16.12.2018 | Desserts & Eis

Schokoladenkringel – selbst gemachter Weihnachtsbaumschmuck aus Schokolade

Zum Rezept Rezept drucken

Heute gibt es mehr eine DIY-Idee als ein wirkliches Rezept.
Diese Schokoladenkringel sind so einfach, dass sie wirklich jeder herstellen kann.
Flüssige Schokolade wird in Donutformen gegossen und mit Nüssen, Kokosraspeln, Trockenfrüchten und gepufftem Quinoa bestreut.
Und wer mag, kann sie verschenken oder als Weihnachtsbaumschmuck aufhängen.

Weihnachtsbaumanhänger schokolade

Selbst gemachte Schokoladenkringel

Schokoladenanhänger

Schokokringel für den Weihnachtsbaum

 

Hübscher Weihnachtsbaumschmuck aus Schokolade

Die Idee, essbare Süßigkeiten an den Weihnachtsbaum zu hängen, erscheint verlockend und hoffnungslos zugleich.
Ich weiß genau, wenn diese Schokoladenkringel tatsächlich am Weihnachtsbaum hingen, würde es wahrscheinlich nicht lange dauern bis erst einer, zwei, dann drei und dann alle auf mysteriöse Weise verschwinden.
Aber die Idee finde ich einfach sehr süß, im wahrsten Sinne des Wortes: Weihnachtsbaumanhänger aus Schokolade. 

Die Schokolade schmeckt dank Gewürzen wie Zimt, Piment, Nelken und Muskatnuss wunderbar weihnachtlich. 
Natürlich könnt ihr jede Schokolade verwenden, die ihr mögt. Weiß, Zartbitter, Vollmilch, vegan. Es sieht bestimmt auch klasse aus, wenn man zwei verschiedene Sorten Schokolade verwendet und sie mit einem Holzstäben strudelartig vermischt.

Auch bei den Toppings kann sich jeder mit seinen Ideen austoben und die Schokolade damit hübsch verzieren.
Ich habe gesunde Nüsse, gepufften Quinoa, Kakaonibs und Sesam verwendet. 
Fein gehacktes Trockenobst oder bunte Perlen sehen bestimmt auch sehr schön aus!
Zum Aufhängen bekommen die Kringel dann noch ein hübsches Band aus Geschenkschnur.

Die Kringel sehen also nicht nur hübsch aus sondern schmecken auch richtig, richtig gut. 

Ich habe die Schokokringel in einer Donutform hergestellt
Am besten nehmt ihr eine Form aus Silikon, dann lassen sich die Kringel ganz einfach heraus drücken. Außerdem bekommen sie dadurch einen herrlichen Glanz.
Diese Formen gibt es verschiedenen Größen. Ihr könnt zum Beispiel auch Mini-Donut-Kringel herstellen.

Dann müsst ihr sie nur noch hart werden lassen und mit den hübschen Bändern versehen.

Viel Spaß mit dieser DIY-Idee!

Schokoladen Weihnachtsanhänger

Weihnachts-Schokokringel

 

 

 

Weihnachtsbaumanhänger schokolade
Weihnachtliche Schokoladenkringel
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
für 8 - 10 Kringel
    Weihnachtsbaumanhänger schokolade
    Weihnachtliche Schokoladenkringel
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für 8 - 10 Kringel
      Zutaten
      • 400 g Schokolade eurer Wahl
      • 1 TL Zimt
      • 1/4 TL gemahlene Nelken, gemahlener Piment, gemahlene Muskatnuss
      Zur Deko:
      • 2 EL gehackte Mandeln
      • 2 EL gehackte Pistazien
      • 2 EL Kokosflocken
      • 1 EL Sesam
      • 2 EL gepuffter Quinoa
      • 1 EL Kakaonibs
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Gewürze unterrühren. Die Schokolade auf eine Donutform aufteilen und sofort mit den Deko-Zutaten bestreuen. Bei Zimmertemperatur aushärten lassen.
      2. Die Schokokringel aus der Form lösen und mit Bändern umwickeln.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein Kochbuch?

      Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

      Kommentare

      Jenny

      16.12.2018 um 13:20 Uhr

      Oh, die sind wirklich süß! Da ich meinen Baumschmuck jedes Jahr selbst backe, kommen die definitiv auf meine Liste!

      PS: es hat sich ein Rechtschreibfehler in der Überschrift eingeschlichen, es heißt gemachTer, nur so als Hinweis…

      Helen

      29.12.2018 um 12:40 Uhr

      Ich finde die Idee für ein (Gast-)Geschenk oder Mitbringsel wirklich klasse. Allerdings halte ich gar nicht davon, sie als Weihnachtsschmuck einzusetzen. Ich habe schon als Kind gelernt, dass man mit Essen nicht spielt und ich finde es eine große Verschwendung, die ganzen Zutaten erst an den Baum zu hängen und am Ende der Saison zu entsorgen (denn wer ist sie dann noch?!). Sorry.

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.