23.06.2021 | Kuchen & Co.

Extra knuspriger Blaubeer-Crumble mit Haferflocken

Zum Rezept Rezept drucken

Da finden sich doch gleich zwei Lieblingszutaten in meiner Auflaufform wieder.
Ach was sage ich! Eigentlich sind es sogar drei. Blaubeeren, Haferflocken und Ahornsirup. Mein absolutes Gewinner-Trio, wenn es um Lieblingskuchen – ähmmm Crumble geht.
Denn heute gibt es keinen Kuchen, sondern Crumble – Blaubeer-Crumble um genau zu sein.

 Blaubeer-Crumble mit Joghurt und zwei Löffeln in Auflaufform

Blaubeer-Crumble mit Haferflocken und Klecks Joghurt

 

Ok. Ganz so falsch ist das mit dem Kuchen nicht. Schließlich ist Crumble nur die englische und damit coolere Bezeichnung für Streuselkuchen (ohne Boden). Ja, der Hinweis ist wichtig. Denn bei meinem Crumble bekommst du die volle Blaubeer-Power ab.
Bloß nicht zu viel Chichi. Einfach nur Blaubeeren und Streusel.

 

Mandeln, Haferflocken und Blaubeeren gleich Superfood-Crumble

Die Basis der Streusel: Haferflocken und Mandeln. Und zwar in doppelter Form.
Ich habe mich für gehackte und gemahlene Mandeln entschieden.
Was ich an Mandeln so mag? Mandeln sind genauso wie Haferflocken und Blaubeeren ein echtes Superfood. Du bekommst heute also das Rezept für einen Superfood-Crumble. Im Detail bedeutet das:

  • Mandeln stecken voller gesunder Nährstoffe. Sie sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Proteinen. Zudem sind sie eine wunderbare Quelle für Ballaststoffe, Vitamin E, Vitamin B12, Magnesium und Mangan. Sie stärken das Immunsystem und sind gut für den Stoffwechsel.
  • Haferflocken sind vor allem wegen ihrer Ballaststoffe beliebt. Sie enthalten extra viele Ballaststoffe und machen so lange satt. Gleichzeitig wirken sie sich positiv auf die Darmflora aus. Neben Ballaststoffen überzeugen Haferflocken aber auch wegen ihrer hohen Anzahl an Antioxidantien. Diese sind gut, um den Körper vor freien Radikalen und damit vor frühzeitiger (Haut-)Alterung zu schützen.
  • Blaubeeren überzeugen neben noch mehr Antioxidantien auch mit einem relativ hohen Gehalt an Vitamin C. Beides sorgt für schöne Haut und Haare. Genauso wie für ein gesundes Immunsystem. Noch mehr positive Eigenschaften findest du übrigens in meinem Artikel über Blaubeeren. Hier gibt es auch gleich noch allerhand geniale Rezepte.

 

Blaubeer-Crumble mit Joghurt und Löffeln in Auflaufform

 

Nicht zu vergessen: Ahornsirup

 

Jetzt habe ich bei so viel Superfood doch glatt meinen geliebten Ahornsirup außer Acht gelassen.
Kein Superfood im klassischen Sinne. Dafür richtig lecker und zumindest im kleinen Maße ein Superfood.
Ahornsirup besteht aus Zucker. Klar. Aber eben auch noch aus Vitamin B, Antioxidantien und Mineralstoffen wie Eisen, Zink und Magnesium.

 

Blaubeer-Crumble auf Teller mit Joghurt und Löffel

 

Extra knuspriger Crumble mit Joghurt oder Eis

So viel zu den Zutaten. Die Zubereitung ist deutlich schneller erklärt.
Du musst lediglich alle Zutaten für die Streusel miteinander vermengen, auf die Blaubeeren geben und im Ofen backen. Fertig ist dein extra knuspriger und extra leckerer Blaubeer-Crumble.

Für noch mehr Crumble-Spaß toppe ich meine Streusel übrigens mit einem Klecks Joghurt oder einer Kugel Vanilleeis.

 

 

Blaubeer-Crumble mit Haferflocken und Klecks Joghurt in Auflaufform
Blaubeer-Crumble mit Haferflocken
Stimmen: 7
Bewertung: 3.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    6 Portionen
    Portionen
    6 Portionen
    Blaubeer-Crumble mit Haferflocken und Klecks Joghurt in Auflaufform
    Blaubeer-Crumble mit Haferflocken
    Stimmen: 7
    Bewertung: 3.86
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      6 Portionen
      Portionen
      6 Portionen
      Zutaten
      Für die Streusel
      • 80 g Haferflocken
      • 50 g gehackte Mandeln
      • 100 g gemahlene Mandeln
      • 80 ml Ahornsirup
      • 1 TL Vanilleextrakt
      • 50 ml Kokosöl
      • 1 Prise Zimt
      Außerdem
      • 600 g Blaubeeren
      • 1 EL Zitronensaft
      • 2 EL Speisestärke
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Haferflocken mit den gehackten Mandeln, gemahlene Mandeln, 80 ml Ahornsirup, Vanilleextrakt, 50 ml Kokosöl und einer Prise Zimt in eine Rührschüssel geben und erst mit einem Löffel, dann mit den Fingern zu Streuseln verkneten.
      2. Eine Auflaufform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Kokosöl ausfetten. Die Blaubeeren mit 2 EL Ahornsirup, Zitronensaft und der Speisestärke verrühren. In die Auflaufform geben. Die Streusel gleichmäßig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 45 – 50 Minuten backen. Den Crumble nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Noch warm mit Joghurt oder Vanilleeis genießen oder im Kühlschrank aufbewahren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.