04.02.2019 | Frühstück, Snacks

Müsliriegel ohne Backen

Zum Rezept Rezept drucken

Es gibt ja schon ein paar Müsliriegel Rezepte hier auf Foodlovin. Aber ich verrate euch: das sind hier die Besten. 
Und gleichzeitig die einfachsten. Sie werden nämlich nicht gebacken und sind damit mal locker 45 Minuten schneller fertig als ihre gebackenen Kollegen.
Knusprig sind sie trotzdem, was sie einer Menge Nüsse, Buchweizen und gepufften Quinoa verdanken. Sie sind süß, fruchtig, nussig und aromatisch gleichzeitig.

Gesunde Müsliriegel ohne Backen

 

Gesunde Müsliriegel ohne Backen

 

Selbst gemachte Müsliriegel ohne Backen

 

Müsliriegel mit vielen Nüssen

 

Die Basis der Müsliriegel sind Haferflocken und Datteln. Im Grunde dasselbe, was auch in die meisten Energy Balls kommt. 
Trotzdem schmecken die Riegel ganz anders als Energy Balls. 

Die Konsistenz der Grundmasse ist erst einmal ganz weich und klebrig.
Für ganz viel Geknusper kommen dann aber Buchweizen und Mandeln dazu. Außerdem Kakaonibs, Pistazien und Leinsamen. 
Und hier könnt ihr genau das in die Müsliriegel geben, was ihr gerne mögt. Jegliche Nüsse, ganz oder fein gehackt. 
Gewürze wie Vanille, Zimt, geriebene Orangenschale oder auch ein Löffel Kakao.
Ich habe meinen Müsliriegeln zum Beispiel noch einen kleinen Frucht-Kick gegeben, indem ich gefriergetrocknete Himbeeren zerbröselt und untergemischt habe. Cranberries oder Berberitzen funktionieren sicher auch sehr gut!

Das ganz besonders köstliche Aroma bekommen die Müsliriegel dann durch etwas Ahornsirup.
Der wird zusammen mit Mandelmus erhitzt und wird dadurch so unglaublich aromatisch – ich werde Ahornsirup ab jetzt nur noch erhitzt weiterverwenden. So köstlich!

 

No Bake Müsliriegel mit Mandeln und Buchweizen

Gesunde Müsliriegel mit Buchweizen und Mandeln

Gesunde Müsliriegel ohne Backen

 

Gesunder Snack zum Mitnehmen

 

Warum dieses Rezept gut für dich ist!

 

  1. Die Riegel sind ein gesunder Snack, der schnell Energie gibt. Perfekt für ein Nachmittags-Tief oder unterwegs.
  2. Mandeln und Mandelmus enthalten rund 20 % Eiweiß und 50 % Fett (gesunde, ungesättigte Fettsäuren, die gut für uns sind) und sättigend sehr gut
  3. Ein Riegel enthält etwa eine Dattel – genug um jeglichen Heißhunger auf Süßes ruhig zu stellen.

 

 

Da die Riegel in ihrer Konsistenz eher klebrig und fest sind, fallen sie auch beim Transport nicht auseinander und krümeln. Sie sind also perfekt zum Mitnehmen und für Unterwegs. Für’s Büro, auf Reisen, für die Uni, bei Sport – ich habe sie schon mit in lange Meetings genommen, bei denen man nach 1,5 Stunden ein bißchen Nervennahrung braucht. Viel viel besser als die obligatorischen Fertig-Kekse, die bei Meetings oft auf dem Tisch stehen!

Außerdem halten sie sich lange im Kühlschrank und noch länger, wenn man sie einfach portioniert und einfriert. 
Apropos portionieren: Eine Rezept-Portion ergibt etwa 12 – 15 Riegel, je nachdem, wie klein man sie schneidet.
Bei mir waren es nur 12 Riegel, für einen kleinen Snack am Nachmittag zum Kaffee hätte aber auch gut ein halber Riegel gereicht.
Man braucht von diesen Riegeln wirklich nicht viel. Sie sind so aromatisch und voller guter Zutaten, das eine kleine Portion reicht um Energie zu spenden und glücklich zu machen.

Sie sind einfach besser als jeder Schokoriegel!

 

Gesunde Müsliriegel ohne Backen
Müsliriegel ohne Backen
Stimmen: 96
Bewertung: 3.93
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
für ca. 12 - 15 Riegel
    Gesunde Müsliriegel ohne Backen
    Müsliriegel ohne Backen
    Stimmen: 96
    Bewertung: 3.93
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für ca. 12 - 15 Riegel
      Zutaten
      • 220 g Datteln
      • 100 g Mandeln
      • 140 g Haferflocken
      • 50 g Buchweizen
      • 50 g Pistazien
      • 1 TL Zimt
      • 30 g Kakao Nibs
      • 4 EL Leinsamen
      • 85 g Ahornsirup
      • 65 g Mandelmus
      • 1 TL Vanilleextrakt
      • optional gefriergetrocknete Himbeeren
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die Datteln im Mixer fein hacken (evtl vorher in Wasser einweichen, wenn sie sehr hart sind). Die Haferflocken, Mandeln und den Buchweizen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie anfangen zu duften und leicht braun werden. Mit den Datteln in eine Rührschüssel geben. Zimt, Kakaonibs, Pistazien und Leinsamen dazugeben
      2. Den Ahornsirup zusammen mit dem Mandelmus und dem Vanilleextrakt in einem kleinen Topf erhitzen. Zu den Haferflocken geben und gut vermischen, bis alle Zutaten gleichmäßig verteilt sind und man eine klebrige Masse hat.
      3. Die Masse gleichmäßig und sehr fest in eine flache Auflaufform drücken (die Auflaufform am besten vorher mit Backpapier auslegen, dann lassen sich die Riegel leichter lösen). Etwa 15 Minuten in den Kühlschrank oder Tiefkühler stellen. Aus der Form stürzen und in gleichmäßige Riegel schneiden. Im Kühlschrank aufbewahren

