Ich hab da so eine Liste. Eine lange Liste mit Restaurants in Düsseldorf, die ich doch endlich mal ausprobieren möchte. Manche stehen dort schon länger als ein Jahr drauf. Zum Beispiel das Reinhardt’s. Und wie der Zufall will, ist das Reinhardt’s in diesem Jahr bei Taste Twelve dabei, einem Restaurantführer,  12 Restaurants in einer Stadt vorstellt und je zu einer Hauptspeise einlädt.
12 Restaurants – ein neues Restaurant pro Monat, das ist also für 2017 der Plan. Den Anfang machte  das Reinhardt’s in Düsseldorf. 
Habt ihr auch so eine Liste? Ich helfe euch, sie endlich in Angriff zu nehmen, weiter unten könnt ihr einen Taste Twelve Restaurantführer gewinnen!

Taste Twelve in Duesseldorf

12 Restaurants – die Qual der Wahl.
Die 12 Restaurants, die dieses Jahr bei Taste Twelve dabei sind, machen mir die Wahl wirklich nicht einfach.
Das Restaurant Spoerl Fabrik ist dabei, direkt bei mir um die Ecke und einfach immer gut.
Das Berens am Kai – sensationell kreative Sternegastronomie auf ganz ganz hohem Niveau.
Das Hase + Igel, das ich immer noch nicht ausprobiert habe.
Meine Wahl fällt aber auf das Reinhardt’s, das ich ebenfalls schon länger ausprobieren wollte. 

Das Restaurant Reinhardt’s liegt auf dem Gut Moschenhof. Am Rande von Düsseldorf in ländlicher Gegend in ländlicher Atmosphäre. 
Das ist eine Sache, die ich an Düsseldorf so mag. Man muss nur 10 Minuten mit dem Auto fahren und fühl sich wie mitten auf dem Land, wenn man mal Abstand von der Stadt braucht. Ein Hotel befindet sich ebenfalls auf dem Gut, wie auch eine Reitschule und Ställe.
Während meiner Pferde-Phase, die wohl jedes Mädchen irgendwann mitmacht, bin ich auf Gut Moschenhof auch geritten. Ewig ist’s her aber umso mehr war ich gespannt, nach so langer Zeit mal wieder dort zu sein. Für einen Abend mal raus aus der Stadt, etwas Landluft schnuppern. Den neuen Monat mal mit etwas Entspannung beginnen, ein entspanntes Dinner zu zweit, genau das richtige an einem Samstag Abend.

eingang reinhardts duesseldorf

Taste Twelve Duesseldorf
Und wie funktioniert das jetzt mit Taste Twelve?
Ganz einfach, man bestellt zwei Hauptgänge, einen davon gibt’s umsonst. 
Natürlich kann man auch noch Vorspeise und Dessert bestellen, muss man aber nicht. Wir gönnen uns aber das ganze Programm.
Zum Zeitpunkt unseres Besuchs stand das Reinhardt’s ganz unter dem Motto Hüttenzauber. Es gab also eine kulinarische Reise durch Österreich.

Zum Aperitif gibt es bereits einen kleinen Gruß aus der Küche. Kürbissuppe und – man verzeihe es mir, ich weiß es nicht mehr, aber lecker! Dazu – passend zum Hüttenzauber – frische Brezeln. 
Ich nehme zur Vorspeise den Sous Vide gegarten Kalbstafelspitz, mein Freund den Fisch aus der Räucherscheune. Geht’s euch auch immer so, dass ihr lieber das haben möchtet, was euer Tischnachbar isst? Da kann man sich bei mir eigentlich immer drauf verlassen. Mein Kalbstafelspitz ist lecker, aber der Räucherfisch ist einfach zu gut. Butterzart und frisch. Die Portion ist riesig, also darf ich großzügig naschen.

Weine im Reinhardts Dusseldorf

Vorspeise im Reinhardts Duesseldorf

Weinglas im Reinhardts in Duesseldorf

Zum Hauptgang gibt es bei mir Fisch.
Kabeljau mit Paprikakraut und heiß geräuchertem Knoblauch. Der Fisch ist perfekt gegart und der geräuchterte Knoblauch abgefahren aber sehr sehr lecker. Ich bin happy mit meinem Hauptgang, auch wenn das Almochsenfilet unglaublich gut aussieht. Mit Wirsing, Steinpilzen und verschiedenen Kartoffelkreationen.
Aber ich reiße mich zusammen und probiere diesmal noch nicht einmal. Wird mir auch gar nicht angeboten. Muss wohl gut gewesen sein.

almochse mit pilzen

Hauptgang im Reinhardts

Hauptspeise im Reinhardts

Kabeljau Hauptspeise

Der Nachtisch hingegen teilen wir uns von vornherein.
Es steht Kaiserschmarrn auf der Speisekarte. Früher war Kaiserschmarrn eins meiner Leibgerichte, heute kann ich ihn in den allermeisten Restaurants aufgrund meiner Glutenunverträglichkeit nicht mehr essen. Ist jetzt nicht so schlimm, denn eigentlich bin ich schon satt.
Vor dem Dessert gab es zum Espresso nämlich kleine hausgemachte Naschereien. Eine Quarkcreme mit marinierten Kumquats, kleine Küchlein und Gelee. Sehr lecker und als süßer Abschluss eigentlich ausreichend. Allerdings lacht mich das selbst gemachte Vanilleeis an und so nasche ich einfach das Vanilleeis mit dem warmen Zwetschgenröster, den es zum Kaiserschmarrn gibt. Genau richtig!
Auch am Nebentisch gibt’s Kaiserschmarrn, alle um mich herum sind begeistert. War wohl ein guter Kaiserschmarrn!

Kaiserschmarrn zum Dessert

reinhardts Gut moschenhof

Taste Twelve Reinhardts Duesseldorf

Mich würde die reguläre Speisekarte des Reinhardt’s noch sehr interessieren, ich komme also gerne wieder! Ich stelle mir das Reinhardt’s übrigens auch im Sommer sehr schön vor. Wenn man auf der Terasse sitzen kann, fernab vom Stress in der Stadt… 

Die Bücher von Taste Twelve gibt es übrigens für insgesamt 10 verschiedene Städte. Schaut doch mal nach, ob auch eine Stadt in eurer Nähe dabei ist. Ich verlose nämlich ein Exemplar von Taste Twelve an einen von euch!

Wie kann ich gewinnen?
Erzählt mir hier in den Kommentaren einfach, welches Restaurant ihr in eurer Stadt unbedingt ausprobieren möchtet!

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland.
Das Gewinnspiel läuft bis Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird per Zufall gezogen und durch mich per Mail kontaktiert.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Das Gewinnspiel ist beendet.