Du solltest dir bei der nächsten Gelegenheit ein bisschen mehr Zeit fürs Frühstück einplanen – und diese wunderbaren Bananen-Waffeln ausprobieren!
    Dieses Rezept garantiert für einen perfekten Start in den Tag.
    So eine unwiderstehliche Quinoa-Waffel mit gebratener Banane, getoppt mit crunchy Kakaonibs und gepufftem Quinoa – dazu einen leckeren Cappuccino oder Tee…definitiv eine Kreation für den Frühstückshimmel.

    Bananen Quinoa Waffeln mit Quinoamehl

    Quinoa-Bananen-Waffeln mit gebratener Banane

    Fluffige Bananen-Quinoa-Waffeln

    Gesunde Bananen-Quinoa-Waffeln

    Bananen-Quinoa-Waffeln mit gebratener Banane

     

    Ein himmlisches Frühstück mit Bananen Quinoa Waffeln

     

    Ist bei dir auch mal wieder ein richtig ausgedehntes Frühstück fällig?
    Ich muss sagen, ich brauche das nicht oft, so ein richtig langes Frühstück mit ganz viel Zeit und ein bisschen Trödelei.
    Aber hin und wieder ist es irgendwie Gold wert. Einfach mal eine Stunde am Morgen zu haben, die man mit Freunden oder der Familie verbringt, ohne bereits den nächsten Termin im Hinterkopf zu haben.

    Und zu diesem Anlass passen einfach Waffeln perfekt.
    Sie sind eben ein besonders Frühstück, etwas, das man nicht jeden Tag macht. Diese Version mit Quinoa, Hafer und der natürlichen Süße der Bananen hat mich total überzeugt. Ziemlich fluffig und doch mit Biss, durch das Vollkorn.

    Der leicht nussig-kernige Geschmack von Quinoa passt einfach perfekt zu der natürlichen Süße der Bananen.
    Was ich an Waffeln noch so mag: sie sättigen lange, ohne dass man sich danach unangenehm voll fühlt. Und die Reste lassen sich super im Kühlschrank aufbewahren oder sogar einfrieren.
    Ich finde, du solltest dich einfach selbst überzeugen und diese Bananen Quinoa Waffeln unbedingt ausprobieren!
    Ich habe immer ein paar davon im Tiefkühler auf Lager.

    Gesunde Quinoa-Bananen-Waffeln

    Gesunde Quinoa-Bananen-Waffeln

    Bananen-Quinoa-Waffeln aus gesunden Zutaten

     

    Waffeln mit Bananen, Quinoa und Ei: eine Kombination für hochwertiges Protein


    Eine perfekte Mischung aus fluffigem Ei, der Süße der Banane und dem leicht nussig-herben Geschmack von Quinoa…wirklich unwiderstehlich und für einen perfekten Start in den Tag gemacht!

    Und nun mal eine Frage: hast du schon einmal von der biologischen Wertigkeit von Proteinen gehört?
    Proteine sind ja aktuell im Fokus der Ernährungstrends, also lohnt es sich mehr darüber zu lernen!

    Die biologische Wertigkeit dient als Messgröße dafür, wie effizient Nahrungsprotein in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann.
    Proteine werden aus einzelnen Bausteinen, den Aminosäuren, aufgebaut. Von diesen Aminosäuren brauchen wir viele verschiedene.
    Jedes Lebensmittel hat ein für sich charakteristisches Aminosäurespektrum.
    Das heißt, dass die einzelnen Aminosäuren nicht immer in kompletter Anzahl sowie in unterschiedlichen Anteilen (je nach Lebensmittel) vorkommen.
    Durch die Kombination verschiedener Lebensmittel in einer Mahlzeit kann man sich aber eine gute biologische Wertigkeit zusammenstellen. Man kann das ein bisschen mit einem Puzzle vergleichen.

    Besonders gut ergänzen sich dabei tierische Eiweißquellen (Fleisch, Fisch, Ei, Milch) in Kombination mit pflanzlichen Eiweißquellen (Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln).
    Ganz konkret und praktisch heißt das: durch die Kombination von Quinoa und Ei erhältst du eine sehr hohe biologische Wertigkeit. Die Eiweißqualität in den Waffeln ist also sehr gut, dein Körper kann das Nahrungsprotein perfekt in körpereigenes Protein umwandeln.

    Das klingt jetzt vielleicht alles ziemlich trocken und emotionslos.
    Aber ich finde es so gut zu wissen, dass man keine Unmengen an tierischen Eiweißquellen essen zu braucht, um sich mit ausreichend Eiweiß zu versorgen!
    Kombiniere einfach die Lebensmittel schlau – und du kommst dadurch auch ganz gut ohne Berge an Magerquark, Geflügel oder Proteinshakes aus. Eine durchdachte Kombination der Lebensmittel ist für mich definitiv der smartere Weg für eine gute Eiweißversorgung.

     

    Warme Waffeln, gebratene Bananen – unwiderstehlich!

     

    Und wie du siehst: ich habe hier zum einen eine super leckere Kreation der herkömmlichen Waffeln gezaubert, die gleichzeitig mit der Auswahl und Kombination der Zutaten auch das Zeug zum Superfood-Frühstück haben.
    Ein bisschen Ahornsirup mit den Bananen verleiht ihnen die perfekte Süße. Das Ei macht sie schön fluffig, die Banane fruchtig, Quinoa und Hafermehl sorgen für den richtigen Biss.

    Und nicht vergessen: die leicht warmen, in Kokosöl und Ahornsirup gewärmten Bananen als Topping…wirklich, wirklich unwiderstehlich!!
    Probiere diese unglaublich gute Kombination der knusprig-fluffigen Waffeln einfach ganz schnell selbst aus!

     

    Bananen Quinoa Waffeln mit Quinoamehl
    Bananen-Quinoa-Waffeln
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    8 Stück
      Bananen Quinoa Waffeln mit Quinoamehl
      Bananen-Quinoa-Waffeln
      Stimmen: 3
      Bewertung: 4.67
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      8 Stück
        Zutaten
        Für die Waffeln
        • 2 Bananen
        • 3 Eier
        • 3 EL Ahornsirup
        • 100 ml Mandelmilch
        • 1 TL Vanilleextrakt
        • 100 g Hafermehl
        • 130 g Quinoamehl
        • 1/2 TL Backpulver
        • 1/2 TL Zimt
        Als Topping:
        • 2 Bananen
        • 1 EL Kokosöl
        • 2 EL Ahornsirup
        • Kakaonibs, gepuffter Quinoa
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Zwei Bananen mit der Mandelmilch, dem Vanilleextrakt, und dem Ahornsirup pürieren.
        2. Die Eier dazugeben und alles mit dem Handrührgerät verquirlen.
        3. Das Hafermehl mit dem Quinoamehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel mischen. Dann die flüssigen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig rühren. Den Teig portionsweise im Waffeleisen ausbacken.
        4. Zwei weitere Bananen längs und quer halbieren, in Kokosöl anbraten, mit Ahornsirup ablöschen. Als Topping auf die Waffeln geben und mit Kakaonibs und gepufftem Quinoa bestreuen