Hast du Lust auf eine richtig frühlingshafte Suppe?
    Dann ist dieses Rezept genau das Richtige für dich. Die Idee für diese herrliche Kokos-Kohlrabisuppe entstand vor zwei Tagen, als ich Lust auf ein leckeres Frühlingsgericht hatte. Die Sonne schien so schön und ich war schon richtig in Frühlingslaune.
    Gleichzeitig hat mir an diesem Morgen der eisige Wind so um die Ohren gepfiffen, dass ich eine wärmende Suppe braucht. Aber eben mit frischen Zutaten wie Kohlrabi und Kokos, die so richtig schön leicht und nach Frühling schmecken.

    Kohlrabisuppe mit Kräuteröl

    Vegane Kokos-Kohlrabisuppe

    Kohlrabisuppe mit Kokosmilch

     

     

    Kohlrabi, Kokos und Birne – Dream Team für eine frühlingshafte Suppe

    Kokos und Kohlrabi? Mein neues Dream Team! Die Kombination aus milder Kohlrabi und Kokosmilch ergänzt sich einfach perfekt.
    Allerdings habe ich das auch wirklich erst festgestellt, als ich diese Suppe probiert habe. Kokos und Kohlrabi – bin ich vorher nie drauf gekommen!

    Dazu der leichte, süßliche Geschmack der Birne und ein selbst gemachtes Kräuteröl – das schmeckt einfach wie ein kleines Frühlings-Feuerwerk!
    Probiere diese leckere Kokos-Kohlrabisuppe mit Birne und dem Kräuteröl einfach direkt aus.
    Du wirst selbst sehen, dass diese Kombi einfach der Hammer ist!

     

    Selbstgemachtes Kräuteröl, Kohlrabi und Birne stärken dein Immunsystem

    Die Suppe wärmt aber nicht nur von Innen auf, wenn man sich mit den Temperaturen mal wieder verschätzt hat.
    Sie tut auch Gutes für dein Immunsystem – kann ja nie schaden, oder?

    Kohlrabi ist, wie der Name schon verrät, ein Gemüse, das zu den Kohlsorten gehört.
    Zu den wichtigsten Nährstoffen der Kohlrabi gehören Vitamin C, Beta-Carotin, Vitamin B1, B2, B6 sowie Folsäure.
    Vitamin C ist vor allem für dein Immunsystem sehr wichtig: wenn du genug Vitamin C aufnimmst, ist dein Körper weniger anfällig für Krankheitserreger.
    Vitamine der B-Gruppe sind besonders wichtig für den Stoffwechsel. Außerdem enthält Kohlrabi eine Menge an Mineralstoffen!
    Dazu gehören: Kalzium, Kalium, Magnesium. Kalzium ist für die Bildung von Knochen und Zähnen sehr wichtig. Kalium ist essenziell für den Flüssigkeitshaushalt im Körper und Magnesium ist sehr wichtig für deine Muskeln und Nerven.

    Die Kaffirlimettenblätter geben der sonst sehr milden Suppe die richtige Würze. Lass sie auf keinen Fall weg!
    Sie stammen aus dem asiatischen Raum. Dort gehören sie zu vielen typischen Gerichten und geben durch die enthaltenen ätherischen Öle (Citronellal und Citronellol) einen aromatischen, zitronigen Geschmack.

    Trotzdem, irgendwas fehlte dieser Suppe noch. Sowohl farblich als auch geschmacklich wollte ich ihr noch einen kleinen Kick verpassen. Also hab ich ganz schnell ein Kräuteröl gemixt.
    Koriander, Basilikum und Zitrone waren noch da, also ab in’s Kräuteröl!
    Koriander enthält ätherische Öle, die besonders für deine Verdauung gut sind, indem sie sich positiv auf deine Darmbewegung auswirken. Koriander wirkt auch antibakteriell und ist deshalb ebenfalls immunstärkend. Auch Basilikum hat antibakterielle und antientzündliche Wirkungen, die Zitrone enthält viel Vitamin C. Dieses Kräuteröl steckt also voller immunstärkender Inhaltsstoffe und gibt dieser Suppe einfach eine sehr leckere frische Note.

    Auch wenn Birnen nicht säuerlich schmecken, sie enthalten trotzdem Vitamin C.
    Alles in allem ist diese Suppe also eine richtige Vitamin C Bombe.
    Die Zutaten machen aus dieser Kokos-Kohlrabisuppe einen Immun-Booster!

    Zudem schmeckt sie unglaublich lecker und ist richtig schön cremig.
    Es lohnt sich wirklich, sie direkt auszuprobieren und der Geschmack wird dich definitiv überzeugen! Und schön verziert mit dem Topping aus Birnen, Mandeln sowie dem selbst gemachten Kräuteröl sieht sie noch wunderbar aus.

    Kohlrabisuppe mit Kräuteröl
    Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Kräuteröl
    Stimmen: 3
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Kohlrabisuppe mit Kräuteröl
      Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Kräuteröl
      Stimmen: 3
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Zutaten
        Für die Suppe
        • 800 g Kohlrabi
        • 1 Stück Zwiebel
        • 3 TL Kokosöl
        • 800 ml Gemüsebrühe
        • 3 Stück Kaffirlimettenblätter
        • Pfeffer
        • 0,25 l Kokosmilch
        Als Topping
        • gehobelte Mandeln
        • 1/2 Birne
        Für das Kräuteröl
        • 50 ml Olivenöl
        • 1 Bund Koriander
        • 3 Stängel Basilikum
        • 1/2 TL Meersalz
        • 1 Msp. Geriebene Zitronenschale
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Für die Suppe die Zwiebel und Kohlrabi schälen und klein schneiden. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin andünsten. Kohlrabistücke dazu geben und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Kaffirlimettenblätter hinzugeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dann die Limettenblätter herausnehmen und die Suppe pürieren.
        2. Die Kokosmilch hinzugeben, weitere 10 Minuten auf leichter Hitze weiterköcheln. Wenn du magst kannst du die Limettenblätter noch einmal hinzugeben.
        3. Die Kräuter für das Kräuteröl grob hacken. Mit dem Öl und der Zitronenschale in einen Blitzhacker geben und pürieren Mit Salz und Zitronenschale würzen.
        4. Die Birnen in kleine Würfel schneiden. Mit dem Kräuter und den Mandeln auf der Suppe verteilen. Mit dem Pfeffer würzen.

         

        Kohlrabi-Kokossuppe mit Birnen und Mandeln