[Werbung für Schär]

    Es gibt kaum etwas, das so sehr zu Thanksgiving gehört, wie ein Pumpkin Pie (na gut, der Truthahn). Dieses Rezept für Pumpkin Pie ist einfach perfekt und simpel noch dazu.
    Die Füllung ist herrlich süß und cremig, der Mürbeteig wird knusprig und mürbe und ist dabei sogar glutenfrei! Das funktioniert so gut dank des Schär Mix C, ein glutenfreier Mehl-Mix, der speziell für Kuchen und Gebäck entwickelt wurde.

    Rezept für Pumpkin Pie

    Zutaten für Pumpkin Pie

    Pumpkin Pie glutenfrei

    Rezept für glutunfreien Pumpkin Pie

    Stück Pumpkin Pie

    Glutunfreier Pumpkin Pie

     

    Ein Muss zu Thankgsgiving: Pumpkin Pie

    In den USA ist Thanksgiving ein größeres Fest als Weihnachten. Auch wenn ein bekannter Song Driving Home for Christmas lautet, reisen die meisten Menschen an Thanksgiving quer durch die USA, um mit ihren Familien zu feiern.
    Im Mittelpunkt steht dabei das gemeinsame Essen. Kein Wunder, denn im gemeinsame Essen liegt der Ursprung des Festes. Als die Pilgerer im Winter des Jahres 1621 vor einer Hungersnot standen, teilten die amerikanischen Ureinwohner ihre Vorräte mit ihnen und zeigten ihnen, wie man Mais anbaut. 
    Thanksgiving entwickelte sich zur Tradition und wurde 1863 von Abraham Lincoln zum offiziellen Feiertag erklärt.
    Heute hat der Feiertag natürlich nichts mehr mit der Tradition von damals zu tun und über die Indianer, ohne die die Pilgerer nicht überlebt hätten, spricht heute auch keiner mehr.

    Jetzt fragst du dich vielleicht, was diese amerikanische Tradition mit uns hier zu tun hat?
    Mich hat dieses Fest einfach völlig fasziniert. Erntedank spielt in Deutschland ja nicht wirklich eine Rolle. 
    Aber die Idee, nach der Ernte ein großes Dinner mit seinen Lieben zu veranstalten, finde ich einfach so schön, dass wir mit der Familie und Freunden schon seit vielen Jahren Thankgsgiving feiern. 
    Angefangen hat es mit einem kleinen Truthahn für nur 3 Personen. Seitdem haben wir uns zu einem Dinner für 10 Personen und einem enorm großen Truthahn hochgearbeitet.
    Es ist doch im Grunde völlig egal, wo der Ursprung des Festes liegt. Ich liebe die erntefrischen Obst- und Gemüsesorten, die wir im Herbst bekommen. Und ich liebe es, mich von anderen Kulturen inspirieren zu lassen, vor allem kulinarisch.

    Gerade was die ganz typischen Zutaten und Rezepte angeht, ist Thanksgiving nämlich genau meins!
    Es gibt Süßkartoffeln, Maiskolben, grünes Gemüse wie Bohnen, frisch gebackenes Maisbrot, Cranberry-Sauce und natürlich einen Truthahn. Der wird mit Äpfeln, Zwiebeln und Gewürzen gefüllt. Als Dessert gibt es Apple Crumble, Pecan Pie und natürlich Pumpkin Pie.

    Das war jetzt ein langer Prolog, bis ich endlich zum Punkt komme: Pumpkin Pie!
    Natürlich hat jede amerikanische Familie ihr Geheimrezept. Das besteht allerdings meistens aus gekauftem Kürbispüree aus der Dose.
    Mein Pumpkin Pie dagegen ist von Grund auf selbst gemacht und schmeckt so so gut!

