08.02.2019 | Vegetarisch & Vegan

Power-Spaghetti Aglio e Olio

Zum Rezept Rezept drucken
[Werbung für vomFASS]

Ich bin hin und weg von diesem Rezept.
Es ist so etwas simples, aber es schmeckt einfach himmlisch: Spaghetti Aglio e Olio. Spaghetti mit Knoblauch und Öl. Aber auf meine Art. 
Denn das ist wohl die gesündeste Pasta, die es gibt. Für meine Power-Spaghetti habe ich nämlich nicht Olivenöl verwendet, sondern das Power-Mix-Öl von vomFASS. 

Gesunde Spaghetti Alio Olio

Knoblauchzehen

Zutaten für Spaghetti Alio Olio

Spaghetti Alio Olio

Gesunde Spaghetti Alio Olio

 

Aglio e Olio – Spaghetti mit viel, viel Knoblauch und Öl

Die simplen Dinge sind die besten.
Manchmal möchte ich bei diesem Satz heftig mit den Augen rollen. Und manchmal muss ich einfach nur wie wild nicken.
Ich probiere und experimentiere ja nur zu gern. Aber Kombinationen wie Pasta mit Olivenöl und Knoblauch sind einfach unschlagbar.

Wobei ich schon sagen muss, dass ich bei diesem Rezept doch einiges ausprobiert habe.
Mit einer klassischen Aglio e Olio hat meine Pasta nicht so wirklich viel zu tun.
Das geht schon mit der Basis los. Ich habe Quinoa-Spaghetti verwenden. Einfach weil ich so ziemlich jede Spaghetti Alternative der Weizen-Nudel vorziehe. Es gibt einfach so köstliche Nudelalternativen, dass ich wohl nie wieder zu klassischen Spaghetti greifen werde.

Da dieses Rezept aus der italienischen Küche stammt, beachten wir zuerst natürlich die oberste aller italienischen Küchenregeln: Alle Zutaten müssen die beste Qualität haben. Basta!
Es gibt also frischen Knoblauch, gesunde Quinoa-Spaghetti, besten Parmesan und natürlich viel gutes Öl.
Hier habe ich mich nicht für klassisches Olivenöl entschieden, sondern eben für ein Öl, dass meine Spaghetti noch nahrhafter und gesünder werden lässt.

 

Zutaten für Spaghetti Alio Olio

Spaghetti Alio Olio mit gesundem Öl

Quinoa Spaghetti Alio Olio

Quinoa Spaghetti Alio Olio mit viel Knoblauch und Öl

Power-Öl für meine Spaghetti Aglio e Olio

Dieses Öl hat es wirklich in sich. Mit Hanföl, Haselnussöl, Leinöl, Zedernussöl, Traubenkernöl, Rapsöl, Weizenkeimöl und Borretschö vereint es 6 der gesündesten Öl-Sorten.
Das Öl enthält das ideale Verhältnis aus Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren, allesamt mehrfach ungesättigte essentielle Fettsäuren, die der Körper braucht. Oft fehlen uns diese Fettsäuren, oder ihr Verhältnis ist gestört.
Die meisten Menschen nehmen zu wenig Omega 3 zu sich, zum Beispiel aus Leinsamen, fettem Fisch, Hanfsamen oder auch Chiasamen.

Ein gutes Öl zu verwenden, kann hierbei schonmal helfen. So kam ich auf die Idee, die gesündesten Spaghetti Aglio e Olio zu machen, die die Welt je gesehen hat.
Allerdings sollte man das Power-Mix-Öl nur kalt genießen. 
Den Knoblauch für meine Spaghetti Aglio e Olio habe ich deswegen in normalem Olivenöl angebraten.
Normalerweise bin ich mit Knoblauch ja immer sehr vorsichtig. Aber hier bin ich in die vollen gegangen. Alles andere würde bei diesem Rezept auch keinen Sinn machen.

[wc_box color=“secondary“ text_align=“left“ margin_top=““ margin_bottom=““ class=““]

Warum dieses Rezept gut für dich ist!

  1. Quinoa Spaghetti sind glutenfrei und enthalten viel Eiweiß.
  2. Knoblauch schützt dein Herz-Kreislauf-System und senkt den Blutdruck. Außerdem wirkt er antibakteriell.
  3. Das Power-Mix-Öl enthält Hanföl, Haselnussöl, Leinöl, Zedernussöl, Traubenkernöl, Rapsöl, Weizenkeimöl und Borretschöl. Eine wirklich unschlagbare Kombination aus mehrfach ungesättigten Omega 3 und 6 Fettsäuren. Sie sind besonders wichtig für den Zellaufbau, das Immunsystem und sie hemmen entzündliche Prozesse im Körper. Der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst herstellen sondern braucht hier Unterstützung durch das, was du isst. 

[/wc_box]

gesunde Spaghetti Alio Olio

 

Knusper-Topping als Finish!

Ganz zum Schluss kommt noch ein Knusper-Topping über die Spaghetti. 
Knusprig gerösteter Buchweizen, Pinienkerne, Zitronenabrieb und Petersilie.
Erinnert ein bißchen an eine Gremolata, die ja auch aus der italienischen Küche stammt. Die Idee ist also gar nicht so abwegig. Wäre aber auch egal, denn dieses Topping ist einfach köstlich.

