Es geht weiter mit vitaminreichen und gesunden Rezepten für einen energiegeladenen Start ins neue Jahr! Die gefüllten Zucchini sind ein richtiges Wohlfühlessen.
Nachdem ich euch bereits eine Quinoa-Beeren-Bowl zum Frühstück und einen Nudelsalat für Mittags mitgebracht habe, gibt es heute also Soulfood aus dem Ofen.

Heiß und von Innen wärmend, genau das Richtige für die kommenden Winterwochen und das letzte in der Reihe Thema Fit und gesund durch den Winter in Kooperation mit REWE Bio.

Gefüllt Zucchini mit frischem Joghurt Dip

Enthält Werbung für REWE Bio.

Gefüllte ZUcchini mit gemischten Gemüse

Gefüllte Zucchini aus dem Ofen mit Hirse und Gemüse

Rezept für gefüllte Zucchini aus dem Ofen

Ich muss ja sagen, ich unterschätze den Winter meist ein gutes Stück.
Für mich ist der Winter gefühlt nach Weihnachten vorbei. Schneeromantik ist hinüber, der kuschelige Adventskaffee bei Schneefall auch und an Glühwein und heißem Kakao habe ich mich sattgesehen. Die Lust auf frisches, leichtes Essen ist groß, die Vitamin-D Vorräte schwinden so langsam und der Körper will Wärme.
Leider vergesse ich dabei jedes Jahr, dass der Winter eigentlich gerade erst angefangen hat. Genau genommen ja am 21. Dezember. Ups.

Ich habe jetzt also zwei Möglichkeiten:
1. Meckern. Der deutschen Lieblingssport. Wetter doof, Jahreszeit doof, immer alles grau, Neujahrsblues, über Weihnachten zugenommen  und überhaupt, erwähnte ich schon das Wetter? Das Ding ist nur: Bringt nichts. Ich bin ein Verfechter von Love it, Change it or Leave it. Also kommen wir zu Möglichkeit zwei:

2. Das Beste draus machen. 
Wiegesagt, noch fast 12 Wochen Winter liegen vor uns. Ein Viertel des Jahres. Die wollen wir ja nicht in Selbstmitleid und Gemecker verbringen, oder? Stattdessen versuche ich, es mir so schön wie möglich zu machen. In den Winterurlaub fahren. Die dunklen Tage für Indoor-Sport nutzen. Und vor allem: die langen dunklen Abende nutzen, um zu kochen. Mit wärmenden Gerichten, die Wohlfühlessen schreien und mich mit vielen Vitaminen für die kalte Jahreszeit versorgen. Die glücklich und zufrieden machen, aber mich nicht erschlagen. 

Gefüllte ZUcchini mit Hackfleisch und Hirse

Mit Hirse gefüllt Zucchini aus dem Ofen

Vor allem Gerichte aus dem Ofen sind herrlich winterlich. Sie backen gemütlich vor sich hin, sind dampfend heiß wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und haben den positiven Nebeneffekt, dass die ganze Küche direkt mit aufgeheizt wird. Wärme von Innen und Außen, das brauche ich jetzt! 
Ich mache zum Beispiel sehr gerne gefülltes Gemüse mit einer würzigen Füllung

Ein bißchen Substanz braucht so ein Wintergericht natürlich, gerne auch etwas Würze, die noch mehr von Innen einheizt. Zucchini sind zwar absolut kein Wintergemüse, lassen sich aber wunderbar füllen und im Ofen backen. Für die nötige Substanz fülle ich sie mit Hirse und Hackfleisch. Das kaufe ich übrigens ausschließlich in Bio-Qualität, z.B. bei REWE.  Auch wenn ich nicht sehr viel Fleisch esse, mag ich Hackfleisch manchmal wirklich gern, egal ob in einer Pastasauce, in Salaten oder gefüllten Tacos. Ich nehme meistes reines Rinderhack, weil es fettärmer ist und ich persönlich den Geschmack von fettigerem Fleisch nicht so gerne mag. Man kann aber auch gemischtes Hackfleisch nehmen, wenn man das lieber mag.

Es braucht auch gar nicht viel Fleisch, in die Füllung kommt auch noch etwas Gemüse. Alles zusammen wird in Tomaten-Passata vermischt und gut abgeschmeckt. Ein Joghurt-Kräuter-Dip passt herrlich zu den heißen Zucchini, er schmeckt schön frisch und sorgt mit vielen Kräutern und etwas Zitrone nochmal für einen extra Vitaminschub.

Zutaten für gefüllte Zucchini aus dem Ofen

Gefüllte Zucchini aus dem Ofen mit Hirse und Hackfleisch

Ich mag auch, wie variabel dieses Rezept ist. Keine Zucchini im Haus? Klappt auch mit Paprika!
Keine Hirse mehr da? Versucht es mit Quinoa oder Linsen. Alle Zutaten bekommt ihr ja problemlos im Supermarkt, z.B. bei REWE. Und auch vegetarisch, also ohne das Hackfleisch, schmeckt das Rezept super.

Was sind denn eure liebsten winterlichen Wohlfühlrezepte?

Gefüllte Zucchini aus dem Ofen

Zutaten für 4 Personen
150 g Gold-Hirse, z.B. von REWE Bio
4 Zucchini,  z.B. von REWE Bio
200 g Rinderhackfleisch,  z.B. von REWE Bio
1 Zwiebel
1 TL Olivenöl
6 Stück getrocknete Tomaten
250 g Tomaten-Passata,  z.B. von REWE Bio
1 gelbe Paprika
1 TL Paprikapulver, edelsüss,  z.B. von REWE Bio
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
500 g Joghurt
1 Zitrone
Salz und Pfeffer
gemischte frische Kräuter, z.B. Thymian, Oregano, Majoran, Basilikum

Zubereitung:

  1. Die Hirse nach Packungsanleitung zubereiten, abgießen und beiseite stellen. Die Zucchini waschen, halbieren und die Kerne aushöhlen. Die Zucchinihälften salzen und pfeffern. Die Paprika fein würfeln. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die getrockneten Tomaten fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides in dem Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Wer mag, kann hier auch etwas Knoblauch hinzufügen. Das Hackfleisch dazugeben und gut durch braten. Dann die Paprikawürfel dazugeben und mit anbraten. Mit dem Paprikapulver und dem Kreuzkümmel würzen. Dann die Hirse und die Passata dazugeben, alles gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Zucchinihälften mit der Mischung füllen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 – 20 Minuten backen, bis die Zucchini weich sind. Währenddessen aus dem Joghurt, der Schale der Zitrone und etwas Zitronensaft den Dip anrühren. Die Kräuter fein hacken und unterrühren. Den Dip zu den gebackenen Zucchinihälften servieren.