22.01.2021 | Vegetarisch & Vegan

Vegane Grünkohl-Falafel

Zum Rezept Rezept drucken

Du liebst Falafel?
Dann kommt hier ein perfektes Rezept für dich: Grünkohl Falafel!

Diese Winter-Edition der Falafel ist meine absolute Empfehlung für dich! Sie sind außen super knusprig und innen drin cremig-zart – der Grünkohl gibt ihnen eine Würze, die wirklich perfekt zu den Kichererbsen passt!
Ganz egal ob zum direkt Genießen oder als Meal Prep Rezept: diese Falafel-Variante solltest du unbedingt ausprobieren!

 

Grünkohlfalafel

Zutaten für Grünkohl FAlafel

Rezept für Grünkohlfalafel

Vegane Grünkohl Falafel

 

Grünkohl Falafel mit Salat-Wraps und Tahini-Dip

 

Falafel in der Winter-Edition: würzig-aromatisch und mit Rohkost – die perfekte Kombination!

Für die Falafel werden die Kichererbsen mit Tahini und Gewürzen einfach püriert –  wie bei fast allen Falafel-Rezepten.
Dazu kommt dann aber noch angebratener Grünkohl. Dann brätst du die Bällchen in Olivenöl an und lässt sie im Backofen knusprig werden. Nun kannst du sie entweder direkt genießen – dazu passt dann Rohkost aller Art.
Zum Beispiel kannst du die Falafel in Salat-Wraps aus Salat-Blättern genießen. Möhren und Sojajoghurt finde ich absolut perfekt dazu. Knusprig-sämige Falafel mit frischem Gemüse und cremigem Sojajoghurt: ein perfektes Winter-Gericht!

Aber nicht nur diese Salat Wraps passen gut dazu: ich liebe so ziemlich jede Gemüse-Beilage zu diesen Falafel. Als Bowl mit geröstetem oder rohen Gemüse oder einfach pur mit einem frischen Dip: kombiniere die Grünkohl-Falafel, wie du gerade Lust hast!

 

Grünkohl Falafel mit Tahini Dip

Grünkohlfalafel mit Gemüse

 

Falafel mit dem Superfood Grünkohl

 

Die Falafel eignen sich übrigens auch perfekt zum Einfrieren oder zum Aufbewahren im Kühlschrank.
Somit kannst du dir dieses Rezept in deiner Meal-Prep Sammlung abspeichern! Du kannst sogar die doppelte Menge zubereiten und in Portionen einfrieren: nach dem Auftauen einfach im Backofen oder einer beschichten Pfanne erhitzen, dann werden sie wieder schön knusprig und können mit deiner Lieblings-Gemüsebeilage serviert werden.
Aber auch im Kühlschrank halten sich diese Falafel super: bis zu 3 Tage sind sie gekühlt auf jeden Fall haltbar.

 

Du wirst dir auf jeden Fall dankbar sein, wenn du dieses Rezept einmal in größerer Menge zubereitest, um es dann step by step genießen zu können. Wenn du hungrig bist und diese knusprig-cremigen Falafel auf Vorrat hast, wirst du auf jeden Fall ein super leckeres Essen genießen können – und das, ohne lange etwas kochen zu müssen!

 

Wusstest du auch, dass Grünkohl ein wirkliches Superfood ist?
Und dazu kommt es aus Deutschland (am Besten natürlich aus deiner Region) – und hat somit eine kurze Zeit zwischen Ernte und Genuss. Dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe, von denen der Grünkohl wirklich einige hat, gut erhalten. Grünkohl enthält einerseits viele Mineralstoffe und Vitamine: viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C plus eine Menge antioxidativ wirksamer Pflanzenstoffe. In Kombination mit den Kichererbsen und den Haferflocken in den Falafel ist das Gericht übrigens eine perfekte, vegane Proteinquelle! Aber auch die große Menge an Ballaststoffen ist perfekt für deinen Darm, sorgen unter anderem für ein gesundes Darmmikrobiom und eine optimale Verdauung. 

Nun: probiere einfach dieses Rezept aus – du wirst ganz sicher begeistert sein!

 

 

Grünkohlfalafel
Grünkohl Falafel
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    4 Portionen
    Portionen
    4 Portionen
    Grünkohlfalafel
    Grünkohl Falafel
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Zutaten
      • 250 g frischer Grünkohl
      • 1 EL Olivenöl
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1 Zwiebel
      • 530 g Kichererbsen, gekocht
      • 2 EL Tahini
      • 3 EL Zitronensaft
      • 2 TL Kreuzkümmel
      • 1 TL Kurkuma
      • 2 Zweige Petersilie
      • 4 EL gemahlene Haferflocken
      • Zum Servieren: Endiviensalat, Granatapfelkerne, gehobelte Möhren, Rotkohl, Joghurt
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Grünkohl in Stücke zupfen, gröbere Stellen dabei entfernen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Grünkohl darin anbraten. Etwa 5 Minuten, bis der Grünkohl zusammen fällt.
      2. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Kichererbsen abgießen und gut abspülen. Mit dem gebratenen Grünkohl, Tahini, Zitronensaft, Kreuzkümmel und Kurkuma in einen Blitzhacker geben und zu einer klebrigen Masse pürieren. Die Petersilie fein hacken. Zusammen mit den Haferflocken unter die Falafel-Masse rühren.
      3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Falafel darin portionsweise knusprig anbraten, dann für 10 - 15 Minuten im Ofen gar ziehen lassen. Herausnehmen und zum Servieren auf eine große Platte mit Endiviensalat mit gehobelten Möhren, Rotkohl, Granatapfelkernen, Gurkenscheiben und Joghurt legen.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.