06.03.2015 | Desserts & Eis

Veganes Schokoladeneis mit kandierten Mandeln

Als Lina und ich uns entschieden, am zweiten Tag des Foodbloggercamps eine Session zum Thema Veganes Eis anzubieten, dachten wir, das wird ein Selbstläufer.
Vegan kommt an – kannten wir es doch aus Berlin nicht anders. Aber Reutlingen ist eben nicht Berlin. Und das mein ich ganz urteilsfrei.
Werners wilde Kostproben ließen die Jägerin und Sammlerin in mir aufwachen, Inas Semmelknödel waren himmlisch fluffig und Julianes Kraut perfekt gewürzt.

veganes schokoladeneis

Aber vegan – nun, das stieß mehr auf Skepsis, als auf Zuspruch.
Zwei Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer erschienen dennoch mit Abenteuerlust und Neugier gewappnet in unserer Session-Küche. Zusammen mit unserem fantastischen Küchenboy Jan haben wir unserer Kreativität einfach mal freien Lauf gelassen. Heraus kamen drei unheimlich köstliche Eissorten: Pistazieneis, Lakritzeis und Schokoladeneis mit kandierten Mandeln. Ich war für das Schokoladeneis verantwortlich und habe euch heute das Rezept dafür mitgebracht.

veganes-schokoladen-eiskugeln

Nach der anfänglichen Skepsis freute es mich umso mehr, als ich nach der Verkostung unserer Eissorten von vielen Teilnehmern nach dem Rezept gefragt wurde.
„Das hätte ich nie gedacht“, „ihr habt mich überzeugt“, „Megalecker“.

Als wir beschlossen, veganes Eis zu machen, haben sich in meinem Kopf sofort die kühnsten Sorten zusammen gesponnen. Das Rezept für veganes Eis basiert auf Kokosmilch. Gesüßt wird mit Datteln statt mit Zucker. Besonders cremig wird es, wenn man noch ein paar Esslöffel Nussmus dazu gibt. Dann kann man sich austoben: Salzkaramell, Himbeer-Lakritz, Cookie-Dough, Matcha-Mandel waren nur ein paar der Sorten, die mir in den Sinn kamen.

veganes schokoladeneis mit mandeln

kugel veganes schokoladeneis

eishörnchen schokolade vegan
Mit Schokolade liegt man allerdings fast immer richtig, dachte ich mir.
Ein kleines bißchen Extravaganz habe ich dem Rezept dann doch noch gegönnt, indem ich eine gute Prise Kaffee-Zimt-Salz hinzugefügt habe.
Schokolade + Kaffe + Zimt + Salz? Perfekt!
Als ich eine Dose mit Kakao-Nibs entdeckt habe, wanderten auch noch einige davon ins Eis. So liebe ich kochen. Einfach kombinieren, was gut zueinander passt und ein überraschend umwerfendes Ergebnis erhalten

Ob Veganer oder nicht, dieses Eis überzeugt. Reutlingen und vegane Küche – das wird noch was! 

Veganes Schokoladeneis mit kandierten Mandeln
Write a review
Print
Ingredients
  1. 500 ml Kokosmilch
  2. 100 g Zartbitter-Schokolade (vegan)
  3. 13 Datteln
  4. 100 g Mandeln
  5. 5 EL Zucker
  6. ½ TL Meersalz mit Kaffee und Zimt (z.B. von Lebensbaum)
  7. 1 EL Kakaonibs
  8. 2 g Agar Agar
Instructions
  1. 1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.
  2. 2. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett mit einer Prise Meersalz anrösten. 5 EL Zucker dazu geben, schmelzen lassen und die Mandeln rundum karamellisieren. Auf ein Stück Backpapier geben und auskühlen lassen, dann grob hacken.
  3. 3. Die Kokosmilch mit den Datteln in einen Mixer geben und glatt pürieren. Die Schokolade und das restliche Salz dazugeben und unterrühren.
  4. 4. 3 EL Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Das Agar Agar einrühren und die Flüssigkeit zur Kokosmilch geben. Noch einmal aufmixen. Die Flüssigkeit nun in die Eismaschine geben.
  5. Wer keine Eismaschine hat, rührt jetzt bereits die gehackten Mandeln und Kakaonibs unter und stellt die Eismasse in den Gefrierschrank. Wer mit Eismaschine arbeitet wartet, bis das Eis cremig gefroren ist, rührt dann die Mandeln und Kakaonibs unter und stellt das Eis bis zum Servieren in den Gefrierschrank.
Foodlovin' https://foodlovin.de/
veganes schokoeis kugeln

Kennst du schon

mein Kochbuch?

Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Kommentare

Anne von Frisch Verliebt

6.03.2015 um 10:11 Uhr

Endlich! Endlich! Endlich! Es ist endlich soweit, dass die ersten Eis-Rezepte auf diversen Blogs erscheinen & ich freue mich so darüber. Ich kann den Frühling & den Sommer schon ganz langsam kommen sehen. Endlich! <3

Ganz liebe Grüße
Anne von Frisch Verliebt

Ich freue mich über einen Besuch:
http://www.frisch-verliebt.blogspot.de

Denise

6.03.2015 um 15:56 Uhr

Auch wenn mein Post nicht gerade sommerliche Stimmung verbreitet… ;)
Aber am Wochenende soll der Frühling ja kommen und da sind wir jetzt bestens gewappnet :)

Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende!

