09.07.2019 | Kuchen & Co.

KiBa Bread – Banana Bread mit Kirschen

Zum Rezept Rezept drucken

Saftiges Banana Bread mit Kirschen – auf dieses Rezept freue ich mich schon lange! Bananen und Kirschen passen einfach perfekt zusammen und Kirschen eignen sich hervorragend zum Backen. 
Zudem besteht das Banana Bread aus ziemlich gesunden Zutaten und wird fast ausschließlich durch die Bananen gesüsst. So lecker, fruchtig und saftig!

Probier es selbst aus, solange die Kirsch-Saison anhält!

Kirsch Banana Bread

 

KiBa Bread

sommerliche Kirschen

Kirsch Banana Bread

KiBa Kuchen

 

Von Juli bis August ist Kirsch-Saison!

Endlich ein neues Rezept auf Foodlovin‘!
In den letzten Wochen hat mich die Produktion für mein erstes Buch doch ziemlich in Anspruch genommen, weswegen es hier etwas ruhiger war. Falls du über mein Kochbuch auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, trag dich doch in meinen Newsletter ein!

Jetzt aber zu diesem köstlichen Banana Bread.
Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon letztes Jahr mit euch teilen. 
Aber dann, stellt es euch vor, gab es keine Kirschen mehr! Ich hatte die Kirschsaison verpasst. Für mich waren Kirschen das ultimative August-Obst. Aber letztes Jahr war es schon so früh so heiß, dass es Anfang August vorbei war mit den Kirschen.

Also jetzt, mit einem Jahr Verspätung, kommt endlich dieses köstliche KiBa-Bread!
Gerade haben Kirschen wirklich Hochsaison und schmecken süß und saftig, wie sie sein müssen.

Kirschen gehören für mich zu den ultimativen Sommerboten. Wenn Kirschenzeit ist, ist es Sommer.
Am liebsten nasche ich sie eisgekühlt aus dem Kühlschrank. Dann knacken sie so schön beim drauf beißen. 
Genauso gut schmecken sie aber auch warm. Cherry Pie, warmer Kirschkompott, Kirschtaschen, allein der Gedanke an all diese Köstlichkeiten!

 

Banane und Kirsche – ein Klassiker!

Eine Kombination, die ich auch sehr mag ist Kirsche und Banane. Das ist definitiv nichts neues, schließlich war KiBa (Kirschsaft mit Bananensaft) schon das In-Getränk meiner Kindheit. Dem Getränk konnte ich allerdings nie etwas abgewinnen, auch wenn es zweifelsohne toll aussieht (da Bananensaft sehr dickflüssig ist, verbinden sie die beiden Säfte nicht, sondern ergeben eine schöne Marmorierung im Glas). 
Als Kuchen finde ich die Kombi hingegen perfekt!

Was lag da näher, als einen meiner Lieblingskuchen, Banana Bread, mit saftigen Kirschen zu kombinieren. 
Das KiBa-Bread ist einfach perfekt geworden. Genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Es ist saftig wie ein Banana Bread sein muss und steckt zudem bis oben hin voller süßer Kirschen. Zusätzlichen Zucker? Pah, den braucht es in diesem Rezept nun wirklich nicht!
Allein für’s Aroma habe ich 2 EL Honig in den Teig gegeben. 2 EL auf das ganze Banana Bread! Und trotzdem fehlt dem Rezept kein bißchen Süße. Die Bananen reichen völlig aus.

Und um das Ganze abzurunden, habe ich ein paar Kokosflocken in den Teig gegeben.
Die sind optional, aber ich finde sie ergänzen die Kirschen und Bananen wunderbar!

KiBa Bread Rezept

Banana Bread mit Kirschen

 

Ganz zum Schluss verrate ich euch noch ein Geheimnis: Ihr könnt dieses KiBa-Bread das ganze Jahr über backen. Anders als ich es gemacht habe, müsst ihr nicht die nächste Kirschen-Saison abwarten.
Mit tiefgekühlten Kirschen funktioniert das Rezept auch und schmeckt wirklich genau so gut. 

Banana Bread mit Kirschen
KiBa Bread - Banana Bread mit Kirschen
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
für eine 18 cm Kastenform
    Banana Bread mit Kirschen
    KiBa Bread - Banana Bread mit Kirschen
    Stimmen: 5
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für eine 18 cm Kastenform
      Zutaten
      • 3 Bananen
      • 80 ml Kokosöl
      • 100 ml Mandelmilch
      • 40 g Honig
      • 2 Eier
      • 1 TL Vanillemark
      • 1 TL Natron
      • 1 TL Backpulver
      • 100 g gemahlene Haferflocken
      • 150 g Reismehl
      • 2 EL Kokosflocken
      • 1/2 TL Zimt
      • 150 g Kirschen (frisch oder TK)
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Bananen mit der Mandelmilch pürieren (entweder mit dem Pürierstab oder im Mixer). Das Kokosöl, den Honig, die Eier und das Vanillemark unterrühren.
      2. Das Natron mit dem Backpulver, den gemahlenen Haferflocken, dem Reismehl, den Kokosflocken und dem Zimt in eine Rührschüssel geben. Die flüssigen Zutaten in die Schüssel mit der Mehlmischung geben und locker miteinander vermischen. Die Kirschen entsteinen (falls frisch) und unter den Teig heben
      3. Eine kleine Kastenform (18 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und optional mit gehobelten Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen 60 - 65 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob das Banana Bread gar ist. Auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Am Besten erst anschneiden, wenn es abgekühlt ist.

       

      Kirschen schneiden

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein Kochbuch?

      Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

      Kommentare

      Julia

      15.07.2019 um 09:14 Uhr

      Liebe Denise, sofort nachgebacken und einfach traumhaft lecker.
      Danke für Deine tollen Inspirationen.
      Ich freue mich schon so auf Dein Buch :)

      Denise

      26.07.2019 um 11:53 Uhr

      Ohhh das freut mich <3

      Ela

      16.07.2019 um 13:17 Uhr

      Was für eine lustige Idee! Kiba mochte ich als Kind nicht so gern, aber als Kuchen würde ich zugreifen ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Denise

      26.07.2019 um 11:53 Uhr

      Geht mir ganz genau so ;)

      Hannah

      19.08.2019 um 16:19 Uhr

      So, das Ding ist im Ofen und duftet herrlich – ich bin gespannt!
      Wobei allein der Teig schon so lecker war, dass ich aufpassen musste, nicht die ganze Schüssel zu naschen ;-)

      LG Hannah

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.