Es ist Tradition und natürlich habe ich mir auch dieses Jahr eine Hand voll ausgewählter toller Gastblogger zu Urlaubsvertretung geholt, die hier auf Foodlovin‘ von sich erzählen und köstliche Rezepte vorstellen werden.
    Den Anfang macht die wahnsinnig talentierte Food-Fotografin Michaela Hartwig, alias Törtchenherzog. Auf ihrem Blog und Instagram teilt sie süße und herzhafte Rezepte und Tipps zur Food-Fotografie. Falls ihr Michaela noch nicht kennt, stattet ihr unbedingt einen Besuch ab!

    Passionsfruchteis

    Passionsfruchteis im Hörnchen

    fruchtiges Passionsfruchteis

    Passionsfruchteis

     

    Hi ihr Lieben!

    Ich grätsch‘ hier jetzt mal eben von der Seite rein mit einem kleinen Intro über mich: Mein Name ist Michaela aka der Törtchenherzog. Ich bin Foodfotografin und Bloggerin aus dem Münchner Süden und freue mich unheimlich, dass die liebe Denise mich zum Verfassen eines Gastbeitrages eingeladen hat.

    Bis auf ein paar wenige Regentage die wir in den letzten Wochen im Alpenvorland hatten, befinden wir uns ja grade im herrlichen Hochsommer mit Temperaturen bis zu 38°C. Und auch wenn ich damit hin und wieder anecke: Mir ist das zu heiß und ich wünsche mir manchmal ganz still und heimlich nichts sehnlicher als einen Herbsttag mit angenehmen 20 Grad herbei.

    Nichts läge mir ferner als in dieser Zeit den Ofen anzuschmeißen. Stattdessen suche ich gute Lösungen, um die Hitze für mich erträglicher zu gestalten. Mit was? Mit Eiscreme. Wenn die Faulheit siegt, bin ich Stammgast bei der Eisdiele nebenan. Doch wenn ich motiviert bin, dann stell ich mich in die Küche und kreiere Eiscreme mit meinen allerliebsten Geschmacksrichtungen. Heute: Frischkäse und Maracuja. Neben Zitroneneis mein absoluter Lieblingsgeschmack, weil Süße und Säure hier so perfekt ausbalanciert sind.

    Euch allen wünsche ich einen wundervollen Restsommer und einen mittelwarmen, goldenen Herbst!

    Hier geht’s zu Michaelas Blog: www.toertchenherzog.com

    Und hier zu ihrem Instagram-Profil: www.instagram.com/toertchenherzog/

    Passionsfruchteis
    Passionsfrucht-Frischkäse-Eis
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    1 Kastenform
      Passionsfruchteis
      Passionsfrucht-Frischkäse-Eis
      Stimmen: 1
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      1 Kastenform
        Zutaten
        • 250 g Passionsfruchtmark, online erhältlich, oder aus Passionsfrüchten extrahiert
        • 80 g Zucker
        • Diese beiden Komponenten können auch z.B. durch die gleiche Menge Mango-Maracuja-Smoothie ersetzt werden
        • 400 g Doppelrahmfrischkäse
        • 1 TL Vanilleextrakt
        • 160 g Zucker
        • 400 ml Milch
        • 200 ml Sahne
        • 1 EL Vodka (optional, sorgt dafür dass das Eis nicht so stark aushärtet)
        • 1 gestrichener TL Johannisbrotkernmehl; Als Eigelb-Ersatz, sorgt für mehr Cremigkeit
        • - Eiswaffeln, gekauft oder selbst gemacht
        • 3 EL Puderzucker
        • 1 - 2 TL Zitronensaft
        • 5 EL Kokosraspeln
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. 1. Passionsfruchtmark und Zucker erhitzen und aufkochen, damit sich der Zucker löst. Danach abkühlen lassen. Frischkäse, Vanilleextrakt, Vodka (Optional 1 EL), Zucker, Milch, Sahne in einer Schüssel vermengen. Mit dem erkalteten Passionsfruchtmark vermischen. Johannisbrotkernmehl einrühren und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.
        2. 2. Danach in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen, in eine Kastenform umfüllen und nochmal zum Aushärten für ein paar Stunden in den Gefrierschrank stellen. Wer keine Eismaschine besitzt, kann das Eis in eine flachere Schüssel/Form füllen, in den Gefrierschrank stellen und die ersten 3 Stunden jede Stunde mit dem elektrischen Handmixer aufschlagen. Danach noch einige Stunden in der Kastenform durchfrieren lassen.
        3. 3. Für die verzierten Kokoswaffeln: Puderzucker mit Zitronensaft vermengen bis eine zähflüssige Zuckermasse entsteht. Den Rand der Eiswaffel mithilfe eines Löffels mit dem Zuckerguss bestreichen. Mit Kokosraspeln bestreuen und aufrecht in einem Glas trocknen lassen.

        fruchtiges Passionsfruchteis