[Werbung für Santa Maria]

Na, was machst du denn Silvester?
Eine der Fragen, die man gegen Jahresende eher weniger gern zu hören bekommt, vor allem, wenn man noch keine großen Pläne oder Ideen hat. Deswegen geb ich euch eine: macht ein mexikanisches Buffet!
Das ist mal was anderes und mit meinen Rezepten habt ihr im Nu ein kleines Silvester-Buffet für Freunde zusammen.
Beim Wort Avocadopizza kommen sie alle, glaubt mir!

Mexikanische Silvester Buffet REzepte

mexikanisches Silvester buffet

 

Mal was anderes zu Silvester

Wisst ihr was das Problem mit Silvester ist?
Man beschäftigt sich einfach die ganze Zeit über ständig mit Weihnachten, so dass die Silvester Planung einfach hinten über fällt. Dann ist plötzlich der 30.12. und von allen Seiten kommt die Frage: Was machst du eigentlich Silvester?

Meist ist diese Frage mit der Hoffnung verbunden, der Gefragte veranstaltet eine Party, ein Dinner, irgendwas, wozu man selbst keinen Finger rühren muss und einfach mit ein paar Knallbonbons unterm Arm auftauchen kann.
Schön ist das nicht, deswegen gebe ich euch dieses Jahr rechtzeitig ein paar schöne Ideen für Silvester. 

Silvester hat ja noch ein anderes Problem.
Man hat gerade 3 Tage maximale Völlerei hinter sich und hat vielleicht einfach mal Lust auf was ganz anderes. Etwas, das bei Oma, Tante und Schwiegereltern bestimmt nicht auf dem Tisch stand (falls doch: coolste Familie ever!).
Ein mexikanisches Silvester Buffet. 
Auf die Idee kam ich, als mir Santa Maria ein Paket mit seinen Wraps, Dips und Tortilla Chips geschickt hat. 
Die Rezepte die ich mir damit ausgedacht habe, sind in mehrfacher Hinsicht absolut partytauglich:

– Jedes Rezept ist in weniger als 20 Minuten fertig,
– sie lassen sich sowohl für viele als auch wenige Personen gleichermaßen einfach vorbereiten,
– zwei von drei meiner Rezepte lassen sich mit den Fingern essen
– und nicht zuletzt: sie bieten eine recht gute Grundlage für das ein oder andere Glas Champagner. 

Außerdem setzt Santa Maria bei den Produkten auf natürliche Zutaten und verzichtet weitgehend auf Zucker, modifizierte Stärke und E-Zusatzstoffe. In der Taco Sauce befinden sich zum Beispiel wirklich nur Tomaten und feurige Gewürze, auch die Taco Chips kommen mit nur drei Zutaten auf der Zutatenliste aus. In der Hektik der Silvester-Party-Planung kann man sich also ruhig mal guten Gewissens mit diesen Produkten aushelfen. 

Silvester Snacks

Tortilla Schichtsalat mit Fajita Chicken

Quesadillas mit Paprika-Mango-Füllung. Super einfaches Partyrezept!

 

Partytaugliche Rezepte für Silvester

Auf meinem mexikanischen Silvester Buffet gibt es einen Tortilla-Salat mit Fajita-Chicken, es gibt Paprika-Mango-Quesadillas und es gibt – Avocado-Fans haltet euch fest: Avocado-Taco-Pizza.
Jedes für sich ist absolut köstlich!

Für den Salat dachte ich an einen Party-Klassiker: Schichtsalat.
Schmeckt jedem, geht immer und ist mit den Produkten von Santa Maria wirklich super easy zuzubereiten. Das Hühnchen habe ich mit dem Fajita Mix gewürzt, eine Gewürzmischung mit Paprika, Koriander, Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel und Knoblauch.
Und die Taco Chips sind das wohl genialste Salat Topping, das es gibt. Ich liebe knusprige Toppings auf Salat und gebe meistens geröstete Nüsse über meine Salate. Aber Tacos geben dem Salat zusätzlich Würze, Biss und Geschmack.

Quesadillas sind mit einer Käse-Mischung gefüllte Tortilla-Wraps, die im Ofen knusprig gebacken werden. 
Meine sind mit einer köstlichen Mischung aus Paprika, Mango und Zwiebeln gefüllt und mit Mozzarella Käse gebacken. Obendrauf gibt es etwas frischen Gurkensalat. Kann man ungelogen als Geschmacksexplosion bezeichnen und ich glaube für viele ist geschmolzener Käse sowieso schon ein Argument, dieses Rezept zu lieben.

Und dann ist da noch die Avocao-Taco-Pizza.
Die Rezepte sind natürlich alle lecker. Den Salat mache ich so ähnlich wirklich sehr oft. Aber diese Avocado-Pizza hat das Zeug zum neuesten Standard Rezept.
Wenn unter der Woche Abends gar nichts mehr geht, 3 Zutaten (Wrap, Salsa, Avocado), 10 Minuten und fertig ist das geniale Ding.
Oder wenn ganz spontan Freunde vorbei kommen. Oder vielleicht als Katerfrühstück am Silvestermorgen?
Ganz einfach einen Vollkorn Wrap mit etwas Taco Sauce bestreichen, im Ofen 5 Minuten knusprig backen und mit dünn geschnittenen Avocado-Scheiben belegen. Zitronensaft, Salz, Pfeffer – fertig und so unfassbar lecker.
Der Wrap wir im Ofen richtig knusprig, die Sauce gibt dem ganzen die nötige Würze und die kühle, butterweiche Avocado obendrauf, das ist einfach nur genial!

