26.01.2018 | Fisch & Fleisch

Sriracha-Lachs aus dem Ofen mit Glasnudelsalat.

Zum Rezept Rezept drucken

Dieses Rezept für Lachs aus dem Ofen mit scharfer Sriracha Marinade ist eines der besten Rezepte in letzter Zeit.
Es ist schneller fertig, als eine Folge Grace & Frankie (Serientipp!) mit minimalem Aufwand. Und jeder würde denken, es ist kompliziert oder man müsse dafür ewig in der Küche stehen. Überhaupt nicht! Die süßlich-scharfe Sriracha Marinade macht dieses Rezept so unglaublich gut.

Lachs in Sriracha Sauce

Lachs in Sriracha Marinade mit Glasnudelsalat

Sriracha Chili Sauce

Sriracha-Chili-Lachs mit Glasnudelsalat

Knackiger Glasnudelsalat mit Möhren und Gurken

Irgendwie ist vor kurzem bei mir ein Knoten geplatzt.
Sagt man doch so, oder?
Ich verdrehe nur zu gerne Sprichworte bis sich alle darüber kaputt lachen.
Was ich sagen will: Irgendwie läufts. Nicht generell und in allen Bereichen – herrje, die Wohnung ist immer noch halbleer und unfertig. 
Nein, ich meine mit meinen Rezepten. Da waren in der letzten Zeit ein paar richtige Kracher dabei. Der Rote Bete Salat mit diesen unglaublichen Polenta-Knusper-Croutons war mega gut und der Rote Linsen Pastasalat kam bei euch auch richtig gut an. 
Und bei diesem Lachs bin ich fast ausgerastet. 

  1. Unbeschreiblich gut!
  2. Unglaublich schnell und einfach.
  3. Leicht und mega-gesund.

Das Geheimnis des Rezepts? Sriracha Sauce. 
Kennt ihr nicht? 
Ich wette, ihr kennt sie. Sriracha ist diese rote Chilisauce, die es eigentlich in jedem Supermarkt in der Asia-Abteilung gibt. Die furchtbar scharf aussieht (und es auch ist). Die ihr trotzdem unbedingt kaufen solltet, um dieses Rezept zu machen. Der Lachs mariniert nämlich in einer ganz simplen Mischung, die zum Großteil aus Sriracha Sauce besteht. 

Lachfilet in Sriracha Marinade, dazu Glasnudelsalat

Glasnudelsalat mit Möhren und Gurken, dazu Sriracha Lachsfilet

Lachs in Süß-scharfer Sriracha-Marinade

Lachs in süß-scharfer Sriracha-Marinade mit frischem Glasnudelsalat

Wie ich darauf gekommen bin?

Ich habe mir aus den USA von Williams Sonoma ein paar Gewürzmischungen mitgenommen.
Fakt ist: das sind die einzigen Gewürzmischungen, die ich verwende.
Sonst mache ich sie selbst, weil mir in den meisten Gewürzmischungen etwas fehlt oder zu viel drin ist. Aber die Gewürze von Williams Sonoma sind auf den Punkt und runden wirklich jedes Gericht ab.
Eines davon ist jedenfalls Sriracha Spice. So lecker! Ein bißchen scharf, ein bißchen Chili, eine starke Limettennote. Und das sage ich als jemand, der Schärfe im Essen nicht allzu sehr mag noch verträgt. 
Ich war hin und weg und fing an zu recherchieren, ob ich Sriracha Gewürz auch hier bekomme. Fehlanzeige, war klar.
Was ich allerdings entdeckt habe, ist Sriracha Sauce, was im Prinzip nichts anderes ist als eben diese scharfe Chilisauce, die wir vom Asia-Imbiss kennen.
„Mit Scharf?“
Ihr wisst schon!

Ein bißchen desillusioniert wollte ich aber noch nicht aufgeben und habe also eine Marinade auf Basis dieser Chilisauce gemacht. Und die macht aus einem einfachen Stück Lachs diese köstliche Geschmacksbombe.
Der Lachs wird damit eingestrichen und kommt dann bei relativ hoher Temperatur in den Ofen. So fangen die Ecken leicht an, zu karamellisieren und die Sauce brutzelt, während der Fisch innen zart und saftig bleibt. 
Die karamellisierten Ecken sind das beste am ganzen Lachs!

Dazu gibt es einen relativ schlichten, unspektakulären Glasnudelsalat mit Möhrenstreifen, Sprossen und Gurke. 
Der ist als Kontrast zu der leicht scharfen Marinade schön frisch und stiehlt dem Lachs nicht die Show. 

