07.10.2019 | Vegetarisch & Vegan

Gemüse-Quesadillas

Zum Rezept Rezept drucken
[Werbung für Quäse]

Wer hat schonmal Quesadillas selbst gemacht?
Oder eher gesagt: Quäsadillas!
Diese Tortilla-Snacks werden nämlich mit dem neuen Brotaufstrich von Quäse auf Quarkbasis und frischem Gemüse gefüllt, dann gebacken. Außen knusprig, innen würzig, saftig, zart, ein perfekter Snack, wenn es mal schnell gehen muss!

High Protein Quesadillas

Rezept für Quesadillas

Zutaten für Quesadilla

Gefüllte Quesadillas

Quesadillas mit Gemüse

 

Fitness Food mit viel Eiweiß

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mich an die Produkte von Quäse lange nicht heran getraut.
Wieso, kann ich gar nicht genau sagen. Vielleicht ein nicht-aufgearbeitetes Kindheitstrauma mit Sauermilchkäse. Man weiß es nicht.
So passiert es, dass selbst jemand wie ich, die wirklich wahnsinnig neugierig auf neue Produkte ist und auch schon viel ausprobiert hat, noch etwas Neues entdeckt!

Die Nährwerte sind ja bei allen Produkten von Quäse absolut topp und liefern eine große Portion Eiweiß*.
Da ich ja viel Sport mache, achte ich auf einen hohen Eiweiß-Anteil in meiner Ernährung, sonst fühle ich mich schnell schlapp und kraftlos.
Mir fiel es aber gerade in letzter Zeit etwas schwer, genug Eiweiß zu essen. Auf die typischen Eiweißlieferanten habe ich aktuell keinen Appetit. Ich brauchte einfach Abwechslung!
Und siehe da, es gibt jetzt ein neues Quäse Produkt, einen Brotaufstrich auf Quarkbasis. Für Brotaufstriche habe ich eine Schwäche, von der ich selbst lange nichts wusste. 
Bis ich irgendwann mal in der Abteilung der herzhaften Brotaufstriche hängen blieb und festgestellt habe: wie geil ist das denn? Wie gesagt, Neues entdecken ist mein Ding. Mein (nicht so) heimliches Hobby.

So und um den Kreis nun zu schließen stellt euch so einen richtig würzigen, leckeren herzhaften Brotaufstrich vor, mit dem Eiweißgehalt und den Nährwerten von Quäse. Hallo? Ich bin dabei!
Die Quäse Brotaufstriche gibt es in den drei Sorten Gemüse, Tomate und Kräuter. 

Quesadilla Rezept

Quesadillas mit Gemüse

Würzige Gemüse Quesadillas

 

Würzige Gemüse Quesadillas

Was kann man mit dem Brotaufstrich alles leckeres anstellen?
Ganz offensichtlich: natürlich mit Brot genießen. Aber noch viel mehr! Die Brotaufstriche eignen sich wunderbar, um damit zu kochen. Man kann Flammkuchen damit bestreichen, sie als Nudelsauce umfunktionieren oder Gemüse damit überbacken.
Ich habe mich von der Tex-Mex Küche inspirieren lassen. Ich war ja gerade in Kalifornien, wo die mexikanische Küche einen großen Einfluss hat. Tacos, Enchiladas, Burritos und – Quesadillas! 

Kurzer Exkurs für alle, denen Quesadillas noch nichts sagen: Quesadillas sind Tortillas, die mit Käse und verschiedenen Zutaten wie Gemüse und Fleisch gefüllt, zugeklappt und gebraten oder gebacken werden. Sie lassen sich auch  wunderbar als Snack mitnehmen und mit der Hand essen. Und bei der Füllung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ich habe Zwiebeln, Zucchini und Paprika angebraten, mit dem Quäse Brotaufstrich Tomate vermischt und eine Tortilla zur Hälfte damit bestrichen. Dann eingeklappt und im Ofen gebacken.

Und Voilá: Quäsadillas!
Einfach, schnell, unglaublich sättigend und mit einer großen Portion Eiweiß.

High Protein Quesadillas
Gemüse-Quesadillas
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    4 Portionen
    Portionen
    4 Portionen
    High Protein Quesadillas
    Gemüse-Quesadillas
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Zutaten
      • 4 Stück Tortillas
      • 2 Packungen Quäse Brotaufstrich Tomate
      • 1 Paprika
      • 1 kleine Zucchini
      • 1 rote Chili
      • 1 Zwiebel
      • 2 Zweige Thymian
      • 1 Prise Paprikapulver
      • 1/2 EL Olivenöl
      • Salz, Pfeffer
      • frisches Basilikum
      • als Dip: 1 Packung Quäse Brotaufstrich Kräuter
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die Paprika in kleine Streifen schneiden, die Zucchini fein würfeln. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Chili fein hacken. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse darin 5 Minuten anbraten. Mit den Thymianblättern, dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
      2. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Gemüse in eine Schüssel geben. Den Quäse Brotaufstrich dazugeben und gut mit dem Gemüse vermischen. Die Tortilla jeweils zur Hälfte ca. 1 cm dick mit der Füllung bestreichen. Zu einem Halbkreis zuklappen und festdrücken. Im vorgeheizten Ofen ca. 5 Minuten knusprig backen.
      3. Die Tortillas herausnehmen, halbieren und mit frischen Kräutern und etwas glatt gerührtem Quäse Brotaufstrich Kräuter genießen.

       

      *Quäse Brotaufstrich Tomate enthält ~17,4 % Eiweiß und ~1,2 % Fett. Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei. Neben einer ausgewogenen Ernährung ist ausreichend Bewegung wichtig für das körperliche Wohlbefinden.

      Quesadillas

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Kommentare

      Nicole

      16.11.2019 um 11:40 Uhr

      Liebe Denise,

      danke dir für deine tollen Rezepte, die du immer mit uns teilst. Vor allem, da du (auch) glutenfreie Rezepte hast. Sorry, für die persönliche Frage, aber verträgst du wieder Gluten? Mich verwirrt das manchmal, da ich mal von dir gelesen hatte, dass du Gluten nicht mehr vertragen würdest. Allerdings ist das Rezept doch nun auch glutenhaltig!?!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir
      liebe Grüße
      Nicole

      Denise

      16.11.2019 um 17:12 Uhr

      Hallo Nicole,

      wow, du liest wirklich sehr aufmerksam, das freut mich sehr! Oft habe ich das Gefühl, dass die Leser nur das Rezept wollen und der Rest sie gar nicht interessiert.

      Ich habe mich im April nochmal per Dünndarmbiopsie auf Zöliakie testen lassen und sie wurde ausgeschlossen. Das heißt, ich muss aus medizinischer Sicht nicht auf Gluten verzichten.
      Trotzdem wurden vor 3 Jahren Antikörper gegen Gluten bei mir festgestellt, woraufhin ich erstmal sehr strikt darauf verzichtet habe.
      Diese Phase hat wohl dazu geführt, dass ich Gluten heute in kleinen Mengen wieder vertrage. Ich muss mir das Leben also nicht unnötig kompliziert machen.
      Auf Weizenmehl verzichte ich aber nach wie vor strikt, weil es aus gesundheitlicher Sicht einfach keinen Mehrwert bietet.
      Ich ziehe glutenfreie Mehlsorten wie Buchweizenmehl, Quinoamehl, Reismehl, Teffmehl und und und einfach jederzeit vor :)

      Und die Wraps für dieses Rezept gibt es ja auch glutenfrei ;)

      Liebe Grüße
      Denise

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.