03.12.2021 | Kuchen & Co.

Glutenfreies Stollenkonfekt

Zum Rezept Rezept drucken

[werbung für Schär]

Du bist auf der Suche nach einem neuen Stollenrezept?
Mal was anderes?
Dann ist dieses kleine Stollenkonfekt perfekt. Zudem ist es glutenfrei und enthält deutlich weniger Zucker als klassischer Stollen. Ein Rezept, das alle genießen können also! Für den glutenfreien Stollenteig habe ich den Mix Kuchen und Kekse von Schär verwendet. Der eignet sich wirklich perfekt dafür, klassische Backrezepte glutenfrei anzupassen.

Und übrigens: ob Rosinen in den Teig kommen oder nicht – das entscheidest du!

 

glutenfreies Stollenkonfekt

 

Stollenkonfekt Rezept

 

Glutenfreier Stollen

 

Heute gibt’s mal keinen ganz klassischen Stollen (wäre ja auch langweilig!) sondern kleines glutenfreies Mini-Stollenkonfekt.
Dinge in Miniaturform sind automatisch süßer als die große Version. Ist so, oder?
Gilt für essbare Dinge genauso wie für Tierbabies (bitte nicht verwechseln). Denk doch nur mal an Mini-Muffins, Mini-Donuts, und erinnerst du dich an den Pancake Cereal Trend? Mini-Pancakes als Cornflakes-Ersatz!

Also, Food in Miniaturform ist einfach unwiderstehlich!
Und Stollenkonfekt wollte ich schon lange ausprobieren!

Beim Backen wähle ich ja gerne verschiedene Mehlsorten, mal ein Buchweizenmehl, mal ein Reismehl. Aber für Weihnachtsgebäck greife ich immer sehr gerne zum Mix Kuchen und Kekse von Schär. 
Warum? Weil ich mich drauf verlassen kann, dass es funktioniert.
Glutenfrei Backen ist oft ein Experiment. Aber gerade bei Weihnachtsgebäck wie Stollen möchte man vielleicht nicht experimentieren.

Ich weiß noch, wann ich das erste Mal einen glutenfreien Stollen gebacken habe. Das Rezept gibt es sogar hier auf dem Blog: Zum Rezept.
Auch hierfür empfehle ich den Mix Kuchen und Keksevon Schär. Ich weiß noch genau, wie positiv überrascht ich davon war, wie der Mehl Mix auch im Hefeteig funktioniert hat. 
Wo wir gerade von Hefe sprechen…

Glutenfreies Stollenkonfekt

Rezept für Mini-Stollenkonfekt

 

 Quarkstollen oder Hefestollen?

 

Stollen ist ja grundsätzlich immer ein Thema, bei dem die Geschmäcker auseinander gehen.
Und kaum ein Thema wird dabei so heiß diskutiert wie die Frage: Stollen mit oder ohne Rosinen?
Ich mach es dir einfach: du entscheidest das selbst! Wenn du Rosinen magst, ab dafür! Wenn nicht? Dann ersetze sie durch Cranberries, Gojibeeren, gehackte getrocknete Aprikosen oder lass die Trockenfrüchte ganz weg. Und das Thema ist gegessen.

Dabei sind Rosinen oder keine Rosinen nicht mal die einzige Frage, die sich beim Stollenbacken stellt.
Da wäre auch noch die fundamentale Frage: Stollen mit Hefeteig oder mit Quarkteig.
Beides hat seine Vorteile.

Stollen mit Hefeteig hat einfach einen ganz besonderen, unverwechselbaren Geschmack. Nachteil: Hefeteig braucht lange und ist nicht immer ganz einfach zu handhaben. Außerdem muss Stollen aus Hefeteig ein bißchen „reifen“. Ja wie guter Käse. Manche Rezepte verlangen sogar bis zu vier Wochen. Mit spontanem Backen ist da also nichts. Dafür hält er sich auch lange und kann gut verschenkt oder verschickt werden.

Stollen mit Quark hingegen geht deutlich schneller. Kein Gehen lassen, kein Warten, sondern sofort verzehrfertiger Stollen frisch aus dem Ofen!
Der Teig ist im Nu zusammengerührt. Dafür sollte der Stollen auch sofort gegessen werden.

Ob Marzipan in einen Stollen gehört oder nicht – also das Fass mach ich jetzt nicht auch noch auf… 

 

Stollen als kleines Stollenkonfekt

Wer also mal einen ganz stressfreien Stollen backen möchte, der sich auch noch wunderbar zum Verschenken eignet und den alle genießen können, sollte dieses Mini-Stollenkonfekt ausprobieren!

Es sprechen so viele Gründe für dieses Rezept:

  1. Es ist in 30 Minuten aus dem Ofen geholt
  2. glutenfrei, so dass alle mitnaschen können
  3. Du entscheidest: Rosinen, Cranberries oder gar keine Trockenfrüchte
  4. Es braucht kaum Zucker
  5. …sagte ich schon: keine Hefe?

 

Hier kommt das Rezept, speicher es dir ab oder druck es aus, damit du es immer wieder findest.

 

Glutenfreies Stollenkonfekt
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Glutenfreies Stollenkonfekt
    Stimmen: 0
    Bewertung: 0
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      • 200 g Schär Mix Kuchen und Kekse
      • 50 g gemahlene Mandeln
      • 1 TL Backpulver
      • 1 TL Natron
      • 1 EL Stollengewürz
      • 0.5 TL geriebene Bio-Zitronenschale
      • 1 Ei
      • 150 g Quark
      • 50 g Kokosöl füssig
      • 6 EL Ahornsirup
      • 1/2 TL Vanillemark
      • 2 EL Mandelmilch
      • 100 g gehackte Mandeln
      • 50 g Pistazien
      • 150 g Rosinen (oder Cranberries)
      • 3 EL Amaretto
      • Puderzucker oder Birkenzucker zum Bestreuen
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Zuerst die gehackten Mandeln mit den Pistazien und Rosinen mit dem Amaretto verrühren und beiseite stellen.
      2. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Backpulver, Natron, Stollengewürz und der geriebenen Zitronenschale in eine Rührschüssel geben.
      3. Das Ei, den Quark, Kokosöl, Ahornsirup, Vanillemark und Mandelmilch dazu geben und zu einem Teig kneten.
      4. Die Mandeln, Pistazien und Rosinen dazugeben und unterheben. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
      5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle mit ca. 3 cm Durchmesser ausrollen. In ca. 4 cm lange Stücke schneiden und auf das Backpapier setzen.
      6. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.Die Mini-Stollen aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestreuen. Luftdicht aufbewahren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.