Fruchtig süß und eine ganz besondere Konsistenz: Feigen stechen nicht nur aufgrund der kräftigen Farbe ins Auge, auch geschmacklich sind sie etwas Besonderes!
In Kombination mit griechischem Joghurt und einem knusprig-kernigen Boden mit Walnüssen ist diese Feigen Tarte einfach unschlagbar und perfekt für die allerletzten Spätsommertage!

Feigentarte mit Joghurt

Tarte mit frischen Feigen

Feigentarte mit Walnussboden

 

Traumhafte Feigen Tarte 

 

Diese Kombination aus frischen, super süßen und richtig aromatischen Feigen auf einem Walnuss-Tarteboden und erfrischendem griechischem Joghurt…es gab selten eine Kombination, die einfach so passend und genial war!
Wie lecker das einfach schmeckt und wie genial es gleichzeitig aussieht: diese Tarte musst du unbedingt ausprobieren!
Ein Rezept, bei dem ich richtig stolz war, wie perfekt sich einfach alles ergänzt! 

Und dabei war das Ganze eine eher spontane Aktion zu Resteverwertung.
Ich hatte einfach viel mehr Feigen gekauft, als ich essen konnte und wollte daraus eine ganz simple, leichte und frische Tarte machen.
Deswegen besteht die Füllung auch einfach nur aus etwas griechischem Joghurt mit Honig und Zitrone. Herrlich leicht, cremig und der perfekte Kontrast zu den süßen Feigen.

Dazu kommt noch der knusprige Boden aus Walnüssen und Haferflocken. Er wird im Ofen gebacken, der Rest der Füllung muss aber nicht gebacken werden.
So kommt diese Tarte auf gerade mal 12 Zutaten und 30 Minuten Zubereitungszeit – super einfach!

Feigentarte aus gesunden Zutaten

Feigentarte mit griechischem Joghurt

Feigentarte mit Joghurt

 

 

Leckere Feigen auf einer himmlischen Tarte

 

Feigen: richtig fruchtig-süß, saftig, kalorienarm und gleichzeitig sehr gesund.
Diese leckeren Südfrüchte sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Saison haben sie fast das ganze Jahr, da sie meist im südlichen Mittelmeerraum angebaut werden und somit das ganze Jahr mit Sonne verwöhnt werden. Und je mehr Sonne sie abbekommen, desto süßer sind sie auch, da das Sonnenlicht bewirkt, dass Zucker in die Frucht eingelagert wird.
Ich kann mich genau dran erinnern, wie ich letztes Jahr in Südtirol frische Feigen direkt vom Baum gegessen habe – etwas Besseres gibt es kaum!

Diese leckeren Früchte eignen sich super für Müsli oder einfach so als leckeren Snack. Frisch schmecken sie mir am besten.
Deshalb wird diese leckere Tarte mit Walnussboden und Griechischem Joghurt mit super frischen Feigen garniert. So bleiben auch alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. Feigen sind besonders reich an Kalium, Calcium und Magnesium. Auch Vitamin A, C und Folsäure findet man in diesen Südfrüchten.

Alles in allem einfach eine perfekt Kombination: kerniger Walnussboden, frischer Joghurt und frische Feigen mit Pistazien: optisch und geschmacklich wirklich erste Sahne!

Tipp: Natürlich kannst du die Tarte auch mit veganem Joghurt oder einer Cashewcreme füllen, dann ist sie komplett vegan!

 

Feigentarte mit Joghurt
Feigentarte mit Walnussboden
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Feigentarte mit Joghurt
Feigentarte mit Walnussboden
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Für den Boden
  • 85 g Walnüsse
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Hafermehl
  • 1/4 TL Salz
  • 50 g Kokosöl
  • 3 EL Ahornsirup
Für die Füllung
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 4 EL Honig
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 5 Feigen
  • 80 g dunkle Weintrauben
  • gehackte Pistazien als Deko
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Walnüsse im Mixer fein mahlen. Mit den Haferflocken, dem Hafemehl, Salz, Kokosöl und Ahornsirup zu einem Teig verkneten. Den Teig mit den Fingern in eine Tarteform drücken.
  2. Den Boden im vorgeheizten Ofen 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Den griechischen Joghurt mit 2 EL Honig, dem Mark der Vanilleschote und dem Kardamom verrühren. Auf den abgekühlten Tarteboden geben. In den Kühlschrank stellen.
  4. Die Feigen vierteln. 2 EL Honig in einem kleinen Topf erhitzen. Feigen und Trauben hinein geben und mit dem warmen Honig überziehen. Die Früchte auf die Tarte geben, mit gehackten Pistazien bestreuen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Rezept Hinweise

Nährwertangaben gesamte Tarte: 

Kalorien: 2090 kcal
Kohlenhydrate: 236g
Eiweiß: 50g
Fett: 118g