05.12.2020 | Drinks

Saftbegleitung zum Weihnachtsmenü

[Werbung für van Nahmen]

Wärst du auf die Idee gekommen, Säfte als Getränkebegleitung zu deinem Weihnachtsmenü anzubieten?
Nein?
Solltest du unbedingt! Ich habe zu meinem Weihnachtsmenü eine Saft-Begleitung der Privatkelterei van Nahmen zusammengestellt, die mich völlig überrascht und vom Saft-Muffel zum absoluten Saft-Genießer gemacht hat. 
Zu meinem Weihnachtsmenü habe ich Konstantinopler Apfelquitte, Pinot Noir und Wilde Pflaume ausgewählt.
Möchtest du wissen, warum ich genau diese Säfte gewählt habe? Ich erzähle es dir…

Weihnachtsmenü mit Van Nahmen

Tischdeko für's Weihnachtsessen

Van Nahmen Säfte

 

Wie ich zum Saft-Genießer wurde

 

Aber kommen wir mal zum Anfang der Geschichte. 
Als Ich mein diesjähriges Weihnachtsmenü zusammen gestellt habe, hatte ich schon überlegt, was ich noch als Getränk dazu empfehlen kann. 
Manchmal kommt es einfach, wie es kommen muss und die Privatkelterei van Nahmen fragte mich, ob ich einige ihrer Säfte probieren möchte. Und plötzlich offenbarte sich mir eine völlig neue Welt…

Wie gut kann bitte Saft schmecken?!
Ich muss ehrlich sagen, ich war nie ein großer Saft-Trinker. Zu süß, zu sättigend, zu aufdringlich, zu viel.
Mit den allermeisten Säften kann man mich wirklich jagen.
Die Säfte von van Nahmen aber sind völlig anders und haben mich wirklich zum Saft-Liebhaber und Genießer gemacht. Ich schreibe bewusst Saft-Genießer, weil man diese Säfte meiner Meinung nach nicht einfach trinkt. Man genießt sie.

Ein kleines Glas Stromberger Pflaume, Pinot Noir oder weißer Pfirsich ist wirklich etwas ganz Besonderes. Davon macht man sich kein großes 0,5 l Trinkglas voll und kippt es schnell nebenbei runter, weil man eben gerade Durst hat. Nein, die Säfte verdienen deine volle Aufmerksamkeit.

Mittlerweile habe ich schon alle um mich herum mit den Säften von van Nahmen begeistert.
Allein die Flaschen sind ein Hingucker. Die meisten müssen zweimal hinschauen und wollten mir nicht glauben, dass es kein Wein ist. 
Bei Sorten wie „Pinot Noir“ oder „Riesling“ ist das auch durchaus verständlich. Übrigens spielt bei diesen Säften auch, genau wie bei Wein, der Jahrgang eine große Rolle für den Geschmack. 

 

Saft als Menübegleitung

 

Saft als Begleitung zu einem guten Essen war mich nicht völlig neu. 
Ich habe ja längere Zeit komplett auf Alkohol verzichtet, einfach, weil ich keine Lust drauf hatte. Mittlerweile trinke ich gerne auch mal wieder ein Glas Wein, aber eben nicht immer. Wie oft habe ich mir da eine wirklich hochwertige und kreative alkoholfreie Alternative zum Wein gewünscht!

In Restaurants kann die Auswahl an alkoholfreien Getränken meistens nicht überzeugen. Bisher sind mir nur in der gehobenen Gastronomie Säfte als Menübegleitung begegnet (z.B. im Nobelhart & Schmutzig in Berlin, im Vendôme in Bergisch-Gladbach oder im Le Flair in Düsseldorf). Etwas, dass sich unbedingt ändern sollte!
Klar, Orangensaft und Apfelsaft bekommst du in jedem Restaurant. Aber davon spreche ich hier nicht. 
Ich spreche von Säften, die so fantastisch sind, so vielseitig und facettenreich, dass sie eben keine „Trostpreis“ sind für denjenigen, der keinen Alkohol trinken möchte. 

Und genau diese Säfte stellt die Privatkelterei van Nahmen her. 
Und das sogar schon seit über 100 Jahren. van Nahmen ist ein Familienunternehmen, das in vierter Generation von Peter van Nahmen geführt wird. 
Was mich beeindruckt hat: ein großer Teil der Früchte die für die Säfte von van Nahmen verarbeitet werden, stammen aus dem Rheinland und dem Münsterland, wo Van Nahmen seinen Firmensitz hat und die Säfte produziert werden. 