Alles, was auf diesen Teller kommt, ist so unglaublich gesund.
Das zeigt mal wieder, das ganz beliebte Rezeptklassiker mit ein paar Handgriffen so verwandelt werden können, dass sie perfekt in eine moderne gesunde Ernährung passen.
Simsalabim! Hex Hex!

Gesunde Spaghetti Alio Olio
Power-Spaghetti Aglio e Olio
Stimmen: 7
Bewertung: 4.43
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    4 Portionen
    Portionen
    4 Portionen
    Gesunde Spaghetti Alio Olio
    Power-Spaghetti Aglio e Olio
    Stimmen: 7
    Bewertung: 4.43
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Zutaten
      • 300 g Quinoa-Spaghetti
      • 4 Knoblauchzehen
      • 1 Pepperoni
      • 2 EL Olivenöl
      • 150 ml Power-Mix Öl
      • 1 Bio Zitrone
      • 40 g Pinienkerne
      • 40 g Buchweizenkörner
      • 40 g Parmesan
      • Salz, Pfeffer
      • Frische Petersilie
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die Pepperoni in Ringe schneiden. Die Zitrone heiß waschen und die Schale abreiben. Den Parmesan reiben und die Petersilie fein hacken. Pinienkerne und Buchweizen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mit dem Parmesan, Petersilie und Zitronenschale mischen und als Topping beiseite stellen
      2. Die Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchscheiben darin 1-2 Minuten rösten. Die Pepperoni dazugeben und kurz mit anrösten. Die Pfanne beiseite stellen.
      3. Die Spaghetti nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen. Abgießen, und noch heiß in die Pfanne mit dem Knoblauch und der Pepperoni geben, einmal durchschwenken. Jetzt das Power-Mix Öl dazugeben und alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Knusper-Topping servieren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein Kochbuch?

      Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

      Kommentare

      Katharina Venier

      8.02.2019 um 14:16 Uhr

      Hallo Denise,
      woher beziehen
      Sie dieses Poweröl?
      Macht mich neugierig und wo gibt es Quinoaspaghetti?
      Danke für das tolle Rezept!

      Lieben Gruß Katharina Venier

      Denise

      8.02.2019 um 14:24 Uhr

      Liebe Katharina,

      es steht doch direkt ganz zu Beginn, dass das Öl von vomFass ist und ich habe sogar verlinkt!
      Mehr kann ich echt nicht tun.

      Quinoaspaghetti gibt‘ im Bio-Supermarkt.

      LG
      Denise

      Caroline

      9.02.2019 um 09:04 Uhr

      Hallo Denise,
      das geht schon etwas unter, nicht jeder weiß, das es einen Lädchen mit dem Namen ‚Vom Fass‘ gibt.
      LG Caroline

      Denise

      9.02.2019 um 09:15 Uhr

      Naja, als „Lädchen“ würde ich die Kette mit 250 Filialen weltweit jetzt nicht unbedingt bezeichnen ;)
      Aber dafür habe ich es ja auch ganz deutlich verlinkt.

      Ich hätte natürlich noch einen Absatz darüber schreiben können, was vomFASS ist, wo es die Filialen gibt, usw.
      Aber dann hätten andere Leser wieder laut gerufen“ Pfuiiii, Werbung“.

      Es ist schwierig, den Mittelweg zu finden, aber ich versuche mein bestes :)

      Liebe Grüße
      Denise

      Lara

      12.02.2019 um 08:40 Uhr

      Das klingt lecker und macht Appetit! Spaghetti Aglio & Olio sind toll, ich esse nur immer viel zu viel davon o.O Vielleicht wird’s besser, wenn die Nudeln selbst mehr sättigen als Weizennudeln? Kleiner Schönheitsfehler: Im Text steht, du hast Quinoa-Spaghetti verwendet, im Rezept selbst stehen Buchweizenspaghetti. Viele Grüße, Lara

      Denise

      12.02.2019 um 08:53 Uhr

      Hallo Lara,

      danke für den Hinweis, ich hab’s geändert ;)

      Ich kenne das mit Nudeln, aber auch mit Reis und Brot. Wenn ich einmal anfange, kann ich nicht aufhören.
      Meiner Meinung nach hat das etwas damit zu tun, das manche Menschen, und dazu gehören wir wahrscheinlich, sehr sensibel auf schnell verdauliche Kohlenhydrate reagieren. Sie machen regelrecht süchtig und man kann nicht aufhören.
      Das geht tatsächlich besser, wenn es es sich um gesündere Alternativen zu Weizen handelt, die vor allem etwas mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate enthalten.

      Liebe Grüße
      Denise

      Nicole

      14.02.2019 um 17:31 Uhr

      Hallo Denise,

      kannst du die Marke der Quinoaspaghetti nennen? Alle, dich ich gefunden habe, sind mit Reis oder Mais gemischt.
      Danke!
      Nicole

      Denise

      4.03.2019 um 16:50 Uhr

      Meine sind auch mit Reis gemischt glaube ich. Sonst wird es aufgrund der Konsistenz vielleicht schwierig.

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.