[Werbung für Schär]

    Es gibt im Sommer doch wirklich nichts schöneres, als Abends mit Freunden unter freiem Himmel etwas zu essen, zu trinken und einfach die Zeit zu genießen.
    Wenn es dir wie mir geht, hast du im Sommer auch keine große Lust, in der Küche zu stehen, zu kochen und sowieso keinen Appetit auf große Mahlzeiten. 
    Da sind bunte Snackboards DIE Lösung.
    Mit knackigem Gemüse, frischem Obst, Dips und Crackern findet wirklich jeder etwas. Und nie war es leichter, auf individuelle Vorlieben der Gäste einzugehen. Ich habe mit den herzhaften Snacks von Schär eine glutenfreie Snackplatte zusammengestellt, die wirklich jeden glücklich macht.

     

    Glutenfreies Snackboard

    Snackboard für den Sommerabend

    Sommerliches Snackboard

    Glutenfreies Snackboard

     

    Ein Snack-Board macht alle glücklich!

     

    Eine Freundin hat kürzlich entdeckt, dass die Gluten nicht verträgt und immer Bauchschmerzen und Durchfall nach dem Verzehr von Weizen oder anderen glutenhaltigen Produkten bekam. Sie befand sich gerade mitten im Ärtze-Marathon, den man bei so einem Verdacht durchmacht und versuchte, ihre Ernährung glutenfrei umzustellen.

    In solchen Momenten freue ich mich, mit meinem Wissen helfen zu können.
    Da ich mich wegen einer Glutenintoleranz selbst 3 Jahre streng glutenfrei ernährt habe, konnte ich ihr jede Menge Tipps geben. Und vor allem wusste ich genau, was sie essen konnte und was nicht. Was sie kochen konnte, das zwar glutenfrei ist, aber auch ihrer Familie schmeckt. Und was ich auf den Tisch stellen konnte, um alle glücklich zu machen.

    Ein buntes Snackboard mit glutenfreien Crackern, Chips und Salzbrezeln von Schär, jede Menge Gemüse und Obst, etwas Käse, Nüssen, dazu selbst gemachte Dips.
    So vielfältig, dass wirklich jeder etwas findet, sich keiner ausgeschlossen fühlt und alle mit essen können. Das tolle an den Produkten von Schär ist nämlich: sie schmecken jedem, glutenfrei oder nicht. 


    Was kommt auf meine Snackplatte?

    • Meine Snackplatte sollte vor allem sommerlich sein. Leicht, frisch, bunt, mit saisonalem Obst und Gemüse.
      Es gibt frische Cocktailtomaten, knackigen grünen Spargel, Erdbeeren, Passionsfrüchte, Snack-Gurken, süße Plattpfirsiche und grüne Oliven. Dazu drei Dips aus roten Linsen, Ziegenkäse mit Kräutern und eine Erdbeer-Tomaten-Salsa. Die Rezepte für die Dips findest du weiter unten im Post.
    • Zum Dippen und Knuspern kommen die glutenfreien herzhaften Snacks von Schär auf die Platte.
      Meine absoluten Favoriten im herzhaften Snack-Sortiment von Schär sind Salinis, kleine glutenfreie Salzbrezeln. Ich liebe sie zu einem Glas Wein oder als Snack zum Mitnehmen.
    • Ganz neu sind die Curvies BBQ – Kartoffelchips mit BBQ-Gewürzen. Eine Kombination aus herzhaft, süß und rauchig. Barbecue Fans lieben sie, die Curvies kamen wirklich unglaublich gut an! Die Curvies BBQ gibt es nur für einen begrenzten Zeitraum als limitierte Edition. Aber Chips-Fans können auch zu Curvies Original oder Paprika greifen.
    • Dazu kommen die Klassiker unter den Crackern: rechteckige, federleicht krosse Snackers. Sie sind leicht gesalzen und schmecken fantastisch mit cremigem Käse. 
    • Und zum Schluss Saltisder runde Klassiker, der sich auch wunderbar mit süßlichen Dips oder Obst kombineren lässt.

    Für etwas Substanz und Abwechlung sorgen Mini-Büffelmozzarella und cremige Ziegenkäse-Taler.
    Damit ist auf meiner Snackplatte für alles gesorgt!

    Herzhaftes Snackboard mit Dips

    Sommerliches Snackboard

    Sommerliches Snackboard

     

    Wie du ein Snackboard zusammenstellst

     

    Ich sage es dir, Snackboards sind DER Trend 2020. Und es macht so viel Spaß, sie zusammenzustellen. 
    Dabei kann man sich so richtig austoben und darf sogar vollkommen übertreiben!