Alle Säfte werden sortenrein hergestellt. Und wie man das schmeckt! So hat van Nahmen allein 10 verschiedene Apfelsaft-Sorten im Sortiment (mein Favorit ist übrigens Cox Orange).
Klar, denn es gibt eben mehr als die 3 Apfel-Sorten, die wir im Supermarkt zu sehen bekommen. Schonmal von der Roten Sternrenette gehört? 
Oder vom Kaiser Wilhelm?
Dem Rheinischen Bohnapfel?
Um diese Sortenvielfalt zu erhalten, setzt sich das Unternehmen für den Erhalt von Streuobstwiesen am Niederrhein ein.
Regionalität, Naturschutz, Sortenerhaltung und eine faire Bezahlung der Bauern ist Van Nahmen wichtig, genau wie die Verbundenheit zur Region. In der eigenen Hofküche veranstaltet die Privatkelterei regelmäßig Events, Kochabende oder Feste.
Ich kann es kaum abwarten, mir die Produktion und die Obstwiesen mal vor Ort persönlich anzusehen.

 

 

Die Säfte für mein Weihnachtsmenü

 

Konstantinopler Apfelquitte zur Vorspeise mit Lachs

Von einer Konstantinopler Apfelquitte hatte ich zuvor noch nie gehört. Kein Wunder, denn diese Obstsorte war nahezu vergessen. Die Früchte wurden auf alten Streuobstwiesen im Niederrhein und im Münsterland wieder entdeckt und stammen von bis zu 60 Jahre alten Bäumen.

Mit Quitten habe ich ohnehin nicht besonders viel Erfahrung. Ich wusste also wirklich nicht, was mich erwartet. 
Und dann war ich völlig überrascht und begeistert!
Der Saft schmeckt frisch und herb. Und er passt perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten. Mein heimlicher Favorit im van Nahmen Sortiment!

Er passt übrigens auch perfekt zu allen Gerichten, die etwas Besonderes sind. Krustentiere, Perlhuhn oder feine Fischgerichte. Perfekt also für eine weihnachtliche Vorspeise!

 

Van Nahmen Apfelquittensaft

Apfelquittensaft

Weihnachtsmenü Vorspeise mit Getränk

 

 

Pinot Noir zu gefüllten Rote Bete Knödeln

Zum Hauptgang sollte es ein Roter Saft sein. Die Rote Bete Knödel werden mit Maronen und Zwiebeln gefüllt, dazu gibt es eine gewürzte Süßkartoffelcreme und Pilze.
Ein Pinot Noir erschien mir dazu absolut passend! 

Am besten trinkt man ihn aus einem großen Weinglas, damit sich die herrlichen Aromen von Waldbeeren, Cranberries und Süßkirschen entfalten können.
Mit seiner Süße passt er perfekt zu der herben Rote Bete, aber auch zu anderen Weihnachtsklassikern wie Ente, Wild oder Gans.

 

Pinot Noir Traubensaft

Weihnachtlicher Hauptgang mit Pinot Noir

Anstoßen mit Pinot Noir

 

Wilde Pflaume zum Eisgugelhupf

Zum Dessert sollte es ein Pflaumensaft sein. Die Idee von Pflaumen zusammen mit weihnachtlichen Gewürze wie Zimt, Lebkuchen und Cranberries war einfach verlockend. 
Also entschied ich mich für die Wilde Pflaume, einen sortenreinen Pflaumensaft aus einer extrem seltenen Pflaumensorte.

Da das Dessert an sich schon sehr süß ist, wollte ich einen Saft, der am Gaumen nicht „süß-klebrig“ schmeckt, sondern einen schönen Ausgleich zum Eis gibt.
Die Aromen von Marzipan und Vanille passen perfekt zu meinem Eisgugelhupf.
Ein gelungener Abschluss, von dem man sich gerne auch mal ein zweites Glas gönnt.

 

Weihnachtliche Getränkebegleitung

Getränkebegleitung zum Weihnachtsdessert

 

Mein Verständnis von Saft hat sich definitiv für immer verändert und ich werde zukünftig öfter Saft zum Essen genießen. 
Oder einfach so. Tatsächlich habe ich beim Schreiben gerade so Lust darauf bekommen, dass ich mir ein kleine Glas Cox Orange eingegossen habe. 
Für dieses neue Verständnis von Saft möchte ich van Nahmen ganz herzlich danken!

Übrigens, wenn du rausfinden möchtest, welcher Saft zu deinem Weihnachtsmenü passt, schau mal auf www.saft-o-mat.de vorbei.
Dort findest du den passenden Saft für deinen Geschmack!

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Kommentare

Andrea

18.12.2020 um 08:44 Uhr

ganz herzlichen Dank für die Vorstellung dieser interessanten Säfte. Ich finde es immer wieder schwierig eine leckere alkoholfreie Getränkealternative zum Menü zu finden, die nicht nur „Trostpreis“ ist. Quitte und Pinot Noir werde ich unbedingt ausprobieren. Entspannte und gesunde Weihnachtstage wünscht Andrea

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.