Heute bringen wir mal ein bißchen Farbe auf den Teller – ganz natürliche Farbe, versteht sich. Diese genialen Pancakes sind mit Roter Bete eingefärbt und bestehen auch sonst, wie immer, aus gesunden Zutaten. 
Und wie ich sie da so sah, so wunderschön rot und fluffig und süß und köstlich, konnte ich nicht anders, als sie dem Valentinstag zu widmen. Das erklärt die Herzen auf dem Cappuccino-Milchschaum.
Ich wünsche euch jedenfalls ganz viele Herzen auf eurem Milchschaum und lasse euch (nicht für den Valentinstag, sondern für jeden Tag) das Rezept für diese gesunden Red Velvet Pancakes hier.

Red Velvet Pancakes mit Roter Bete

Red Velvet Pancake Stack

Red Velvet Pancakes mit Himbeeren und Joghurt

Red Velvet Pancakes mit Puderzucker

Wie ist denn das mit euren Frühstücksgewohnheiten?
Frühstückt ihr alleine? Im Büro? Unterwegs?
Wenn ihr mit eurem Partner zusammen lebt, frühstückt ihr gemeinsam?
Ich habe letztes Wochenende bei Instagram unser Frühstück gezeigt und da war ganz klar: hier zieht jeder sein eigenes Ding durch. Ich mach mir glutenfreie, zuckerfreie Pancakes, er macht sich Brot mit Hackfleisch. Oder Fleischwurst und Käse.
Bei mir gibt’s eine Smoothiebowl, bei ihm Oktopus. Nein ich mache keinen Scherz! Mich lachte eines Morgens tatsächlich mal ein gebratener Oktopusarm an. 
Und hoffe ich bin gerade nicht die einzige, die bei diesen Worten Tränen lachen muss.

Was ich meine ist: ein großes gemeinsames Frühstück gibt es hier eigentlich nicht.
Was ich schade finde, wirklich. Mein Wunsch zum Valentinstag deswegen: Mehr gemeinsames Frühstück. Für mich, für euch, für alle. Und wenn ihr auf’s Ganze gehen wollt, stellt ihr diese Red Velvet Pancakes auf den Tisch. Oder Oktopus.
 Wo die Liebe und der Geschmack eben so hinfallen.

Red Velvet Pancakes zum Valentinstag

Red Velvet Pancakes aus gesunden Zutaten

Ich weiß gar nicht mehr, wann mir diese Idee gekommen ist, aber plötzlich war sie da. Ich dachte an den typischen amerikanischen Red Velvet Cake.
Süß, zuckrig und voller künstlicher Farbstoffe. Etwas für’s Auge, keine Frage – aber zum Essen? No, thanks.
Und augenblicklich war die Idee da: Rote Bete! Natürlich!
Der kraftvolle natürliche Farbstoff, der von Händen über Schneidebretter bis zur Kleidung und natürlich Teig einfach alles in ein tiefes rot-pink taucht. 
Der perfekte Ersatz für ein Red Velvet Rezept aus gesunden Zutaten. 
Ich glaube, die Idee kam mir beim Frühstück. Ich sah auf meine Pancakes und wollte es sofort ausprobieren: Red Velvet Pancakes aus gesunden Zutaten mit Roter Bete. 

Ein paar Gedankensprünge später war mir klar: das Rezept ist perfekt für den Valentinstag. Denn irgendwie, auch wenn natürlich niemand von uns diesen Tag wirklich feiert (oder?), macht es einfach Spaß, sich passende Rezepte auszudenken. 
So gab es im Laufe der Jahre hier auf Foodlovin‘ tatsächlich schon drei Valentinstag-Rezepte:

Und dieses Jahr also die Red Velvet Pancakes.
Das Rezept ist super simpel. Ein ganz einfaches Pancakes Rezept, in das eine gute Portion pürierte Rote Bete kommt. 
Ob man das schmeckt? Ja, man schmeckt es ein wenig. Ein Hauch roter Bete kommt durch. Ich sage das nur, falls jemand von euch Rote Bete so absolut gar nicht mag.
Und die Farbe? Ist sie wirklich so knallig?
Nunja, beim Backen werden die Ober- und Unterseite der Pancakes eher orange. Um dem entgegen zu wirken, habe ich noch einen Teelöffel Rote Bete Pulver in den Teig gegeben. Das hat aber nur optische Gründe. 

Red Velvet Pancakes für zwei

Red Velvet Pancakes aus natürlichen Zutaten mit Roter Bete

Gesunde Red Velvet Pancakes

Red Velvet Pancakes aus gesunden Zutaten

Rezept für gesunde Red Velvet Pancakes

Während des Shootings ist ein wenig mit mir durchgegangen. Ich habe in meinem Küchenregal die Zuckerherzen entdeckt, die eigentlich als Plätzchendeko gedacht sind. Machen sich aber auch wunderbar auf einem kitschigen Valentinstags-Cappuccino.
Besonders hübsch sehen die Pancakes aus, wenn man sie mit etwas Joghurt schichtet. Dann erinnern sie tatsächlich an einen Red Velvet Cake. 

Red Velvet Pancakes

Zutaten für 2 Portionen:

130 g Mehl (ich nehme eine glutenfreie Mehlmischung oder Mehl aus gemahlenen Haferflocken)
1 TL Backpulver
150 g Rote Bete (gekocht)
130 ml Mandelmilch
1 Ei
2 EL Ahornsirup
Kokosöl zum Ausbacken

Optional: 1 TL Rote Bete Pulver
Zur Deko: Himbeeren, Joghurt, Kokosflocken, Granatapfelkerne, Kakao Nibs

Zubereitung:

1. Die Rote Bete zusammen mit der Mandelmilch fein pürieren. Das Ei und den Ahornsirup unterrühren. Das Mehl mit dem Packpulver (und dem Rote Bete Pulver) in einer Rührschüssel vermischen. Die flüssigen Zutaten dazugeben und alles locker verrühren.

2. Die Pancakes portionsweise in einer beschichteten Pfanne mit Kokosöl ausbacken. Nach Belieben mit den Toppings dekorieren

Rezept für Red Velvet Pancakes