07.06.2019 | Desserts & Eis, Personal

Coming Home – meine Nach-Hause-Kommen Routine

[Werbung für Bahlsen]

Wenn man sehr viel unterwegs ist, entwickelt man irgendwann Routinen und Rituale, die einem das Gefühl von Nach Hause Kommen vermitteln.
Warum für mich der Keks-Klassiker Messino von Bahlsen und neuerdings auch ein Eis Teil meiner Routine ist, teile ich heute mit dir.
Vielleicht hast du ja ein ganz ähnliches Ritual oder ich kann dich dazu inspirieren, mein Ritual mal auszuprobieren. Jedes Ritual, zu dem Eiscreme gehört, ist meiner Meinung nach ein gutes Ritual!

Ohne Gleichen Eiscreme 

Bahlsen Eiscreme

Messino Eis von Bahlsen

Eiscreme von Bahlsen

 

Mein Nach-Hause-Kommen Ritual

Noch im gleichen Schritt, mit dem ich durch die Haustür gegangen bin, rolle ich meinen Koffer ins Schlafzimmer und beginne, ihn auszupacken.
Ich ordne die Wäsche und stelle die Waschmaschine an. Das dauert maximal eine halbe Stunde und ich bin froh, dass alles erledigt ist.
Dann beginnt der entspannte Teil.

 

 


Wenn ich unterwegs war, egal ob im Zug, Flugzeug oder Auto, habe ich immer das Gefühl, der Schmutz der Reise haftet noch an mir. Das klingt vielleicht etwas nach Sauberkeitsfimmel und penibel, aber spätestens wenn ich meine Haare oder meine Hände wasche sehe ich, das ich richtig lag. Ich könnte mich einfach niemals mit meiner Reisekleidung und ungewaschenen Haaren in mein Bett oder auf die Couch legen. 

Ich erinnere mich noch an früher, wo ich meinen Koffer bis zu 3 Wochen offen habe liegen lassen. Damals habe ich behauptet, das erinnere mich noch an den Urlaub.
Heute könnte ich mir das nicht im Traum vorstellen. 
Dazu kommt das Gefühl, die Strapazen der Reise einfach abzuwaschen und sich erfrischt zu fühlen. 

Ich gehe also ausgiebig duschen, wasche meine Haare und wickle sie danach in ein Handtuch. Creme mich mit Körperöl ein und ziehe mir ganz gemütliche Sachen an. 
Erst dann fühle ich mich wirklich zuhause angekommen, entspannt und mache es mir, je nach Uhrzeit, direkt im Bett oder auf der Couch gemütlich.
Mache eine Kerze an und hole mir etwas Köstliches zu naschen. 

.
Beim Aufschreiben meines Rituals für diesen Beitrag  musste ich sofort an eine Geschichte aus meiner Kindheit denken. 
Vielleicht kommt mein Nach-Hause-Kommen-Ritual daher.

Ich habe mich als Kind unglaublich angestellt, wenn mir meine Eltern die Haare waschen wollten.
Ich glaube, kein Kind findet das besonders toll. Irgendwie läuft einem doch immer Shampoo ins Gesicht, Nase und Mund, es ist kalt und halt – nass. Aber ich war ein Härtefall. Ich habe das ganze Haus zusammengeschrien.
Kein Wunder, dass meine Eltern versucht haben, einen Deal mit mir auszuhandeln: Wenn ich mich nicht so anstelle, bekomme ich nach dem Haarewaschen eine Belohnung.
In den allermeisten Fällen war das ein Bahlsen Messino Keks. Die mit dem weichen Biskuit, der fruchtigen Orangenfüllung und der Schokoladenschicht. Die Kombination aus Orange und Schokolade habe ich nämlich schon als Kind wahnsinnig gemocht – und das ist bis heute so.
Beim Haarewaschen stelle ich mich Gott sei Dank nicht mehr so an. Aber die Erinnerung und das Gefühl, mit nassen Haaren einen Keks zu naschen, die sind immer noch ganz lebendig.

Genau deswegen war ich sofort neugierig, als ich hörte, dass es meinen Keks-Klassiker aus der Kindheit jetzt als Eis gibt.
Messino als Eis, genauer gesagt als Schokoladeneis mit Orangen-Sorbet. Das klang wie ein wahr gewordener Traum. 
Wenn ich nämlich noch eine Sache aus meiner Kindheit behalten habe, dann meinen unstillbaren Eis-Hunger. Meine Eltern können wohl von Glück sprechen, dass es dieses Messino Eis nicht schon früher gab. Sonst hätte ich wohl wieder das ganze Haus zusammen geschrien, bis ich noch eine Kugel bekomme und noch eine Kugel und noch eine und…

Bahlsen ohne Gleichen Eiscreme

Neues Bahlsen Eis

Ohne Gleichen Eiscreme

Bahlsen Messino Eiscreme

 

Neben der Sorte Messino gibt es noch zwei weitere Bahlsen-Klassiker im Eisbecher: Ohne Gleichen Vanille-Nougat und  Ohne Gleichen Joghurt-Erdbeere. 
Ich will meiner geliebten Schoko-Orangen-Kombination ja nicht untreu werden, aber das Ohne Gleichen Eis mit Nougatsauce, Waffelstücken und Schokolade könnte mich schon verführen. Es ist einfach unfassbar lecker!

