Das heutige Rezept ist mal wieder ein Geburtstagsgruß an die vier Mädels vom Blog Foodistas.
    Zum dritten Mal haben sie zu ihrem Blog-Geburtstag eingeladen und ich bin dieses Jahr wieder mit dabei.
    Mitgebracht habe ich ihnen eine Geburtstagstorte der etwas anderen Art. Keine richtige Torte, aber trotzdem wunderschön und verführerisch.
    Etwas dekadent, aber gleichzeitig leicht, aus gesunden Zutaten und trotzdem zum dahinschmelzen und Genießen: eine Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung aus Quark. 

    Crepetorte mit Quarkfüllung

    Crepetorte mit Beeren

    Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenquark

    Crêpeteig aus Buchweizen

    Das Rezept passt wunderbar in meine Ernährung und ist eine süße Leckerei, die ohne die üblichen Verdächtigen wie Zucker, Butter oder Weizen auskommt. Eine gesündere Alternative zu einer süßen Sünde und trotzdem sündhaft lecker!

    Zugegeben, ein bißchen Geduld braucht man für dieses Törtchen.
    Die Crêpes müssen natürlich einzeln gebacken werden. Ich mache das parallel in zwei Pfannen, so geht’s schneller. Und beim Schichten der Crepes mit dem Beerenquark kann schonmal was daneben kleckern.
    Aber das ist vollkommen in Ordnung und macht den Spaß aus!

    Diese Torte ist unperfekt, ein bißchen messy. 
    Da tropft schonmal etwas Quark am Rand heraus und die Schichten sind nicht ganz gleichmäßig. Und genau so muss sie sein!

    Crepetorte mit Quarkfüllung
    Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung - Gastbeitrag bei den Foodistas.
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Crepetorte mit Quarkfüllung
      Buchweizen-Crêpetorte mit Beerenfüllung - Gastbeitrag bei den Foodistas.
      Stimmen: 1
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Zutaten
        Für die Crêpes
        • 4 Eier
        • 250 ml Mandelmilch
        • 250 g Buchweizenmehl
        • 1 EL Kokosöl, flüssig
        • 1 Prise Salz
        • 2 EL Ahornsirup
        • 1 Prise Zimt
        Für die Beeren-Füllung
        • 1 kg Quark
        • 200 ml Mandelmilch
        • 1 Vanilleschote
        • 1 TL Orangenschale
        • 2 EL Orangenlikör
        • 400 g TK Beerenmix
        • 5 Blatt Gelatine
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Die Zutaten für die Crêpes in einer Schüssel glatt rühren. Etwa 30 Minuten gehen lassen. Danach in einer beschichteten Pfanne mit wenig Kokosöl sehr dünn ausbacken. Die Crêpes vollständig auskühlen lassen.
        2. Währenddessen den Quark mit der Mandelmilch, dem Orangenlikör, der Orangenschale und dem Mark der Vanilleschote glattrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren im Mixer oder mit einem Pürierstab grob pürieren, es dürfen noch größere Stücke übrig bleiben. Unter der Quark rühren.
        3. Etwa 4 EL vom Beerenquark in einem kleinen Topf erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken, in den Topf geben und im Quark unter Rühren auflösen. Die Masse unter kräftigem Rühren (am Besten mit einem Handmixer) zur restlichen Quarkmasse geben.
        4. Nun abwechselnd Crêpes und Beerenquark aufeinander schichten. Für besseren Halt könnt ihr einen Tortenring zur Hilfe nehmen. Im Kühlschrank ca. 1 – 2 Stunden fest werden lassen und nach Wunsch mit frischen Beeren dekorieren.

         

        Glückwunschkarte Hurray