Habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht, was ihr zum Kaffee so snackt?
Ich meine, Kaffee geht ja bekanntlich immer. Zum belegten Brot am Morgen, als Espresso zum Dessert, als Latte Macchiato zum Kuchen. 
Aber wusstet ihr, dass nicht jeder Kaffee auch zu jedem Snack passt? Ich war bei einem Kaffeeseminar von Starbucks und habe mein neues Wissen gleich angewandt, um euch das Rezept für diese köstlichen Zitronen-Schokoladen-Cantuccini zu zeigen.
So gut, ob mit oder ohne Kaffee!

Zitronen-Schokoladen-Cantuccini

*Werbung für Starbucks

Starbucks in Frankfurt

Starbucks Guatemala Coffee

Kaffee mit Cantuccini und Postkarten

Rezept für Cantuccini mit Zitrone und Schokolade

Coffee-Lover für’s Leben.
Im März war ich für einen Tag in Frankfurt, um an einem Kaffee Seminar von Starbucks teilzunehmen.
Ich mag Starbucks. Für viele Dinge. Der Kaffe dort schmeckt mir wirklich gut, ich kann immer sicher sein, Soja- Mandel- oder Kokosmilch zu bekommen und kostenloses WIFI obendrein. Ich mag, dass ich mich bei Starbucks immer ein bißchen wie in den USA fühle und ich mag die Kuchentheke mit den verführerisch riesigen Muffins und Triple Chocolate Cake.

Starbucks begleitet mich einfach schon so lange.
Mein ganzes Studium hindurch habe ich mir am Kölner Hauptbahnhof Kaffee dort geholt. In den USA habe ich bei Starbucks zum ersten Mal einen Matcha Latte getrunken (da war Starbucks seiner Zeit mal gut um ein Jahrzehnt vor dem großen Matcha-Hype voraus). Ich erinnere mich an Frühstück mit meinen Eltern bei Starbucks in Wien, einen gigantischen geteilten Schokomuffin mit meinem Cousin in Wien, an Pumpkin Spice Latte in Paris und an Chicken Salad in Hollywood. An einen doppelten Espresso nach einem 14 Stunden Flug am Flughafen in Las Vegas und an die Zeit, zu der Venti Vanilla Frappuccinos mein Grundnahrunsmittel waren.

Kurzum, ich verbinde so vieles mit der Marke, dass ich mich wirklich sehr gefreut habe, mehr über den Kaffee von Starbucks zu lernen.

Starbucks Tasting

Coffee tattoos
Brew Love is True Love.
Was ich nämlich in all den Jahren noch nie gemacht habe: Kaffeebohnen bei Starbucks gekauft. Dass ich mir damit meinen geliebten Starbucks Kaffee auch nach Hause holen kann, kam mir nie in den Sinn.
Das hat sich nun aber geändert, denn während unseres Kaffee Seminars haben wir uns durch verschiedene Sorten probiert und ich habe dabei den ein oder anderen Favoriten entdeckt.
Vor allem habe ich rausgefunden, was ich persönlich bei Kaffee gerne mag und was nicht. Stark geröstet find ich gut. Kakaonoten auch. Zitrusfrüchte und Säure sind nicht meins. Das ist natürlich absolute Geschmackssache. Aber bei dem Sortiment findet jeder eine Lieblingssorte. 
 
Mich hat fasziniert, wieviel Kaffee-Wissen die Starbucks Mitarbeiter tatsächlich haben. Durch regelmäßige Tastings, Reisen in die Anbaugebiete und Schulungen bleiben sie auf dem Laufenden. Die Liebe zum Kaffee sieht man den Mitarbeitern hier an, bzw. ist ihnen auch mal auf die Haut geschrieben.
Das nenne ich Leidenschaft!

Wir probieren auch verschiedene Zubereitungsarten aus.
Vom klassischen Siebträger zum French Press und der Pour Over Methode. Faszinierend, wie unterschiedlich derselbe Kaffee durch die verschiedenen Zubereitungsarten schmeckt. Mein Favorit bleibt der Espresso aus der Siebträgermaschine.
Natürlich kann ich mir bei Starbucks vor Ort den Kaffee direkt mahlen lassen und muss ihn dann nur dunkel und luftdicht aufbewahren. Zuhause nutze ich nämlich am liebsten den Espressokocher für den Herd (bis der Traum einer eigenen kleinen Siebträgermaschine wahr wird). 