Mit der Zeit entwickelt man ja immer neue Rituale und Erinnerungen. Dieses Eis wird auf jeden Fall dazu gehören.
Es ist ab sofort bei Edeka und Kaufland erhältlich.

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Kommentare

Julia

9.06.2019 um 22:49 Uhr

Hallo Denise, ich habe nichts gegen Werbung auf dem Blog. Du machst tolle Arbeit, von der wir kostenlos profitieren, also ist es nur normal, dass du dir Werbepartner suchst. Mich wundert nur, dass du dieses Eis präsentierst, das nicht nur eine totale Zuckerbombe ist, sondern auch mit Weizenmehl hergestellt ist. Schade, das passt doch gar nicht zu den glutenfreien Rezepten mit gesunden Zuckeralternativen, die es hier sonst gibt und die mir sehr gut gefallen. Viele Grüße, Julia

Denise

10.06.2019 um 00:09 Uhr

Hallo Julia,

vielen Dank erstmal für das Kompliment.

Nun, ich liebe Eis wirklich heiß und innig. Ich möchte es mir nicht verbieten und esse es ab und zu. Und da achte ich dann auch nicht auf jedes Gramm Zucker.
Wichtig ist ja nicht, was man sich vielleicht 2 mal im Monat gönnt, sondern was man jeden Tag zu sich nimmt.
Der eine gönnt sich ab und zu den Kuchen von Mama oder die Pasta beim Lieblingsitaliener.
Ich habe eine ziemlich große Schwäche für Eis mit Keksstücken :) Ich hoffe, die verzeihst du mir ;)

Liebe Grüße
Denise

Hannah

10.06.2019 um 22:44 Uhr

Hallo Denise,

Julias Kommentar spricht mir aus der Seele und ich bin froh, dass sie geschrieben hat. Dass gerade du so ein Eis präsentierst, passt irgendwie gar nicht und wirkt irgendwie unglaubwürdig. Da geht es nicht um „verzeihen“. Du weißt doch selbst am besten, dass Eis mit Keksstückchen auch anders geht.
Schade ist übrigens auch, dass du auf Nachfragen (Quarkhäschen) oder kleinen Korrekturen (Granola auf Instagram), wie sie einem nur dann auffallen, wenn man sie wirklich nachkocht, bei Rezepten nicht antwortest. Klar, du hast viel zu tun, aber das haben wir alle und dennoch nehme ich mir die Zeit zu kommentieren, wenn ich etwas von dir nachkoche. Wenn ich aber merke, dass du daran kein Interesse hast, sondern nur die „Wows“ und Smileys/ Daumen hoch etcpp wichtig sind, finde ich das schade. Viele Grüße, Hannah

Denise

10.06.2019 um 23:06 Uhr

Liebe Hannah,

zu dem Eis habe ich eigentlich alles gesagt.
Ich stelle immer wieder mal industriell gefertigte Süßigkeiten vor, mal eine Schokolade mit besonderer Geschmacksrichtung, mal einen glutenfreien Schokoriegel, oder ein gekauftes Eis weil Schokolade und Eis für mich eben auch ab und zu dazu gehören und ich nicht das Bild vermitteln möchte, man müsse zu 100% perfekt in seiner Ernährung sein.

Korrekturen zu meinen Rezepten nehme ich immer dankend an!
Und wenn ich auf Kommentar mal nicht antworte – das verstehst du leider falsch. „Daumen hoch und Smilies“ sind schnell beantwortet.
Bei Nachfragen weiß ich zum Teil selbst die Antwort nicht oder muss länger darüber nachdenken.

Ich zeige weder auf Instagram noch auf dem Blog einmal annähernd, was hier gerade bei mir los ist.
Ich schreibe ein Buch, ziehe mit meinem Studio um, bin mitverantwortlich für den Launch einer neuen Marke und halte den Blog dabei wie gewohnt am Laufen, damit ihr, meine Leser, von alle dem nichts mit bekommt.
Und ich habe keine Hilfe dabei.

Wenn ich in diesen Phasen Lust auf ein schnelles, nicht selbst gemachtes, geil schmeckendes Eis habe, dann gönne ich mir das.
Und wenn es mir schmeckt, empfehle ich es gerne weiter.
Und wenn mir Kommentare während so einer Phase manchmal durchgehen, weil ich nicht sofort dazu komme, sie sofort zu beantworten, dann passiert das.
Ich bin nicht perfekt und gebe mein Bestes.
Ich hoffe, das kannst du verstehen.

Alles Liebe
Denise

Barbara Bazan

28.06.2019 um 10:02 Uhr

Guten Tag Denise,

zuerst mal mach ich Dir ein grosses Kompliment für Deine fantastischen Fotos. Ich nenne sie „Soulfotos“, sie übermitteln die Liebe und Freude der Zutaten / Rezepte. Der Blog ist wunderbar und braucht ja auch viel Zeit. Dafür danke ich Dir, dass Du Dir die Mühe machst, soviele tolle Rezepte und Artikel weiterzugeben. Mach nur weiter so !! Beste Grüsse aus der Schweiz, Barbie

Denise

28.06.2019 um 10:36 Uhr

Hallo Barbie,

vielen vielen Dank für das schöne Kompliment <3

Liebe Grüße
Denise

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.