[Werbung für Victorinox]

    Dieser Salat ist eine winterliche Vitaminbombe! Der Salat mit Weißkohl, Rotkohl und Rosenkohl sieht toll aus, lässt sich super vorbereiten und wird durch Kaki, Feta und geröstete Gewürz-Pekanüsse etwas ganz Besonderes.
    Kohl ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie wichtig ein gutes und scharfes Messer bei Kochen ist. Deswegen stelle ich euch die Swiss Modern Serie von Victorinox vor. Absolut alltagstauglich, erschwinglich und auch noch optisch schick.

    Kohlsalat mit Kaki und Nüssen

    Rotkohlsalat

    Victorinox Swiss Modern

    Rosenkohl schneiden

    Kohlsalat mit Pekannüssen

    Bunter Kohlsalat

     

    How to Cut Kohl

    Inoffizieller Untertitel dieses Artikels: How to Cut Kohl.
    In diesem Beitrag möchte ich nämlich auf etwas aufmerksam machen, das mindestens so wichtig ist, wie jetzt gerade zu dieser Jahreszeit köstlichen saisonalen Kohl mit all seinen Vitaminen zu essen: Das richtige Messer!

    Ich gehörte früher nämlich auch gerne mal zu der Sorte die versucht haben, einen riesigen Kohlkopf mit einem kleinen Gemüsemesser zu schneiden.
    Später dann zwar mit einem ausreichend großen Kochmesser, das dafür dann aber stumpf war.
    Beides führt bei so harten und kompakten Gemüsesorten wie Kohl nur zu einem: Frust und einem Krampf in den Händen.
    Kürbis, Ananas und Wassermelonen gehören übrigens auch zu solchen potentiellen Frust-Fällen, mit denen man sich durch das falsche Messer ganz schön den Spaß verderben kann.

    Wenn du aber einmal weißt, welches Gemüse sich mit welchem Messer am einfachsten schneiden lässt, kann dir selbst der härteste Kohlkopf nichts mehr anhaben.
    Gleichzeitig möchte ich dir aber auch zeigen, wozu sich welches Messer noch eignet. 

    Gute Messer haben oft den Ruf, sehr sehr teuer zu sein. Tatsächlich würde ich ein Messer nicht an der Supermarktkasse kaufen, aber ich gehöre auch nicht zu den Menschen die hohe dreistellige Beträge für ein Messer ausgeben möchten.
    Victorinox bietet als Schweizer Familienunternehmen eine sehr gute Auswahl für jede Preisstufe.
    Neu ist die Linie Swiss Modern, die nicht nur mit sehr scharfen Edelstahl-Klingen überzeugt, sondern auch mit einem sehr leichten und ergonomischen Griff in schönen Pastell-Farben. 
    Das 20 cm lange Kochmesser mit dem Kornblumen-blauen Griff, mit dem ich meine Kohlköpfe gebändigt habe, liegt zum Beispiel bei 40,50 – €.

    Mit diesem Messer kannst du übrigens nicht nur großen Kohlköpfen zu Leibe gehen, sondern auch Wassermelonen oder Braten schneiden. Auch zum Hacken von Nüssen und Kräutern eignet es sich hervorragend. Ich finde, es ist ein absoluter Allrounder.

    Zur Kollektion gehören insgesamt 5 Messer und eine Tranchiergabel., alle in unterschiedlichen Pastell-Farben.
    Laut Hersteller sind die Messer sogar Spülmaschinen-tauglich, wobei man sie grundsätzlich besser von Hand spülen sollte.
    Vielleicht fand ich den Kohlsalat auch deswegen so passend für meinen Kooperationspartner Victorinox. Im Kern traditionell, ein Schweizer Urgewand, aber nach außen hin modern und mit der Zeit gegangen. 

    Kohlsalat mit Kaki

    Krautsalat mit Kaki

    Bunter Krautsalat mit Kaki und Feta

    Bunter Krautsalat mit Kaki und Feta

     

    Kohl – gesundes und köstliches Wintergemüse

    Der bunte knackige Kohlsalat ist eines der köstlichsten und vitaminreichsten Dinge, die du im Winter essen kannst. Die Natur hat sich nämlich schon etwas dabei gedacht, uns gerade im Winter mit Kohl zu versorgen. Er bietet uns vieles, was uns im Winter dabei hilft, gesund zu bleiben.

