Heute gibt es mal wieder einen Düsseldorf Tipp für euch: das Bistro Sommelier.
Das französische Restaurant stand schon lange auf meiner Liste und nun bin ich mit Taste Twelve endlich dort gewesen. 
Ein Abend, wie mitten in Paris. in französischer Bistro-Atmosphäre und typisch Französischer Küche. Und zu gewinnen gibt es auch etwas, nämlich einen Taste Twelve Restaurantführer.
>> HIER GEHT’S DIREKT ZUM GEWINNSPIEL<<

 

Neue Restaurants entdecken mit Taste Twelve

Wenn ich erzähle, dass ich als Foodblogger und Foodfotografin arbeite, denken die meisten, ich fotografiere Essen für Restaurants. 
Oder ich schreibe Restaurants und gehe ständig essen.
Beides könnte nicht ferne von meinem Alltag entfernt sein.
Ich gehe wahrscheinlich seltener Essen, als die meisten von euch.
Was nicht daran liegt, dass ich zuhause so unglaublich gerne koche. Ich bin froh, nach Feierabend auch mal bekocht zu werden und mich nicht ums Essen kümmern zu müssen. 
Trotzdem: meine Liste mit Restaurants, die ich in Düsseldorf noch ausprobieren möchte ist lang und wird einfach nicht kürzer. Das kennt ihr in eurer Stadt bestimmt auch, oder? Man nimmt sich immer wieder vor, dieses eine neue Restaurant endlich auszuprobieren und landet dann doch immer wieder im alt bekannten Lieblings-Laden.

Und genau dafür ist Taste Twelve perfekt!
Das Konzept ist schnell erklärt: Man bestellt zwei Hauptspeisen, eine davon ist umsonst.
Ein wunderbarer Anreiz, eben doch mal was Neues auszuprobieren. 
Taste Twelve gibt es mittlerweile in 10 Städten: Amsterdam, Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Wien.
In jeder Stadt laden 12 Restaurants ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. 

 

Frankreich mitten in Düsseldorf

Das Bistro Sommelier gehört zu diesen Restaurants, in denen ich unbedingt mal essen wollte. 
Das Bistro liegt mitten in der Düsseldorfer Altstadt, allerdings nicht in dem Teil, der für Altbier und die längste Theke der Welt bekannt ist. 
Sondern im ehemaligen und neu restaurierten Gerichtsgebäude, das Herzstück der Andreas Quartiers. Das Gebäude ist wirklich eindrucksvoll und beherbergt das Hyatt House Hotel. Direkt daneben liegt das Bistro Sommelier. 

Die Lage macht das Bistro zum perfekten Ort für ein Glas Wein. Dazu ein paar Kleinigkeiten wie Oliven, Brot und gegrillte Paprika – herrlich! Für ein Glas Wein war ich schon öfter dort. Auf Einladung von Taste Twelve war ich nun endlich auch einmal dort essen.

Die Karte verspricht Französische Küche, ganz wie man es sich vorstellt. Es gibt Tartines, Ziegenkäse, Foie Gras und Hummerbisque. Austern, Steak Frites und Confit de Canard. Und natürlich französischen Käse, Creme Brulee und Mousse au Chocolat. Dazu französische Weine, Pastis und sogar Absinth.
Wer Lust auf Frankreich verspürt, ist hier wirklich an der der richtigen Adresse. 

Und Lust auf Frankreich hatten wir bei unserem Besuch definitiv!
Spätestens beim Betreten des Restaurants fühlt man sich wirklich wie in Frankreich. Die Einrichtung ist liebevoll bis ins letzte Detail ganz typisch für ein französisches Bistro.
Stoffgardinen, kleine Bistro-Tische, karierte Servietten. Trotzdem finden sich auch moderne Elemente in der Einrichtung, zum Beispiel die riesige Weinbar. 

 

 

Französische Küche in Düsseldorf

Zu Beginn haben wir die Austern bestellt. Oh und natürlich Kir Royal. Wenn schon, denn schon. 
Ich konnte nicht widerstehen, da es im Bistro Sommelier Gillardeau Austern gibt. Die bekommt man nicht überall und sie liegen qualitativ über den üblichen Fines Claires.

Danach gab es gegrillte Sardinen auf Couscous-Salat und für mich die Poivron de Padron, gegrillte Mini-Paprika.
Ich liebe die kleinen Dinger!
Auf einen Salade Nicoise hatte ich schon länger mal wieder Lust. Deswegen war es keine Frage, was ich als Hauptspeise bestellen würde.
Natürlich kommt der Salade Nicoise mit frischem, kurz gebratenen Thunfisch, knackigen Bohnen und kleinen Wachteleiern. Perfekt!
Mein Freund hatte Rochenflügel mit Kartoffelpüree und Kapern. Diese Kombination aus extravagant und bodeständig, die die Franzosen so gut beherrschen. Und natürlich steht bei allem die Qualität der Produkte im Vordergrund.

Und zum Abschluss.- natürlich Mousse au Chocolat! Wobei das Rennen mit der Creme Brülle wirklich knapp war. Aber die Mousse war himmlisch und die Portion mehr als genug für zwei!
Ein rundum gelungener Abend und sicher nicht der letzte im Bistro Sommelier. Neues Ausprobieren lohnt sich eben doch!

Übrigens gibt es das Bistro Sommelier auch in Hamburg!

Und damit ihr auch endlich ein paar Restaurants von eurer Liste streichen könnt,
verlose ich auf Instagram einen Taste Twelve Restaurant Führer für die Stadt eurer Wahl!


>> HIER GEHT’S ZUM GEWINNSPIEL<<