11.05.2018 | Kuchen & Co.

Gesunde Raspberry-Cheesecake-Brownies

Zum Rezept Rezept drucken

Brownie oder Cheesecake?
Was mögt ihr lieber? Ich glaube ich kann mich nicht entscheiden!
Entscheidungen sind ja grundsätzlich meine Schwäche. Genau wie Cheesecake. Und Brownies.
Good News: ich muss mich nicht entscheiden! Ich kann alles haben. Alles oder nichts. Brownies und Cheesecake in einem. Ha, ein wahrgewordener Traum! Dieser Kuchen eignet sich perfekt für sponaten Back-Aktionen. Er sieht toll aus, macht aber viel weniger Arbeit als man denkt. 

Cheesecake-Brownies mit Himbeeren aus gesunden Zutaten

Rezept für Cheesecake-Brownies aus gesunden Zutaten

Raspberry-Cheesecake-Brownies aus gesunden Zutaten

Cheesecake-Brownie mit Himbeeren

 

Brownie oder Cheesecake? Beides!

 

Was für eine Kombination!
Brownies aus einem gesunden Schokoladenteig treffen auf eine leichte Cheesecakemasse und im Teig versunkene gebackene Himbeeren.
Alles was ich liebe, alles aus gesunden Zutaten. Die Kombination aus schokoladigem Brownie, cremigem Cheesecake und den süßen Himbeeren ist wirklich himmlisch.

Das Rad neu erfunden habe ich mit diesem Rezept ja nicht unbedingt.
Rezepte für Cheesecake-Brownies, bei denen sich Brownieteig und Cheesecake-Swirls verbinden, gibt es wirklich viele.
Nur irgendwie dachte ich immer, das sei eine schwierige Angelegenheit.
Schließlich sind Brownies und Cheesecakes zwei grundverschiedene Dinge, backtechnisch gesehen. Aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und tatsächlich funktioniert es einwandfrei, Brownie- und Cheesecaketeig einfach ein bißchen miteinander zu vermauscheln und dann zu backen. 

 

Rezept für gesunde Cheesecake-Brownies mit Himbeeren

Gesunde Cheesecake-Himbeer-Brownies

 

Brownie und Cheesecake aus gesunden Zutaten.

 

Es wird aber noch schöner: das Ganze funktioniert auch mit gesunden Zutaten!
Eigentlich auch etwas, das sich auschließt. Brownies und Cheesecake aus gesunden Zutaten – wie das? 
Zugegeben, ein paar Abstriche gibt es hier. So einen richtigen schokoladigen Brownie, saftig und schwer von einer Menge Butter, Zucker und noch mehr Schokolade, den bekommt man mit diesen Zutaten nicht hin.  Aber! Das macht hier überhaupt nichts! So bleiben diese kleinen Köstlichkeiten nämlich ein Snack, der einen nicht ins Zucker-Butter-Koma schickt sondern der leicht ist und trotzdem verboten gut schmeckt. 

Wer den Kuchen etwas süßer mag, gibt etwas mehr Kokosblütenzucker und Ahornsirup dazu. Mir reicht die Süße vollkommen aus. Ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack!

Cheesecake-Brownies mit Himbeeren aus gesunden Zutaten
Gesunde Raspberry-Cheesecake-Brownies
Stimmen: 12
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    10 Stück
    Portionen
    10 Stück
    Cheesecake-Brownies mit Himbeeren aus gesunden Zutaten
    Gesunde Raspberry-Cheesecake-Brownies
    Stimmen: 12
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      10 Stück
      Portionen
      10 Stück
      Zutaten
      Für den Brownie-Teig
      • 180 g Buchweizenmehl
      • 5 EL Kakao
      • 1/2 TL Backpulver
      • 1 Prise Salz
      • 4 EL Kokosöl, flüssig
      • 4 Eier
      • 4 EL Kokosblütenzucker
      • 150 g griechischer Joghurt
      • 50 g Zartbitterschokolade (optional)
      Für den Cheesecake-Teig
      • 150 g Frischkäse (Balance)
      • 150 g griechischer Joghurt
      • 3 EL Ahornsirup
      • 1 Ei
      • 1 Vanilleschote
      • 125 g Himbeeren
      Portionen: Stück
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Brownieform fetten und mit Backpapier auslegen. Für die Browniemasse vier Eier in einer Rührschüssel mit dem Kokosöl und dem Kokosblütenzucker zu einer dick cremigen Masse aufschlagen. Den griechischen Joghurt untermischen In einer zweiten Schüssel das Buchweizenmehl mit dem Kakao, Backpulver und Salz vermengen. Die flüssigen Zutaten dazu geben und miteinander vermengen, bis ein glatter Teig entsteht. Optional noch 50 g Zartbitterschokolade hacken und unter den Teig heben. Die Browniemasse in die Form füllen und glatt streichen.
      2. Den Frischkäse und den griechischen Joghurt glatt rühren. Das Ei und den Ahornsirup unterrühren. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter die Frischkäsemasse rühren. Die Frischekäsemasse auf den Brownie-Teig geben. Mit einer Gabel strudelförmig vermengen. Zum Schluss die Himbeeren in den Teig drücken.
      3. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen, bis die Cheesecakemasse anfängt, leicht braun zu werden. Herausnehmen und auskühlen lassen, erst dann in kleine Würfel schneiden.

       

      Gesunde Raspberry Cheesecake Brownies

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein Kochbuch?

      Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

      Kommentare

      Bettina

      27.05.2018 um 00:01 Uhr

      Ich habe dieses köstliche Rezept heute nachgebacken und bin begeistert! Der Brownie-Teig brauchte noch 100 ml Milch, sonst wäre er zu fest/trocken gewesen, und die Cheesecake-Masse habe ich etwas erhöht (je 200 g Frischkäse und Joghurt), weil meine Form mit 28×20 cm vielleicht etwas groß war. Aber die Schokoladigkeit bei nur ganz leichter Süße fand ich hervorragend, und noch besser das ausbleibende Zucker-Butter-Koma ;-)
      Danke!

      Denise

      27.05.2018 um 09:39 Uhr

      Hallo Bettina,

      das freut mich :) Ich finde auch schön, wie flexibel das Rezept ist!

      Liebe Grüße,
      Denise

      sandra

      12.07.2018 um 09:33 Uhr

      Wie ist denn die von dir verwendete Form von der Größe her?

      Denise

      18.07.2018 um 08:18 Uhr

      Quadratisch mit 23 x 23 cm

      Julia

      1.05.2020 um 12:35 Uhr

      Hallo :) ich würde das Rezept sehr gerne ausprobieren, habe aber kein Buchweizenmehl zuhause. Hast du einen Tipp für eine Alternative ? Ginge vielleicht auch Dinkelvollkornmehl oder Kokosmehl ?

      Danke schon mal !!

      Denise

      10.05.2020 um 12:20 Uhr

      Hallo Julia,

      Dinkelmehl sollte funktionieren. Kokosmehl bitte auf gar keinen Fall, da es sich beim Backen ganz anders verhält als alle anderen Mehlsorten und man es nicht einfach ersetzen kann.

      Liebe Grüße
      Denise

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.