Schnelles Lachsfilet aus dem Ofen in süß-scharfer Sriracha-Marinade

Glasnudelsalat mit Sriracha-Lachs

Lachfilet in süß-scharfer Sriracha-Marinade

Achja, und falls sich jemand fragt, ob man Sriracha Sauce nicht auch selbst machen könnte?
Jep, kann man. Wenn man Lust hat zwei Kilo Chilischoten über drei Tage zu fermentieren.
Ich sage: es gibt Grenzen. Und Supermärkte. 
Genau dahin geht ihr jetzt am besten so schnell wie möglich und probiert dieses Rezept aus.

 

 

Lachs in Sriracha Sauce
Sriracha-Lachs aus dem Ofen mit Glasnudelsalat.
Stimmen: 34
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    2 Portionen
    Portionen
    2 Portionen
    Lachs in Sriracha Sauce
    Sriracha-Lachs aus dem Ofen mit Glasnudelsalat.
    Stimmen: 34
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      2 Portionen
      Portionen
      2 Portionen
      Zutaten
      • 300 g Lachsfilet
      • 6 EL Sriracha Sauce
      • 1 Limette
      • 1 EL Sojasauce
      • 6 EL Honig
      • 3 EL Wasser
      • 1 Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
      • 1 EL Sesam, geröstet
      • einige Zweige frischer Koriander
      Für den Glasnudelsalat
      • 50 g Glasnudeln
      • 2 Möhren
      • 1 Gurke
      • 50 g Mungbohnen Sprossen
      • 2 EL Sesam, geröstet
      • 2 Zweige Minze
      • 5 Zweige Koriander
      • 2 EL Sojasauce
      • 1 TL Honig
      • 2 EL Reisessig
      • 1 TL Sesamöl
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. 1. Zuerst den Glasnudelsalat zubereiten. Die Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Mit einer Schere etwas kürzen und in eine Schüssel geben. Die Möhren schälen und mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Die Gurke ebenfalls in dünne Streifen hobeln. Die Mungbohnen Sprossen gut abwaschen und trocken tupfen. Alles zu den Glasnudeln geben. Minze und Koriander hacken und unterheben. Aus der Sojasauce, dem Honig, Reisessig und Sesamöl ein Dressing anrühren und über den Salat geben. Gut durchmischen. Den Sesam darüber geben. Beiseite stellen und ziehen lassen
      2. 2. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Sriracha Sauce mit der Sojasauce, dem Honig, dem Wasser und dem Limettensaft verrühren. Den Lachs in eine ofenfeste Form legen und rund herum mit der Marinade bestreichen. Die restliche Marinade aufheben. Den Lachs im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten garen. Die restliche Marinade über den Lachs geben, die Grillfunktion des Ofens anstellen und den Lachs kurz bei hoher Temperatur grillen, bis er am Rand karamellisiert. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und mit geröstetem Sesam , gehacktem Koriander und Frühlingszwiebel-Ringen bestreuen. Mit einer Gabel in Stücke teilen und auf dem Glasnudelsalat servieren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Kommentare

      Sara

      28.01.2018 um 20:15 Uhr

      Liebe Denise,
      dein Blog verfolge ich schon lange und habe nun dieses Rezept heute nachgekocht. Die ganze Zusammenstellung hat mich sofort fasziniert – ganz abgesehen von deinen wunderschönen Fotos. Es hat fantastisch geschmeckt. Eine Ode an den Lachs mit einem Salat, der meinen Geschmack in der Kombination perfekt getroffen hat. Eine kleine Änderung hatte ich: ich habe die Möhren mit den Sprossen ganz kurz in neutralem Öl angebraten und warm in die Salatmarinade gegeben. Ganz herzlichen Dank für deine Inspirationen, Fotos und dieses wunderbare Rezept.

      Denise

      29.01.2018 um 08:07 Uhr

      Hallo Sara,

      freut mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat :)
      Und vielen Dank für das Lob, ich freue mich, dass es dir hier gefällt :)

      Ganz liebe Grüße,
      Denise

      Melanie

      22.02.2018 um 10:03 Uhr

      Liebe Denise,
      das Rezept wurde gestern Abend ausprobiert – suuuuper lecker! Ich habe noch Erdnüsse on top gegeben und etwas mehr von deinem Dressing in den Saltat gegeben. Mann und ich vollauf begeistert. Wurde für das WE gleich noch einmal gewünscht. Danke für das tolle Rezept. Ich lese deinen Blog sehr gern, in der letzten Zeit war dies jedoch einige der wenigen Rezepte, die mich angesprochen haben. Das Nachkochen hat sich echt gelohnt!

      Denise

      22.02.2018 um 12:33 Uhr

      Hallo Melanie,

      das freut mich sehr und das mit den Erdnüssen klingt super lecker!

      Darf ich fragen, was dich an den Rezepten in letzter Zeit nicht so anspricht? Euer Feedback ist mir total wichtig :)

      Liebe Grüße,
      Denise

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.