Natalia

6.03.2015 um 14:22 Uhr

OMG, Denise! I am speechless! <3

Denise

6.03.2015 um 15:57 Uhr

hehe, thank you :)

Wochenrückblick #103 - ÜberSee-MädchenÜberSee-Mädchen

10.03.2015 um 23:11 Uhr

[…] wird es einmal mehr mit klassischem Mousse au chocolat, Bonnys saftigem Schokokuchen und veganem Schoko-Eis. Eines meiner Highlights (ich kann mich einfach nicht entscheiden!), sind Schoko-Quark-Spätzle […]

Anita

21.03.2015 um 10:31 Uhr

Wow! Ich klicke mich gerade durch Deine Bilder und bin verzaubert. Es sieht alles einfach so wunderschön aus…. :)

Lieben Gruß
Anita ★

Denise

21.03.2015 um 10:48 Uhr

Danke, so ein schönes Kompliment :)

Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
Alles Liebe,
Denise

Lakritzeis auf Cashewbasis - Mandelmilch & Cashewmus

24.03.2015 um 14:55 Uhr

[…] ganz anders ausgesehen). Gegessen und gelobt haben nachher alle! Denise hat ein wunderbares Schoko-Mandel-Eis gezaubert und Christian und ich haben uns ans Lakritz gewagt! Die Basis stellt eine dicke […]

anne

11.05.2015 um 09:26 Uhr

Ich habe 600 ml Kokosmilch und 150 g Kuvertüre verwendet (weil es von der Verpackung
her besser gepasst hat) und habe normales Meersalz (aber etwas mehr als einen TL) genommen. OMG!!!… das ist mit Abstand das beste Eis, das ich je gegessen habe.. Da stinkt jedes Sahneeis ab :-)

Ich bin überglücklich (und 6 von 6 Testern sind ebenfalls begeistert!)

Denise

11.05.2015 um 14:42 Uhr

Hallo Anne,

freut mich riesig zu hören, dass euch das Eis so gut geschmeckt hat :D Vielen Dank für das tolle Kompliment :)

Liebe Grüße,
Denise

Monika Billig

18.08.2015 um 20:08 Uhr

Hört sich irre an. Werde es ausprobieren

Saskia

29.04.2017 um 21:35 Uhr

Liebe Denise,
ich freue mich sehr ein veganes Rezept für Schokoeis gefunden zu haben, das so lecker klingt. Kann ich die Datteln denn auch durch etwas anderes ersetzen? Oder hat das negative Auswirkung auf die Konsistenz? Datteln sind bei mir daheim nicht so beliebt ;).

Anja Müller

8.05.2017 um 08:48 Uhr

Hallo Denise,
Da ich bisher ein anderes Veganes Eis auf Basis dieses Rezeptes von Carrots for Claire (http://www.carrotsforclaire.com/2014/06/08/honig-und-mandeleis-mein-sommer-ist-gerettet-guilt-free-in-3-varianten/) gemacht habe, das wir sehr schätzen würde ich deines auch gerne probieren. Wenn da nicht die Datteln wären. Hast du einen Vorschlag für den Ersatz? Ich nehme an sie sind nicht nur Süße sondern auch wichtig für die Konsistenz, oder?
Viele Grüße Anja

Denise

9.05.2017 um 08:09 Uhr

Hallo Anja,
es könnte sein, dass das Eis ohne Datteln ein klein wenig härter wird. Für etwas Süße kannst du aber auch Ahornsirup verwenden. Oder du gibst eine Banane dazu, das kann ich mir auch gut vorstellen!

Liebe Grüße,
Denise

Anja Müller

24.05.2017 um 07:58 Uhr

Danke, ich probiere es aus und berichte. Aber ja, Eis wir mit Banane nicht so cremig wie mit Datteln.

Belgin

11.05.2018 um 18:18 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe noch 2-3 Teelöffel Kakaopulver reingegeben und nur 400ml Kokosmilch genommen (1 große Dose). Statt der fertigen Gewürzmischung habe ich eine Prise Meersalz und je ein Teelöffel Zimt und Instant Espressopulver hinzugehen. Mein Freund und ich haben es regelrecht verschlungen, es war das beste Eis, was wir bisher gegessen haben! Mit den kandierten Mandeln mmmh, einfach ein Traum! :)

Denise

11.05.2018 um 20:11 Uhr

Hallo Belgin,

das freut mich sehr :) Klingt toll deine Variante, vor allem mit dem Espressopulver! Gute Idee ;)

Ganz liebe Grüße,
Denise

Bianca

13.07.2020 um 09:05 Uhr

Hallo Denise,

ich habe am Wochenende dieses Eis gemacht und ich muss sagen, es ist göttlich! Ich bin keine Veganerin, versuche aber mich gesund und ausgewogen zu ernähren und Industriezucker weit möglichst zu reduzieren. Zudem probiere ich sehr gerne neue Rezepte aus und bisher waren alle Rezepte von dir klasse! Genau so auch wieder dieses Eis. Es macht süchtig! Es ist so lecker schokoladig, cremig und hat im Hintergrund die ganz feine Kokosnote. Perfekt für das schöne Wetter aktuell. Und ich kann mir zudem sagen, dass es gesünder ist, als gekauftes Eis. Hat mich direkt dazu animiert, mich nach einer neuen Eismaschine umzuschauen :D
Ich würde mich über weitere vegane Eisrezepte freuen :)

Außerdem möchte ich dir noch danken. Vielen Dank für deine Inspiration und deine Rezepte, die immer gut schmecken und so viel Abwechslung bringen und zudem meinem Körper gesündere Alternativen bieten. Dein Blog ist wunderbar!

Liebe Grüße

Bianca

Denise

13.07.2020 um 10:09 Uhr

Oh wie toll, das freut mich sehr!
Tatsächlich kommt ganz bald noch ein veganes, zuckerfreies Eis-Rezept :)

Liebe Grüße und viel Freude beim Eis-machen!
Denise

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.