskonfekt. Aber auch in einer festen Box verpackt als Snack lassen sie sich wunderbar mitnehmen. 
Wer keine Cashews mag oder verträgt, kann sie übrigens ganz problemlos austauschen, z.B. gegen Paranüssen, Mandeln oder Macadamia-Nüsse. 

 
Noch mehr Kokos-Rezepte findet ihr hier:

Mango Kokos Rohkost Pralinen
Write a review
Print
Für ca. 10 Rohkost-Pralinen
  1. 100 g getrocknete Mango
  2. 100 g Cashewkerne
  3. 100 g Kokosflocken
  4. 1 Prise gemahlener Ingwer
  5. 1 Prise Kurkuma
  6. 1/2 TL geriebene Limettenschale
Zubereitung
  1. 1. Die Cashewkerne mehrere Stunden oder über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Das Wasser abgießen und die Cashews abtrocknen.
  2. 2. Die Cashewskerne mit den restlichen Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer klebrigen Masse mixen. Zu etwa Walnussgroßen Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Im Kühschrank aufbewahren.
Foodlovin' https://foodlovin.de/

Kennst du schon

mein Kochbuch?

Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Kommentare

Doro

26.07.2016 um 20:30 Uhr

Kokosflocken, Mango und Cashews – das ist so ziemlich die unschlagbarste Kombi, die ich mir für einen Sommer-Snack vorstellen kann. <3

Denise

27.07.2016 um 13:56 Uhr

Hallo Doro,

freut mich dass dir die Kombi so gut gefällt :) Ich finde sie auch sooo schön sommerlich :)

Liebe Grüße,
Denise

Christian

4.08.2020 um 07:26 Uhr

Klingt lecker! Eine kleine Frage hätte ich jedoch:

Kommen die 100g Kokosflocken auch mit in den Mixer und danach wird nochmal in Kokosflocken gewälzt ?

Denise

5.08.2020 um 17:26 Uhr

Genau, die 100 g kommen mit in den Mixer. Danach kannst du sie in Kokosflocken wälzen.

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.