    Weißkohl 
    hat eine sehr positive Auswirkung auf den Darm, was auf seinen hohen Glutamingehalt zurückzuführen ist. Er ist außerdem reich an Polyphenolen, die zu den Antioxidantien zählen. Äußerlich wirkt er vielleicht etwas blass, aber Weißkohl hat es wirklich in sich!

    Rosenkohl 
    hat mich vor allem mit seinem Eiweißgehalt überrascht: 4,5 g Eiweiß pro 100 g. Außerdem überbietet er fast jedes andere Gemüse in Punkto Vitamin C. Wer Rosenkohl gekocht nicht mag, sollte ihn auf jeden Fall mal roh als Salat probieren! Der Geschmack ist ein ganz anderer. 

    Rotkohl enthält nicht nur sehr viel Vitamin C und Vitamin K. Seine Farbe verdankt er Anthocyanen, einem sekundären Pflanzenstoff, der zu den wirksamsten Antioxidantien der Natur gehört. Dazu kommen auch noch Senföle, die dabei helfen, Infekte zu bekämpfen. Genau das brauchen wir im Winter! Ballaststoffreich und sehr kalorienarm sind Kohlsorten auch noch.

    Die Kaki ist zwar nicht heimisch, sondern eine Winterfrucht aus südlichen Ländern wie Italien oder Spanien. Sie enthält vor allem viel Vitamin A

    Ich übertreibe also wirklich nicht, wenn ich diesen Salat als Vitamin-Bombe bezeichne.
    Eine Geschmackstbombe ist er obendrein auch noch. Dafür sorgt würziger Feta und diese unglaublichen Gewürz-Pekannüsse, die ihm einen Hauch von Weihnacht geben und den Salat auch festtagstauglich machen.

    Winterlicher Kohlsalat

     

    Esst mehr Kohl!

    Ist das nicht ein absoluter Wahnsinns-Salat?
    Mit seinen tollen Farben macht er nicht zuletzt auch noch gute Laune an einem grauen Wintertag.
    Das machen die Victorinox Messer mit ihren schönen Farben übrigens auch, wie ich finde!

    Das wunderbare ist, dass hier das Meal Prep Prinzip auch hervorragend funktioniert. Das heißt, du bereitest einmal ein größere Portion vor und kannst ihn über 2 Tage aufbewahren oder mitnehmen.
    Kohl ist nämlich unglaublich ergiebig, wenn man ihn fein schneidet. Da wird man locker mehrere Tage von satt.

    Ich kann es gar nicht oft genug sagen: Iss mehr Kohl.
    Kohl ist köstlich, so gut für dich und mit dem richtigen Messer auch ganz einfach zuzubereiten.

     

    Kohlsalat mit Kaki und Nüssen
    Bunter Krautsalat mit Kaki
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 - 6 Portionen
      Portionen
      4 - 6 Portionen
      Kohlsalat mit Kaki und Nüssen
      Bunter Krautsalat mit Kaki
      Stimmen: 2
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Portionen
        4 - 6 Portionen
        Portionen
        4 - 6 Portionen
        Zutaten
        • 1/2 Rotkohl
        • 1/2 Weißkohl
        • 100 g Rosenkohl
        • 70 g Grünkohl
        • 2 EL Walnussöl
        • 3 EL Apfelessig
        • 1 TL Ahornsirup
        • 6 EL Orangensaft
        • 1 Kaki
        • 5 Kumquats
        • 80 g Pekannüsse
        • 1 TL Ahornsirup
        • 1 TL Lebkuchengewürz
        • 100 g Feta
        • frischer Pfeffer
        Portionen: Portionen
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Den Rotkohl und den Weißkohl in feine Streifen schneiden. Den Strunk vom Rosenkohl abschneiden, die äußeren Blätter entfernen und die Röschen in feine Streifen schneiden. Alles zusammen mit dem Grünkohl in eine große Schüssel geben.
        2. Aus dem Walnussöl, Apfelessig, Ahornsirup und Orangensaft eine Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und über den Kohl geben. Gut durchmischen und ziehen lassen.
        3. Die Kaki und die Kumquats in dünne Scheiben schneiden. Die Pekanüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Ahornsirup und Lebkuchengewürz dazugeben und die Nüsse darin schwenken. Beiseite stellen.
        4. Die Kakis und die Kumquats auf dem Salat verteilen. Den Feta darüber böseln und zum Schluss die Gewürz-Pekannüsse über den Salat streuen.

        Bunter Krautsalat mit Kaki