    Man kann sie auf jede erdenkliche Weise, zu jeden Thema, für jeden Geschmack zusammenstellen. Süße Snackboards, herzhafte Snackboard, vegane Snackboards, Käse-Snackboards, Obst-Snackboards, Filmabend-Snackboards, Geburtstags-Snackboards, ach ich könnte noch ewig weiter machen!

    Hier ein paar Tipps zum Erstellen von richtig leckeren Snackboards, die auch noch toll aussehen.

    1. Go Big!

    Die Basis für deine Snackplatte: ein großes Brett oder eine große Platte. 
    Du brauchst Platz, um dich auszutoben und auch kleinere Schüssel mit Dips auf deinem Board zu platzieren.

    2. Die richtige Mischung

    Hier spielt natürlich der persönliche Geschmack von dir und deinen Gästen eine Rolle.
    Achte auf eventuelle Unverträglichkeiten oder Allergien. Wer sich zum Beispiel strikt glutenfrei ernähren muss, kann nichts von einer Platte essen, auf der glutenhaltige Snacks liegen. Ein Vegetarier wird sich schwer tun, zum Obst zu greifen, dass neben einer Scheibe Schinken liegt.

    Wenn du nun glaubst, du musst 10 verschiedene Obst- oder Käsesorten bereit halten, kann ich dich beruhigen. Für ein tolles Snackboard reichen schon ca. 5 – 6 Snacks, die du an verschiedenen Stellen auf dem Snackboard verteilst. So wir deine Snackplatte schnell gefüllt.

    3. Ordnung im Chaos

    Snackboards sehen zwar wild und ungeplant aus, aber hinter dem Chaos steckt ein System.

    • Zuerst platzierst du die Schalen mit Dips auf dem Board.
    • Dann folgen größere Snacks wie Käsestücke, ganze Früchte oder Gemüsesticks. Arrangiere sie in kleinen Gruppen, statt sie wild zu verteilen.
    • Die Lücken füllst du nun auf. Achte darauf, dass du Farben und Formen abwechselst. Rote Tomaten sollten nicht neben roter Paprika liegen.
    • Zum Schluss kommen die kleinsten Snacks hinzu, Nüsse, kleine Früchte, klein geschnittenes Gemüse (siehe nächster Punkt!).

    4. Voll, voller, bis kein Platz mehr ist!

    Ein Snackboard muss richtig voll sein! Wenn du die Unterlage nicht mehr sehen kannst, ist es genau richtig.
    Perfekt zum füllen von kleinen Stellen sind zum Beispiel Nüsse, Trockenfrüchte oder Beeren.

    5. Leckere Dip-Ideen

    Zum Schluss habe ich noch drei leckere Dips für deine Snackplatte.
    Einen roten Linsen-Dip, einen Ziegenkäse-Kräuterdip und eine Erdbeer-Tomaten-Salsa.

     

    Viel Spaß beim Zusammenstellen und Snacken!

    Sommerliches Snackboard
    Drei Dips für dein Snackboard
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.33
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Sommerliches Snackboard
      Drei Dips für dein Snackboard
      Stimmen: 3
      Bewertung: 4.33
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Zutaten
        Erdbeer-Tomaten-Salsa
        • 350 g Erdbeeren
        • 200 g Tomaten
        • 1 kleine Zwiebel
        • 2 EL Balsamico
        • 1 Prise Vanillepulver
        • 3 Stängel Basilikum
        Linsen Dip
        • 250 g rote Linsen
        • 1 EL Olivenöl
        • 1 Zwiebel
        • 1 EL Tomatenmark
        • 1/2 TL Rauchpaprika Pulver
        • 2 EL Tahini
        • 1 Spritzer Zitronensaft
        Ziegenkäsecreme
        • 300 g Ziegenfrischkäse
        • 1 TL geriebene Bio-Zitronenschale
        • 1 Bund Schnittlauch
        • 1 Knoblauchzehe
        • Salz, Pfeffer
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        Für die Erdbeer-Tomaten-Salsa:
        1. Die Erdbeeren fein würfeln. Die Tomaten vierteln, die Kerne heraus schneiden und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Zwiebel fein hacken.
        2. Alles zusammen mit dem Balsamico Essig, Vanillepulver und fein gehacktem Basilikum vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
        Für den Linsendip:
        1. Die Linsen nach Packungsanleitung gar kochen. Die Zwiebel fein hacken. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Tomatenmarkt und die Zwiebelwürfel darin anrösten. Die Linsen, Rauchpaprika und Tahini dazugeben und alles gut vermischen.
        2. In ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer Creme mixen.
        3. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
        Für den Ziegenkäse-Dip:
        1. Die Ziegenkäse mit der Zitronenschale glatt rühren. Den Schnittlauch fein hacken, die Knoblauchzehe hacken oder pressen. Unter der Ziegenkäse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

         

        Glutenfreies Snackboard