    Stück selbst gemachter Pumpkin Pie

    Pumpkin Pie zu Thanksgiving

    Pumpkin Pie Rezept

    Rezept für Pumpkin Pie

    Rezept für köstlichen Pumpkin Pie

     

    Cremig süßer Pumpkin Pie mit knusprigem Mürbeteig

    Meinen ersten Pumpkin Pie habe ich vor gut 6 Jahren gebacken und damals war ich noch gar nicht glücklich mit dem Ergebnis. Aber diesen Pumpkin Pie würde ich ganz einfach als perfekt bezeichnen!
    Er hat einen wunderbar knusprigen und glutenfreien Mürbeteig. 
    Für den Mürbeteig habe ich den Mehl Mix C von Schär verwendet, der sich besonders gut für Kuchen und Gebäck eignet. Wer schonmal glutenfrei gebacken hat, weiß, dass gerade Mürbeteige gerne mal brüchig und trocken werden. Der Mix C ist aber wirklich perfekt für Mürbeteig.
    Der Teig lässt sich wunderbar elastisch ausrollen, ohne Probleme in die Form legen und wird knusprig mürbe, aber nicht trocken. Ich habe aus dem restlichen Mürbeteig noch ein paar Blätter ausgestochen und als Dekoration auf den Pie gelegt.
    Die Kürbis-Füllung wurde absolut herrlich cremig und ebenfalls kein bißchen trocken oder krümelig. Dabei habe ich keine Sahne verwendet, wie in den meisten Rezepten, sondern einfach nur Mandelmilch. Gesüßt habe ich die Füllung passend mit etwas Ahornsirup und gewürzt mit einer großen Prise Pumpkin Spice, das ich aus den USA mitgebracht habe. Das kann man aber auch ganz einfach selbst zusammenmischen..

    Einfach der beste Pumpkin Pie, den ich je gegessen habe!

    Ich kann wirklich euch nur empfehlen, mal ein Thanksgiving-Fest zu feiern. Es ist nicht so mit Druck, Stress und Erwartungen überhäuft wie Weihnachten, sondern eben einfach ein schöner Abend mit Freunden, Familien und gutem Essen.

    Nächste Woche habe ich noch ein zweites Thanksgiving-Rezept mit dem Mix C Mehl von Schär für euch! Dann nicht mit Kürbis, sondern mit Süßkartoffeln…

    Süßkartoffelmuffins mit Pekanstreuseln

    Rezept für Pumpkin Pie
    Glutenfreier Pumpkin Pie
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für eine Tarte-Form (24 cm)
      Rezept für Pumpkin Pie
      Glutenfreier Pumpkin Pie
      Stimmen: 3
      Bewertung: 4.67
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      für eine Tarte-Form (24 cm)
        Zutaten
        Für den Mürbeteig
        • 200 g glutenfreies Mehl (Mix C von Schär)
        • 3 EL Kokosblütenzucker
        • 80 g Kokosöl
        • 1 Ei
        • 1 Prise Salz
        • 1 Ei, verquirlt
        Für die Füllung
        • 450 g Kürbispüree (vom Hokkaido)
        • 3 Eier
        • 100 ml Ahornsirup
        • 125 ml Mandelmilch
        • 1/2 TL Zimt, gemahlene Nelken, gemahlener Ingwer, geriebene Muskatnuss
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
        2. Den Mehlmix mit dem Kokosblütenzucker, Ei und Salz in eine Rührschüssel geben. Das Kokosöl dazugeben. Zuerst mit dem Handmixer zu einer krümeligen Masse mischen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Die Arbeitsfläche mit dem Mehl Mix C bestreuen und den Teig darauf ca. 1 cm dünn ausrollen. Vorsichtig in die Tarteform legen und an den Rändern fest drücken. Aus dem überstehenden Teig Blätter ausstechen und mit verquirltem Ei bestreichen.
        3. Den Teig im vorgeheizten Ofen 10 Minuten vorbacken. Währenddessen alle Zutaten für die Füllung glatt rühren. Die Füllung auf den vorgebackenen Teig geben, gleichmäßig verteilen und 30 - 35 Minuten backen. Nach 10 Minuten, wenn die Füllung etwas fest geworden ist, die Teigblätter auf dem Pie verteilen.
        4. Den Pie aus dem Ofen nehmen und am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

        Stück Pumpkin Pie