Cantuccini zum Kaffee

Cantuccini backen

Knusprige Cantuccini mit Mandeln und Zitrone

Zitronencantuccini mit Schokolade (glutenfrei)

Zitronencantuccini zum Kaffee


Kaffee & Food Pairing.
Kaffee und Kuchen – eine absolute Selbstverständlichkeit. Aber mal ehrlich, habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht, ob euer Kaffee auch zu dem Kuchen passt, mit dem ihr ihn genießen möchtet? Ganz ehrlich, ich nicht. Sollten wir haben.
Wir haben den Test gemacht. Zwei Kaffeesorten, dazu Zitronenkuchen und Zimtschnecken. Medium Rost Kenya Kaffee mit Zitronenkuchen – perfekt! Mit Zimtschnecken – geht gar nicht! Wirklich faszinierend. 
Und durchaus nachvollziehbar, wenn wir einen Wein zum Essen aussuchen, achten wir ja auch darauf, dass er harmoniert. 

Genau dazu habe ich mir Gedanken gemacht.
Ich habe ein Rezept entwickelt, das perfekt zu der Sorte Guatemala Antigua passt. In dem Kaffee finden sich Noten von Kakao, Zitrusfrüchten und sanften Gewürzen.

Mein perfektes Coffee-Pairing: Schokoladen-Zitronen-Cantuccini.
Cantuccini sind für mich ohnehin der perfekte Begleiter zum Kaffee. Ohne schmecken sie nichtmal annährend so gut. Wenn Cantuccini und Kaffee dann auch noch so gut harmonieren, wie in diesem Fall, dann ist das ein Traum. Ein Match made in Heaven.

Die Cantuccini selbst sind nicht allzu süß. Sie haben eine frische fruchtige Note durch geriebene Zitronenschale, eine ganz leichte Note von Nelken und Kardamom. Sie sind hart gebacken, zweimal, wie es sich für Cantuccini gehört. Und zum Schluss werden sie in Zartbitterschokolade getunkt. So eine geniale Kombination.

Rezept für Zitronen Cantuccini

Zitronen-Cantuccini mit Schokolade

Knusprig gebackene Zitronen-Cantuccini mit Schokolade

Wer die Kombination Schokolade und Zitrone noch nicht kennt, sollte sie unbedingt ausprobieren. 

Seid ihr denn auch solche Kaffee-Liebhaber wie ich?
Falls nicht: die Cantuccini schmecken auch pur.

 

Zitronen-Schokoladen-Cantuccini
Zitronen-Schokoladen-Cantuccini
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
15 Stück
Portionen
15 Stück
Zitronen-Schokoladen-Cantuccini
Zitronen-Schokoladen-Cantuccini
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
15 Stück
Portionen
15 Stück
Zutaten
  • 250 g Reismehl
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 1 Prise gemahlene Mandeln
  • 20 g Kokosöl
  • 2 Eier
  • 70 g ganze Mandeln
  • 2 Bio Zitronen
  • 100 g Zartbitterschokolade
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Reismehl mit den Haferflocken, dem Backpulver und dem Kokosblütenzucker in einer Rührschüssel vermischen. Je eine Prise gemahlenen Kardamom und Nelken dazugeben.
  2. Die Zitrone heiß waschen, die Schale fein abreiben. 1 EL Saft auspressen. Mit in die Schüssel geben, dann die Eier und das Kokosöl hinzufügen und alles zuerst mit dem Handrührgerät, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zum Schluss die Mandeln unterheben. Den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen.
  3. Währenddessen den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einem etwa 3 cm hohen und 10 cm breiten Fladen formen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen, bis der Teig fest und goldgelb ist. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  4. Mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Cantuccini schneiden. Mit der Schittfläche nach oben auf das Backblech legen und im Ofen nochmals 10 – 15 Minuten backen, bis sie knusprig sind. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  5. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die zweite Zitrone heiß waschen und die Schale abreiben. Die Cantuccini schräg in die flüssige Schokolade dippen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Etwas gerieben Zitronenschale auf die Schokolade streuen und an einem kühlen Ort trocknen.