22.11.2017 | Waffeln & Pancakes

Poffertjes wie vom Weihnachtsmarkt.

Ich liebe es ja, Leckereien vom Weihnachtsmarkt zuhause nachzumachen. So ganz ohne Gedränge und Gewusel.
Poffertjes waren als Kind meine absolute Lieblingsleckerei vom Weihnachtsmarkt. Eines hat mich allerdings bisher immer davon abgehalten, sie selbst zu machen: Sie werden in einer speziellen Poffertjes-Pfanne gebacken. Und nur für die ein, zweimal im Jahr möchte ich mir nicht eine Extra Pfanne anschaffen. Das musste doch auch ohne gehen! Und es hat geklappt! 

Selbst gemachte Poffertjes

Weihnachtliche Poffertjes

Selbst gemachte Poffertjes

Das Rezept habe ich als Urlaubsvertretung für die liebe Mara von Mara’s Wunderland geschrieben.
Zum allerersten Mal hat Mara Gäste auf ihrem Blog und ich freue mich riesig, dabei zu sein! Ich liebe ihre Rezepte einfach und bei ihren Fotos möchte man mit der Kuchengabel durch den Bildschirm greifen.
Für ihren Urlaub hat sie sich ein weihnachtliches Rezept gewünscht, denn während sie die Sonne genießt, ist hier die Vorweihnachtszeit in vollem Gange! 
Also habe ich die Chance genutzt und endlich Poffertjes gebacken.

Für Poffertjes gibt es wohl nicht das einzig Wahre Rezept.
Manche verwenden Hefe, manche nicht. Manchmal heißt es, sie sind aus Buchweizenmehl, manchmal nicht. So ist das wohl mit Rezepten, die seit Generationen weiter gereicht werden.

Die allerbesten Poffertjes gibt es auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt bei einem holländischen Poffertjes-Stand. Wie der Name schon erahnen lässt, kommen die kleinen Mini-Pfannkuchen nämlich aus unserem Nachbarland. 
Mir gefiel die Idee mit Buchweizenmehl allerdings sehr gut. Und damit die Kleinen auch ohne spezielle Poffertjespfanne aufgehen, habe ich auch Hefe im Teig verwendet.
Obendrauf kommt ein Schuss Eierlikör. Mit Amaretto schmecken sie aber auch himmlisch! 

Eierlikör Poffertjes

Für ca.  50 Poffertjes
 
Zutaten
  • 250 ml Milch
  • 50 ml Eierlikör
  • 2 Eigelb
  • 125 g Mehl
  • 125 g Buchweizenmehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eiweiß
  • Etwas Butter zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Bestäuben
Anleitung:
  1. Das Mehl mit dem Buchweizenmehl und einer Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die Milch lauwarm erhitzen und mit dem Zucker verrühren. In ein hohes Gefäß gießen und mit der Hefe mischen. Etwa 10 Minuten stehen lassen.

  2. Dann die Milch mit dem Eigelb, dem Mark der Vanilleschote und dem Eierlikör zum Mehl geben. Alles miteinander vermischen. Den Teig ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 

  3. Das Eiweiß steif schlagen. Kurz vor dem Ausbacken der Poffertjes unter den Teig heben.

  4. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen. Mit einem Teelöffel mehrere Portionen Teig in die Pfanne geben. Darauf achten, dass die Teigportionen möglichst rund in der Pfanne landen. Etwa 2 – 3 Minuten backen, dann wenden. Mit dem restlichen Teig so weiter machen.

  5. Die Poffertjes mit Puderzucker bestreuen und nach Wunsch mit gehobelten Mandeln und Eierlikör genießen.

     

Poffertjes mit Eierlikör

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Kommentare

Nessa

22.11.2017 um 10:34 Uhr

Hallo Denise,
die besten Poffertjes, die ich bislang probiert habe, gibt es auf unserem Weihnachtsmarkt. Tatsächlich der einzige Grund, warum ich den Weihnachtsmarkt hier überhaupt besuche, dann aber am liebsten zu einem Zeitpunkt, wenn er noch nicht so voll ist. Auf jeden Fall verwenden sie in diesem Rezept Buchweizenmehl und auch Hefe. Das Ergebnis ist herrlich fluffig und der Teig schmeckt auch nicht langweilig, wie bei vielen anderen.

Liebe Grüße
Nessa

Denise

23.11.2017 um 09:30 Uhr

Dann lieg ich ja mit meiner Rezeptur gar nicht so falsch :)

Ela

23.11.2017 um 09:28 Uhr

Liebe Denise, die sehen ja absolut herrlich aus! Auf den bayerischen Weihnachtsmärkten gibt es aber keine Poffertjes leider.. Da muss ich sie wohl mal selbst machen ;)
Liebe Grüße,
Ela

Denise

23.11.2017 um 09:28 Uhr

Ach das wusste ich gar nicht! Das ist dann wohl die Nähe hier zur Holländischen Grenze.
Sie sind unbedingt einen Versuch wert!

Karin

30.11.2020 um 11:48 Uhr

Hallo Denise,

Poffertjes – sind großartig. (Erinnerung an Tagesausflüge nach Holland als Kind. :-) )
Die muss ich unbedingt mal ausprobieren. Bloß eine Frage hab ich noch: Kann man den Eierlikör ersetzen? Und wenn ja, wodurch?

Liebe Grüße
Karin

Denise

7.12.2020 um 23:04 Uhr

Hallo Karin,

ja für mich sind es auch Kindheitserinnerungen (ohne Eierlikör, natürlich ;)).
Ich bin mir nicht sicher, weil ich es noch nicht probiert habe, aber du könntest ihn evtl. durch Sahne oder auch durch Kokosmilch ersetzen.

Liebe Grüße
Denise

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.