12.06.2017 | Kuchen & Co.

Schokoladen Bouchons aus gesunden Zutaten.

Habt ihr schonmal von Bouchons gehört?
Bouchon ist das französische Wort für Korken und genau so sehen die kleinen schokoladigen Dinger aus, die ich euch heute mitgebracht habe. Ein bißchen wie die großgewachsene, schlanke Schwester eines Muffins. Aber der Schein trügt, denn diese kleinen Bouchons sind das schokoladigste, was ich seit langem gebacken haben. Und obowhl die Zutaten noch halbwegs als „gesund“ einzustufen sind (kein Mehl, keine Butter, kein raffinierter Zucker) – das Ergebnis schmeckt wie die pure Schokoladen-Sünde.

Schokoladige Bouchons

Rezept für Schokoladen Bouchons

Rezept für Schokoladen Bouchons

Chocolate Bouchons

Ach die Franzosen. Die haben das drauf mit diesen kleinen verführerischen süßen Sünden. Egal ob Handtasche, Schuhe oder Gebäck, die Franzosen verleihen all dem diesen augenblicklichen Haben-Wollen-Faktor. 
Ich rede von diesen Dingen, die man nicht braucht, die das Leben aber ein bißchen schöner und genussvoller machen. Und gerade bei Gebäck sind die Franzosen nun wirklich die unangefochtenen Meister der kleinen Besonderheiten. 

Klein und fein ist hierbei der Maßstab. Französisches Gebäck ist nie wuchtig oder groß, wie es zum Beispiel amerikanische Cookies oder Muffins sind (die ich auch sehr liebe). Denken wir nur an Macarons und kleine Törtchen, die aussehen wie Kunstwerke und fast zu schön zum Essen sind. Weniger ist mehr und dieses kleine Bißchen reicht schon aus, um uns für einen Moment das Leben zu versüßen.

Saftige Schokoladen Bouchons

Rezept für Schoko Bouchons

Schokoladen Bouchons

Genau so ist es bei diesen Schokoladen Bouchons. Sie sind klein, aber ohhhh wie die es in sich haben. Sie erinnern mich etwas an Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern. Und tatsächlich bleibt der Kern der Bouchons sehr weich und unglaublich schokoladig. Auch nach zwei Tagen werden die Bouchons nicht trocken und schmecken immer noch himmlisch. 
Zu einer Tasse Kaffee am nachmittag, zu einem Glas Rotwein am Freitag Abend. 

Und wie war das jetzt mit den Zutaten?
Nun ja, die Hauptzutat ist Schokolade. Das lässt sich nunmal nicht vermeiden, wenn man super schokoladige Schokoladen-Bouchons backen möchte. Aber bei Schokolade gilt ja immer: je höher der Kakao-Anteil, desto geringer der Zucker Anteil. Und die Bouchons vertragen eine richtig dunkle Schokolade. 80 Prozent, wer sich traut nimmt 90 oder gar 95 Prozent Kakaoanteil. Statt Butter kommt Kokosöl in den Teig, statt Zucker Kokosblütenzucker. Ich spiele ja mit der Idee, die 15 g Stärke durch Buchweizenmehl auszutauschen, um den Bouchons ein leicht nussiges Aroma zu verleihen. Ob sie dann noch so schön aufgehen und diese zauberhaft rissigen Kappen bekommen, weiß ich allerdings nicht. 

Schokoladen Bouchons

Schokoladen Bouchons mit Puderzucker

Schoko Bouchons

Für die Schokoladen Bouchons habe ich übrigens eine Backform von Ikea verwendet. Sehr französisch, ich weiß. Aber die Schweden können das mit dem Genuss auch ganz gut und die Form ist perfekt für Bouchons. 
Das rezept funktioniert aber auch in normalen Muffin-Formen oder Mini-Formen. Dann müsstet ihr nur die Backzeit entwas verlängern oder verkürzen. Am besten immer den Test mit einem Holzstäbchen machen. Es darf kein flüssiger Teig dran kleben.

Probiert sie aus, diese kleine Schokoladen-Sünde!

Schokoladen Bouchons

 45g Kokosöl
196 g Zartbitterschokolade, gehackt
2 Eier
96g Kokosblütenzucker
1 TL Vanillearoma
1 Prise Salz
16 g Stärke
10 g Kakao

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Muffinformen mit Kokosöl einfetten und mit Kakao ausstreuen.
  2. 140 g von der gehackten Schokolade schmelzen mit dem Kokosöl über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Beiseite stellen
  3. Eier, Kokosblütenzucker und Vanille in einer Rührschüssel aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Dann den Kakao und die Stärke unterheben. Zum Schluss die restliche gehackte Schokolade unterheben. Den Teig in die Formen füllen und im vorgeheizten Ofen 20 – 25 Minuten backen. Herausnehmen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Schokoladen Bouchons aus Frankreich

Kennst du schon

mein Kochbuch?

Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Kommentare

Andrea

12.06.2017 um 08:52 Uhr

Die sehen ja wahnsinnig lecker aus!! Das Rezept hab ich mir gleich mal gespeichert!! :)
GLG, Andrea

Denise

12.06.2017 um 14:58 Uhr

Das freut mich, viel Spaß beim Probieren!

Liebe Grüße,
Denise

Rietzler Cornelia

12.06.2017 um 09:36 Uhr

Klingt gut! Welche Muffinform hast du von Ikea benutzt ? Danke!

Denise

12.06.2017 um 14:57 Uhr

Hallo Cornelia,

ich glaube die Form heißt Drömmar. Sie hat 24 Mulden und ist außen rot. Ich wollte sie verlinken, aber finde sie online nicht. Dabei hat Ikea sie eigentlich immer im Program…

Liebe Grüße,
Denise

Brigitte

12.06.2017 um 15:34 Uhr

Wo bekommt man denn Kokosblütenzucker?

Denise

12.06.2017 um 15:37 Uhr

Den bekommst du im Bio Supermarkt oder mittlerweile auch in großen Supermarktketten.

Liebe Grüße,
Denise

Sara

3.07.2017 um 20:22 Uhr

Gestern nachgebacken, heute noch genauso saftig.
Dachte ich könnte welche einfrieren. Pustekuchen. Hab sie quasi eininhaliert :D
Super lecker!

Jill

16.04.2018 um 11:15 Uhr

Hallo Denise!
Ich wollte am Wochenende dieses Rezept ausprobieren, die sehen ja wahnsinnig gut aus!
Wie viele Bouchons kann ich aus den Zutaten zubereiten?
Du schreibst ja, dass du eine Form mit 24 Mulden benutzt hast, aber bei der geringen Menge kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es für 24 Stück reicht, zumal ich eh nur 12 Stück backen wollte.
Danke für die Hilfe :-)

Denise

16.04.2018 um 11:24 Uhr

Hallo Jill,

ich habe eine Backform von Ikea benutzt, die es aber leider nicht mehr gibt. Wenn du eine normale Form nimmst, sollte es für 12 Stück passen. Und wenn es mehr werden: man kann sie perfekt einfrieren ;)

Liebe Grüße,
Denise

Eva

9.08.2018 um 22:06 Uhr

Ich habe die Bouchons heute nach gebacken. Sie waren köstlich! Ich hatte 85%ige Schokolade, mehr würde ich persönlich nicht nehmen, dann wird es sehr bitter.

Ich weiß allerdings überhaupt nicht, wie man aus der Menge 24St. Heraus bekommen soll. Ich habe mit halber Teigmenge 2 normal große Muffins herausbekommen :-)

Viele Grüße

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.