25.08.2021 | Snacks, Vegetarisch & Vegan

Glutenfreie Grillbrote mit den Backmischungen von Schär

Zum Rezept Rezept drucken

[Werbung für Schär]

Die schönsten Abende sind doch die, die einfach so passieren. Zuerst kündigt sich die eine Freundin an, dann die nächste. Und plötzlich sitzt du mit deinen vier liebsten Freundinnen zusammen und hast einen knallermäßigen Abend.
Letzte Woche genau so passiert.

Zwischen Anruf eins und dem knallermäßigen Abend lagen allerdings kurze Momente der Panik. Schließlich hatte ich weder Drinks noch Snacks zuhause. Dachte ich zumindest.
Denn mein Freund zauberte kurzerhand ein paar Flaschen besten Vino aus der Tasche und ich zwei knallermäßige glutenfreie Grillbrote aus dem Ofen – den Backmischungen von Schär sei Dank. Diese habe ich nämlich genau für solche Abende immer im Schrank. 

Und ich meine: Guter Vino und bestes Brot. Was will man mehr?

 

Glutenfreies Kräuterbaguette angeschnitten auf Backpapier

Auseinandergezupfter glutenfreier Brotkranz auf Kuchenrost

 

Gutes glutenfreies Brot einfach selber backen

 

Ich ernähre mich ja schon lange (überwiegend) glutenfrei.
Eine meiner Freundinnen seit Kurzem auch. Und aus Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, gute glutenfreie Brote zu bekommen.

Der „Ich bringe Brot mit„-Satz geht hier nicht ganz so einfach von den Lippen. Im Gegenteil.
Da ist das Selbermachen zwar die aufwendigere, dafür aber die deutlich bessere Alternative. Und das Tolle ist ja, dass man mit den Backmischungen von Schär überhaupt nicht von aufwendig sprechen kann. Weder in der Vorbereitung noch in der Zubereitung.

Wer glutenfreies Brot schon mal selbst gebacken hat, der weiß, dass die eigentliche Arbeit schon beim Einkauf beginnt. Bio-Reismehl und Hafermehl sind zum Beispiel nicht ganz so einfach zu bekommen, braucht es aber für richtig gutes Brot. Noch schwieriger wird es, wenn auch noch Körner und Saaten dazu kommen. Und wenn das Ganze noch ein Sauerteig-Brot sein soll? Ganz ehrlich, da wäre ich raus!

 

Gedeckter Tisch mit glutenfreien Grillbroten und Gemüsespießen auf Tellern

 

Schär Backmischung plus Wasser und Hefe

 

Im „Schär BIO Mix Pan Classic“ und im „Schär BIO Mix Pan Cereal“ bekommst du die besten Zutaten in nur einer einzigen Tüte. Du musst lediglich Hefe und Wasser dazugeben, um bestes Sauerteigbrot (oder Brötchen) aus dem Ofen zu holen. Du kannst deine Brote aber auch noch mit Kräutern, Knoblauch oder Käse pimpen. So habe ich es nämlich gemacht.

Ich habe aus meinen beiden Brotbackmischungen also einmal ein Kräuterbaguette und einmal einen Brotkranz gezaubert.
Sowohl der „Schär BIO Mix Pan Classic“ als auch der „Schär BIO Mix Pan Cereal“ eignen sich nämlich perfekt dazu, um selbst kreativ zu werden und richtig geniale Brote auf den Tisch zu bringen.

 

Kräuter, Käse und Knoblauch für knallermäßige Grillbrote

 

Glutenfreies Baguette mit selbst gemachter Kräuterbutter

 

Für das Kräuterbaguette habe ich das Schär BIO Mix Pan Classicgewählt.
Das Brot nach dem Backen einschneiden und mit selbst gemachter Kräuterbutter füllen. Ich habe mich dabei für eine Kombination aus Schnittlauch, Petersilie und Basilikum entschieden. Dazu etwas Knoblauch, Zitronenschale und Paprikapulver.
Wenn es die Jahreszeit hergibt, kann ich mir auch eine Bärlauchbutter ziemlich gut vorstellen. Genauso wie eine Tomatenbutter aus getrockneten Tomaten und Tomatenmark.

 

Zwei glutenfreie Kräuterbaguettes auf Holzbrett mit Kräutern und Salz

 

Glutenfreier Brotkranz mit Käse

 

Die Basis für meinen Brotkranz bildet der Schär BIO Mix Pan Cereal“ .
Dieser kommt mit einer extra Portion Ballaststoffen in Form von Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Chia-Samen daher und schmeckt damit ein kleines bisschen kräftiger. Für die Partysonne den Teig zu kleinen Kugeln formen und in Olivenöl sowie Mohn, Sonnenblumenkernen oder Leinsamen dippen.
Mit etwas Käse bestreuen und als Kranz backen.