      Gefällt dir das Rezept?
      Dann ist mein Gesund Naschen E-Book genau das Richtige für dich!

      In meinem Gesund Naschen E-Book bekommst du 35 Rezepte für gesündere süße Snacks. 

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat  –  auch wenn du keine Zeit hast!

      >>> Hier erfährst du alles über das Gesund Naschen E-Book<<<

      Gesund Naschen Ebook

       

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Kommentare

      Rebekka

      4.02.2019 um 21:01 Uhr

      Ich kann dir zustimmen, dass das die besten Müsliriegel sind, die ich bisher probiert habe…super lecker und so einfach in der Zubereitung.

      Denise

      8.02.2019 um 14:23 Uhr

      Vielen Dank :)

      Natalie

      22.01.2020 um 22:04 Uhr

      Vielen Dank für das tolle Rezept!! Schmecken super lecker. Und wie ich festgestellt habe, eignet sich auch gepuffter Quinoa ganz gut – hab ich statt Buchweizen genommen.

      Patti

      14.02.2019 um 21:10 Uhr

      Himmlisch…. Danke für das tolle Rezept.
      Ich freu mich schon auf den Kaffee morgen :)

      Vanessa

      14.04.2019 um 19:42 Uhr

      Hallo :)
      Meinst du Buchweizenmehl oder was für ein Buchweizen?
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Denise

      14.04.2019 um 19:47 Uhr

      Hallo Vanessa,

      ich meine ganze Buchweizenkörner.
      Die werden herrlich knusprig. Bekommst du im Bioladen oder in großen Supermärkten da wo Reis, Linsen, Quinoa & Co. stehen.

      LG
      Denise

      sabine

      23.07.2019 um 16:12 Uhr

      hallo welchen leinsamen nimmst du?geschrotet oder anderen.
      lg bine

      Denise

      26.07.2019 um 11:45 Uhr

      Hallo Bine,

      in diesem Rezept nehme ich ganze Leinsamen.

      Line

      25.01.2020 um 19:54 Uhr

      Hallo Vanessa,

      auch ich habe deine Müsliriegel ausprobiert. Sie schmecken super super lecker.
      Leider waren sie bei mir sehr bröselig. Hast du einen Tipp wie ich das besser hinbekomme.
      Ich habe die Masse sehr zusammen gepresst und dafür sogar mein ganzes Gewicht benutzt. Schneidebrett auf die Masse und dann mit beiden Füßen drauf gestellt :D

      Liebe Grüße,

      Line

      Denise

      2.02.2020 um 21:04 Uhr

      Hallo Line,

      das Problem scheinen leider mehrere zu haben.
      Wichtig ist, dass die Datteln wirklich ganz fein gehackt sind. Und am besten stellst du die Riegel für 15 Minuten in den Tiefkühler.
      So klappt es bei mir immer.
      Ansonsten einfach etwas mehr Mandelmus.

      Liebe Grüße
      Denise

      Rebekka

      28.01.2020 um 23:03 Uhr

      Diese Riegel hier sind wirklich lecker und gelingen super. Heute probierte ich das Müslirezept aus dem Buch. Die Mischung war leider zu trocken. Beim Schneiden ist alles auseinander gefallen. Jetzt ist es eher wie ein Granola. Schade.

      Anett saupe

      25.03.2020 um 13:40 Uhr

      Superlecker. Ich habe es mit akazienhonig gebunden, ging auch.

      Sieglinde Frank

      3.08.2020 um 19:38 Uhr

      Hallo,

      Wie lange sind diese Riegel haltbar, wenn ich sie auf Vorrat machen will?

      Danke!

      Liebe Grüße
      Siggi

      Denise

      5.08.2020 um 17:24 Uhr

      Im Kühlschrank halten sie sich gut zwei Wochen.

      Liebe Grüße
      Denise

      Janina

      2.02.2021 um 09:54 Uhr

      Danke für dieses tolle Rezept!
      Mein Vater und mein Freund sind beruflich viel unterwegs und lieben die Müsliriegel!!

      Bei mir halten Sie übrings gut zusammen .
      LG
      Janina

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Kostenloses E-Book!

      Du arbeitest im Home Office und kommst einfach nicht dazu, dir etwas Gesundes und Frisches zu Essen zu machen?

       

      Das ist jetzt vorbei!

      Hol dir mein kostenloses Home Office Food E-Book mit 10 Rezepten und Vorlagen für deinen Food-Wochenplan!