Mein Lieblingsesse im Sommer? Salate, Salate und noch mehr Salate!
Natürlich so abwechslungsreich, bunt und vielseitig, wie es nur geht. 
In diesem Rezept habe ich verschiedene Zutaten mal ganz neu kombiniert. Gegrillte Zuckerschoten, aromatischer Feta, Kichererbsen und süße kalifornische Trockenpflaumen kommen hier zusammen und bieten ein unglaubliches Geschmackserlebnis. 

Salat mit gegrillten Zuckerschoten und Trockenpflaumen

*Werbung für Kalifornische Trockenpflaumen.

Rezepte mit kalifornischen Trockenpflaumen

Grillsalat mit Kichererbsen und Feta

Salat mit gegrillten Zuckerschoten

 

Rezepte mit kalifornischen Trockenpflaumen.

Wer mir ein bißchen auf Instagram folgt hat vielleicht gesehen, dass ich vor kurzem zwei Workshops zusammen mit der wundervollen Veronika von Carrots for Claire halten durfte.

Die Workshops wurden organisiert von dem Dachverband der kalifornischen Trockenpflaumen. Ich habe mich um den Foodstyling Teil gekümmert, Veronika hat mit den Teilnehmern köstliche Rezepte gekocht. Es gab Bohnensalat mit Trockenpflaumen, Trockenpflaumen Brownies und warme Safran-Hirse mit Trockenpflaumen (könnt ich mich reinlegen!).
Und schon während des Workshops juckte es mir in den Fingern und die Ideen für noch mehr Rezepte mit den süßen Trockenfrüchten flogen mir nur so zu.

Das Tolle an Trockenpflaumen ist für mich ihre Vielseitigkeit. Man kann wirklich ALLES damit zubereiten. Herzhaft, süß, Hauptgericht, Frühstück, Dessert.
Man kann sie im Ganzen vernaschen, klein schneiden, pürieren, backen oder einkochen.
Die Tatsache, dass die kleinen Früchte aus meinem geliebten Kalifornien stammen, macht sie für mich noch sympathischer.
Deswegen zeige ich euch diese Woche gleich drei tolle abwechslungsreiche Rezepte mit kalifornischen Trockenpflaumen.
Den Anfang macht ein sommerlicher Grillsalat.

Salat mit getrockneten Pflaumen und Zuckerschoten

Grillsalat mit Kichererbsen und Zuckerschoten

Salat mit Zuckerschoten und Trockenpflaumen

 

Zutaten für den perfekten Salat.

Salate sind ja längst aus der langweiligen Eisberg-Tomate-Gurke Schiene herausgewachsen und über sich hinaus gewachsen. Salate gehen als vollwertige Mahlzeit durch und sind so unendlich vielseitig.

Für einen guten Salat achte ich immer auf mehrere Dinge.
So kann ich sicher sein, dass er spannend, köstlich, sättigend und nahrhaft wird.

Ich kombiniere immer:

  • Eine Salat-Grundlage: Die Grundlage sind verschiedene Blattsalate oder Wildkräuter. Hier habe ich mich für wunderschönen knackigen Radicchio und zarten Babyspinat entschieden.
  • Ein warmes Gemüse.: Ich liebe es, meinen Salaten eine warme Komponente hinzuzufügen. Gebratenes Gemüse zum Beispiel. Hier habe ich Zuckerschoten gegrillt. So mag ich sie am allerliebsten. Sie schmecken viel intensiver, als wenn man sie kocht. Probiert’s mal aus!
  • Eine Süße Komponente: etwas klein geschnittenes Obst, ein paar kandierte Nüsse oder eben, in diesem Fall, Trockenpflaumen verleiehen meinem Salat einen extra Kick.
  • Kohlenhydrate: Damit aus dem Salat eine sättigende Hauptspeise wird, brauchen wir ein paar vollwertige Kohlenhydrate. Das kann zum Beispiel etwas Quinoa sein, Hirse oder Reis. In diesem Salat sorgen die Kichererbsen für ausreichend Substanz.
  • Proteine: In meiner Ernährung spielen Proteine eine sehr große Rolle. Viele unterschätzen ihren Proteinbedarf und vor allem sportliche Aktive können eine extra Portion Eiweiß für die Muskeln gut vertragen. Ein Teil wird schon von den Kichererbsen abgedeckt, hinzu kommt noch etwas Feta. Der sorgt zudem für ein absolutes Geschmacks-Wow.
  • Etwas Knackiges: Toppings wie Nüsse und Samen dürfen bei mir nie fehlen. Sie machen aus einem Salat direkt viel mehr. Außerdem versorgen sie uns noch mit einer Portion gesunde Fette.

Und diese Kombination macht es aus!
Der Salat hat wirklich alle Aromen, die ein gutes Rezept braucht. Der salzige Feta mit den süßen Trockenpflaumen. Knackige Zuckerschoten und die cremigen Kichererbsen.
Besonders mag ich das leichte Grillaroma, dass die Zuckerschoten bekommen.
Hach, das alles ist einfach sehr köstlich.

Zuckerschoten-Salat mit Kichererbsen und Feta

Salat mit Zuckerschoten, Kochererbsen und Feta

Das nächste Rezept mit kalifornischen Trockenpflaumen wird süß, soviel verrate ich schonmal.
Wer Smoothie Bowls, Nice Cream und Eis mag, sollte ich das nicht entgehen lassen!

Salat mit gegrillten Zuckerschoten und Trockenpflaumen
Grillsalat mit Zuckerschoten und Trockenpflaumen
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Salat mit gegrillten Zuckerschoten und Trockenpflaumen
Grillsalat mit Zuckerschoten und Trockenpflaumen
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 200 g Zuckerschoten
  • 200 g Kichererbsen, gekocht
  • 120 g kalifornische Trockenpflaumen
  • 1 Radicchio Salat
  • 150 g Babyspinat
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Feta
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz und Pfeffer
  • rote Chiliflocken
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Salat putzen und in grobe Stücke reißen. Den Feta mit den Fingern zerbröseln Aus dem Balsamicoessig, Olivenöl und Zitronensaft eine Vinaigrette rühren. Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zuckerschoten putzen und die Spitzen abschneiden. Auf dem Grill oder in einer Grillpfanne ca. 5 Minuten rösten.
  2. Den Salat und die Kichererbsen in dem Dressing schwenken und auf 4 Teller aufteilen. Die Zuckerschoten darauf verteilen. Dann die Trockenpflaumen gleichmäßig aufteilen und alles mit zerbröseltem Feta und den Kernen bestreuen.