03.07.2017 | Desserts & Eis, Frühstück

Nice Cream – Gesundes Eis aus Bananen und Kokosmilch

Von Nice Cream habt ihr bestimmt schon gehört, oder?
Auf Instagram entkommt man ihr nicht und sogar in Cafés ist sie mir schon begegnet: Eiscreme aus gefrorenen Bananen. Die angeblich genauso cremig, reichhaltig und köstlich ist, wie normales Eis. 
Nunja, als großer Eisfan war ich skeptisch.
Wir klären heute also die Frage: schmeckt Nice Cream wirklich wie normales Eis?

Banana Nice Cream

Kokosnüsse

Banana Coconut Nice Cream

Nice Cream in Kokosnüssen

Ich liebe Rezepte, die unsere Lieblingssüßigkeiten etwas gesünder gestalten.
Und ihr wisst, ich bin ein großer, großer Eisfan. Der größte weit und breit. Vor mir ist keine Eisdiele sicher.
Bei den Sorten bin ich allerdings wählerisch. Fruchteis und Sorbets sind nicht so meins, Zitrone, Erdbeere, Banane, nicht für mich. Deswegen war ich dem Hype um die Nana Ice Cream, die einfach aus gefrorenen Bananen hergestellt wird, auch etwas skeptisch gegenüber. 

Schmecken pürierte gefrorene Bananen wirklich wie Eis?
Die Antwort wird euch nicht überraschen: Nein, es schmeckt natürlich nicht wie ein Triple Chocolate Cookie Chunk Caramel Brownie Eis. Es schmeckt nach Banane und dem, was man eben dazu gibt. 
Ich sag das nur so deutlich, weil zum Thema Nana Ice Cream wieder zahlreiche Blogposts gibt, die behaupten sie schmecke genau wie richtiges Eis.
Nein, tut sie nicht. 
Genau wie die Rohkost Brownies, den Raw Chocolate Cheesecake oder die Zucchininudeln schmeckt Eiscreme aus Bananen natürlich nicht wie klassische Eiscreme aus Sahne und Milch. Aber genau wie Rohkost Brownies, den Raw Cheesecake oder die Zucchininudeln schmeckt sie mir wirklich richtig gut!

 

Banana Nice Cream Bowl
Auf die Toppings kommt es an
.
Das gute an der Nice Cream: Ihr könnt sie zum Frühstück essen. Ist im Grunde nichts anderes als ein Bananensmoothie und an heißen Sommertagen sooo erfrischend.
An und für sich schmeckt die Nice Cream nach nicht viel. Überraschung: Nach Banane eben. 
Aber durch verschiedene bunte Toppings oder Zutaten lässt sie sich ganz nach dem eigenen Geschmack anpassen.

Ich zum Beispiel wollte es exotisch und habe die Bananen deswegen mit etwas Kokosmilch püriert, ein paar Kokosflocken dazugegeben und das ganze aus einer halben Kokosnuss gelöffelt (wollte ich schon immer machen!).

Coconut Banana Nice Cream

Ihr könnt anstelle von Kokosmilch aber auch Mandelmilch oder jeder andere Milch nehmen. Ihr könnt etwas Zimt dazu geben oder aber einen Löffel Kakao für eine Schokoladen Nice Cream. Schon nicht schlecht, was sich aus ein bißchen gefrorener Banane zaubern lässt, oder?

Banana Nice Cream

Für 4 Portionen Nice Cream

4 Bananen
400 ml Kokosmilch
1 Vanilleschote
20 g Kokosflocken
Wer mag fügt Ahornsirup zum Süßen hinzu

Toppings: Kokosflocken, Himbeeren, Ananas, Kakao Nibs, Granatapfelkerne

Zubereitung:

1Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und über Nacht in einem Gefrierbeutel einfrieren.

2. Die Bananen in einen leistungsstarken Mixer geben. Ca. 5 – 10 Minuten antauen lassen. Zunächst nur die Hälfte der Kokosmilch dazu geben. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zusammen mit den Kokosflocken dazugeben. Nun auf hoher Stufe zu einer homogenen festen Eismasse pürieren. Sollte der Mixer Probleme haben, noch etwas Milch dazugeben. Die Nice Cream sollte dick und cremig sein und keine Stücke mehr enthalten. Bis zum Servieren in den Tiefkühler stellen.

Kennst du schon

mein Kochbuch?

Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Kommentare

Sabrina

12.08.2019 um 15:09 Uhr

Hallo Das sieht toll aus und ich probiere es gleich morgen! Über weitere tolle Vegane Rezepte würde ich mich sehr freuen!

Denise

13.08.2019 um 18:33 Uhr

Hallo Sabrina,

vielen Dank! Vegane Rezepte wird es immer wieder geben!

Liebe Grüße
Denise

GABRIELE

13.06.2020 um 16:13 Uhr

Das Bananeneis habe ich gerade mit Brombeeren und Schlagsahne gemacht, super lecker und das ohne Ahornsirup, denn durch die Bananen ist es schon süßlich.

Denise

22.06.2020 um 17:40 Uhr

Nun das mit der Sahne ist zwar nicht mehr ganz der Grundgedanke (gesund & vegan), aber freut mich, dass es geschmeckt hat :D

Stephanie

30.06.2020 um 22:20 Uhr

Moin, nehmt ihr dafür die cremige Kokosmilch aus der Dose, die man auch zum Kochen nimmt?

Denise

2.07.2020 um 08:56 Uhr

Das Rezept funktioiert mit beiden. Mit Kokosmilch aus der Dose wird es natürlich deutlich gehaltvoller, aber auch cremiger. Mit Kokosmilch für Kaffee deutlich kalorien- und fettärmer, aber auch nicht so cremig ;)

Liebe Grüße
Denise

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.