Stell dir mal perfekten Blondies vor. Richtig reichhaltig, fudgy, saftig und voller Schokolade.
    Du beißt ein ein Stück und denkst nur: oh mein Gott, ich bin im Himmel.
    Normalerweise kommt dieser Moment mit einer großen Menge Butter und Zucker daher. In diesen Blondies habe ich die Zutaten ersetzt.
    Durch Kichererbsen. Mandelmus. Haferflocken. Ahornsirup.
    Klingt seltsam? Dachte ich auch. Aber diese Blondies sind einfach der Hammer!

    Kichererbsen Blondies mit Granatapfelkernen

    Kichererbsen-Blondies mit Mandelmus

    Fudgy Kichererbsen-Blondies

    Kichererbsen Blondies aus gesunden Zutaten

     

    Backen mit Kichererbsen

    Süß Backen mit Kichererbsen? 
    Das war selbst für mich als sehr experimentierfreudiger Mensch etwas Neues!

    Und was soll ich sagen? Diese Blondies waren eine absolute Überraschung!
    Ich habe vorher noch nie mit Kichererbsen gebacken. Mit Kichererbsenmehl, ja. Aber ganze Kichererbsen kamen bisher eher in meinen Hummus, in Salate und Suppen. Aber da ich sie so gerne mag und schon mehrfach gelesen habe, dass sie sich super zum gesünderen Backen eignen, musste ich ihnen eine Chance geben.

    Dieses Rezept war also eigentlich nur als Versuch gedacht. Ich habe sie einfach an einem entspannten Sonntag nachmittag ausprobiert. Am Ende wurden sie aber so perfekt, dass ich die Kichererbsen Blondies direkt fotografiert habe.
    Ganz ungeplant, bei mir zuhause auf dem Esstisch. So viel Spontanität, ganz ungewohnt für mich! Aber spontan entstehen manchmal ja die besten Ideen.
    Die Blondies sind dafür der beste Beweis!

     

    Saftige Blondies mit viel Schokolade 

    Ich bin ja ein Teig-Esser. Ich probiere immer meinen rohen Kuchenteig. Manchmal ist es auch mehr als ein Probieren. Da löffle ich schonmal den halben Kuchenteig aus der Schüssel.
    Aber bei diesem Rezept? Uh. Nee.
    Der Teig schmeckte doch stark nach Kichererbsen, was ich in Kombination mit der Schokolade doch sehr seltsam fand. 
    ich war also nicht unbedingt guter Dinge, als ich den fertig gebackenen Blondie aus dem Ofen geholt habe. 
    Hübsch sah er ja aus – aber würde er schmecken?

    Und da hat er mich wirklich umgehauen. So so lecker!
    Von den Kichererbsen merkt man nichts mehr. Dafür ist die Konsistenz einfach perfekt! 
    Die Kichererbsenblondies sind nicht matschig! Trotzdem richtig schön fudgy, fast schon cremig. Und dann die geschmolzene Schokolade in dem Tag. Oh my!
    Die Granatapfelkerne waren als kleiner Frischekick genau das richtige! 

    Im Gegensatz zu den meisten Kuchen schmecken mir diese Blondies sogar noch besser, wenn sie abgekühlt sind. 
    Erst dann wird die Konsistenz perfekt und die Blondies unwiderstehlich. 

    Wenn du dieses Rezept ausprobierst, freue ich mich, wenn du mit dem Hastig #foodlovinrezepte ein Foto davon teilst.
    Viel Spaß beim Ausprobieren!

     

    Kichererbsen Blondies mit Granatapfelkernen
    Kichererbsen Blondies
    Stimmen: 8
    Bewertung: 3.63
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für eine Brownie-Form (26 x 26 cm)
      Kichererbsen Blondies mit Granatapfelkernen
      Kichererbsen Blondies
      Stimmen: 8
      Bewertung: 3.63
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      für eine Brownie-Form (26 x 26 cm)
        Zutaten
        • 450 g Kichererbsen (gekocht, aus der Dose)
        • 80 g weißes Mandelmus
        • 70 ml Mandelmilch
        • 60 ml Ahornsirup
        • 100 g Haferflocken, gemahlen
        • 2 TL Backpulver
        • 1 Ei
        • 70 g Zartbitterschokolade grob gehackt
        • 30 g Granatapfelkerne
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine flache Brownieform mit Backpapier auslegen.Die Kichererbsen abtropfen und zusammen mit dem Mandelmus, der Mandelmilch und dem Ahornsirup im Mixer zu einer glatten Masse pürieren. In eine Schüssel geben und mit dem Ei verquirlen. Die gemahlenen Haferflocken und das Backpulver dazugeben und unterheben. Zum Schluss die Zartbitterschokolade unterheben.
        2. Den Teig in die Backform geben und mit den Granatapfelkernen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Zum Schluss mit Mandelmus beträufeln (optional)

         

        Kichererbsen Blondies mit Schokolade und Granatapfel