Tortilla Salat mit Tortilla Chips

 

Paprika Mango Quesadillas

 

Avocado Taco PIzza

Avocado-Tortilla Pizza

Avocado-Tortilla Pizza

 

Noch ein paar Neujahrsbräuche…

Ihr seht, die Rezepte sind wirklich ganz einfach, brauchen nicht viel Vorbereitung, machen keinen Stress und jeden glücklich.
Dazu gehören stilecht natürlich Margeritas. Ein paar Limetten, Palmenblätter und Chilischoten als Dekoration machen sich auch sehr gut auf dem Buffet. Zu dieser Zeit sehen wir uns doch alle ein bißchen nach Wärme und Strandfeeling.
Alles in allem macht das Thema einfach richtig gute Laune und ist eine willkommene Abwechslung nach den Festtagen. 

Zum Schluss hab ich euch noch eine schöne Silvester-Tradition aus Mexiko mitgebracht.
Auch wenn mir bewusst ist, dass meine Rezepte natürlich keineswegs traditionell mexikanisch sind sondern eher durch die Tex-Mex Küche inspiriert wurden..
Die Tradition finde ich trotzdem sehr schön:
Um Mitternacht bekommt jeder Gast 12 Trauben. Um 12 Uhr wird dann mit jedem Glockenschlag eine Traube gegessen und dazu in Gedanken ein Wunsch formuliert.
Danach wird angestoßen.
Wenn bei euch keine Glocken läuten, stoßt ihr einfach 12 mal an. Bringt bestimmt auch Glück. 

Avocado-Taco-Pizza
Write a review
Print
Für 4 Stück
  1. 4 Vollkorn-Tortillas
  2. 2 Avocados
  3. 100 g Cherry Tomaten
  4. 1 Glas Santa Maria Taco Sauce
  5. 2 EL Olivenöl
  6. 1 Bio-Zitrone
  7. 1 Bund frischer Koriander
  8. Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Tortillas mit der Taco Sauce bestreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 5 - 8 Minuten knusprig backen.
  3. Die Avocado in dünne Spalten schneiden und Fächerförmig auf den vorgebackenen Boden legen. In der Mitte ein paar geviertelte Tomaten legen. Mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Wunsch mit frisch gehacktem Koriander bestreuen.
Foodlovin' https://foodlovin.de/
Tortilla-Salat mit Fajita Chicken
Write a review
Print
Für 4 Portionen
  1. 2 Romana Salatherzen
  2. 400 g Hähnchenbrustfilet
  3. 1 Tüte Fajita Gewürz
  4. 400 g Mais
  5. 300 g Kidneybohnen
  6. 300 g Cherry Tomaten
  7. 80 g Taco Chips
  8. 120 g Feta
  9. 2 Limetten
  10. 3 EL Olivenöl
  11. Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Hühnchen von allen Seiten im Fajita Gewürz wenden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hühnchen darin anbraten. Im Ofen garziehen lassen.
  2. Währenddessen die Salatherzen in Streifen schneiden. Die Tomaten halbieren, den Feta zerbröseln. Das Hähnchen etwas auskühlen lassen und in schmale Streifen schneiden.
  3. Zum Anrichten zuerst eine kleine Hand voll Salat in ein großes Glas geben, dann die Tomaten mit der Schnittfläche an den Glasrand legen. Darauf ca. 3 EL Mais und 3 EL Kidneybohnen geben. Nun ein paar Hähnchenstreifen darauf verteilen. Alles mit Limettensaft und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss einige Tortilla Chips auf den Salat legen und mit Feta bestreuen.
Foodlovin' https://foodlovin.de/
Paprika-Mango Quesadillas
Write a review
Print
Für 8 Stück
  1. 8 Mais Tortillas
  2. 3 rote Paprika
  3. 1 Rote Zwiebel
  4. 1 Mango
  5. 1 EL Olivenöl
  6. 1 Glas Red Jalapeno
  7. 1 EL Tomatenmark
  8. 200 g geriebener Mozzarella
  9. 2 EL saure Sahne
  10. 1 Bund Koriander
  11. 1 Gurke
  12. 1 EL Limettensaft
  13. 1 EL Reisessig
  14. 1 TL Honig
Zubereitung
  1. Die Paprika fein würfeln. Die Mango schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Zwiebel hacken. Die Jalapenos abgießen, einige zur Demo beiseite legen und den Rest ebenfalls fein hacken.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Paprika, Mango und Jalapenos hineingeben und einige Minuten anbraten. Dann das Tomatenmark dazugeben. Alles mit 100 ml Wasser aufgießen und einkochen lassen, bis Paprika und Mango weich sind.
  3. Die Füllung abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  4. Währenddessen die Gurke waschen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und die Gurke fein würfeln. Mit Limettensaft, Honig und Reisessig vermischen und mit Salz abschmecken.
  5. Ist die Paprika-Mango-Füllung etwas abgekühlt, den Mozzarella und die saure Sahne unterheben. Alles gut miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Nun jeweils 2 EL Paprika-Mango-Füllung auf der Hälfte eines Tortilla verteilen, zuklappen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen ca. 8 - 10 Minuten backen bis die Quesadillas goldbraun sind und der Käse anfängt, heraus zu laufen.
  7. Die Quesadillas herausnehmen, zu Dreiecken halbieren und noch warm mit dem Gurkensalat, ein paar Jalapenos und Limettenspalten servieren.
Foodlovin' https://foodlovin.de/