 

Glutenfreier Brotkranz mit Käse, Mohn und Kernen auf Kuchenrost

 

Beide Brote haben meine Gäste übrigens mit ihrem Geschmack, aber auch mit ihrer knusprigen Kruste überzeugt. Also genau so, wie es bei gutem Brot sein soll.

Es könnte also sein, dass der Abend nicht nur wegen der Gäste, sondern auch wegen des Essens so knallermäßig gut war. Neben den beiden Broten haben wir nämlich zu später Stunde auch noch den Grill angeschmissen.

Ja, die besten Abende, die passieren einfach.

 

Glutenfreie Grillbrote mit Gemüsespießen und Oliven auf gedecktem Tisch
Glutenfreie Grillbrote
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Glutenfreie Grillbrote mit Gemüsespießen und Oliven auf gedecktem Tisch
    Glutenfreie Grillbrote
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      Party-Brötchenkranz
      • 2 Packungen Mix Pan Cereal 
      • 16 g Trockenhefe
      • 4 EL Mohn
      • 4 EL geriebener Käse
      • 4 EL Sonnenblumenkerne
      • 4 EL Leinsamen
      • 100 ml Olivenöl
      Baguette mit Kräuterbutter
      • 1 Packung Mix Pan Classic
      • 10 g Trockenhefe
      • 150 g weiche Butter
      • 2 Knoblauchzehen
      • 1 EL geriebene Zitronenschale
      • 2 EL fein gehackter Basilikum
      • 2 EL fein gehackte Petersilie
      • 2 EL fein gehackter Schnittlauch
      • 1 TL Paprikapulver
      • 0,5 TL Salz
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      Party-Brötchenkranz
      1. Den Teig nach Packungsanleitung zubereiten. Packungsinhalt in eine Rührschüssel geben. Trockenhefe hinzufügen und gründlich untermengen (ca. 45 Sek.). 750 ml heißes Wasser nach und nach hinzufügen und den Teig mit dem Knethaken (mittlere Geschwindigkeit, 5 Min.) oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Hände anfeuchten, das Brot in die gewünschte Laib-Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit einem feuchten Tuch abdecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
      2. Eine Springform mit ca. 28-30 cm Durchmesser mit Olivenöl einpinseln. 5 kleine Schüsseln jeweils mit Mohn, geriebenem Käse, Sonnenblumenkernen und Leinsamen füllen. Den Teig mit den Händen nochmal durchkneten. Etwa golfballgroße Teigstücke mit feuchten Händen zu kleinen Bällen rollen. Die Teigkugeln erst in Olivenöl und dann in Mohn, Sonnenblumenkernen oder Leinsamen dippen oder mit geriebenem Käse bestreuen. Die Brötchen abwechselnd in die Form legen.
      3. Den Backofen auf 200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Sobald die Temperatur erreicht ist, eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
      4. Den Brötchenkranz in den Ofen stellen und ca. 40-45 Minuten backen.
      Baguette mit Kräuterbutter
      1. Für die Kräuterbutter die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Kräuter sehr fein hacken. Die Butter grob würfeln und mit den Kräutern, der Zitronenschale, dem Knoblauch, der Paprikapulver und Salz vermischen (am besten mit einer Gabel). Die Butter auf ein Stück Backpapier geben und zu einer Rolle (ca. 3 cm Durchmesser) rollen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
      2. Den Teig nach Packungsanleitung zubereiten. Packungsinhalt in eine Rührschüssel geben. Trockenhefe hinzufügen und gründlich untermengen (ca. 45 Sek.). 400 ml warmes Wasser nach und nach hinzufügen und den Teig mit dem Knethaken (mittlere Geschwindigkeit, 5 Min.) oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Sobald die Temperatur erreicht ist, eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Den Teig nochmal durchkneten und zu zwei Baguettes (ca 8 cm Durchmesser) rollen. Die Baguettes mit Sonnenblumenöl bestreichen. Für 60 Minuten im Ofen backen.
      3. Die Kräuterbutter in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Die Baguettes nun zu 2 cm dicken Scheiben einschneiden, aber nicht durchschneiden! Je eine Scheibe Kräuterbutter in die Zwischenräume stecken. Die Butter durch die Restwärme der Baguettes schmelzen lassen oder nochmal für 5 Minuten in den Ofen geben.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.