[Werbung für Lee Kum Kee]

    Ein richtiges Sommerrezept! Leicht, erfrischend und super easy. Das Highlight in den knackigen Salat Wraps? Diese Aubergine, oh my!
    Mariniert mit den Saucen von Lee Kum Kee wird sie butterzart und sooo würzig,…

    Asiatische Salat Wraps

    Gebratene Aubergine mit Austernsauce

    Auberginen Salat Wraps

     

    Salat Wraps – Knackig, frisch und leicht

    Die Idee für Salat-Wraps hatte ich schon vor einigen Jahren. Damals hatte ich sie ganz zufällig für mich entdeckt. 
    Ich hatte Lust auf vietnamesische Sommerrollen, aber kein Reispapier mehr zuhause. 
    Dafür einen knackigen Romana Salat im Kühlschrank. Also habe ich die Salatblätter mit allem gefüllt, was ich normalerweise in meine Sommerrollen gepackt hätte: jede Menge knackiges Gemüse, eine leckere Sauce, Sesamkörner, fertig! 
    Seitdem mache ich mir die Salatwraps immer wieder sehr gerne, wenn ich besonders große Lust auf etwas Frisches und Knackiges habe. 

    Sie sind ein perfektes Sommergericht, das ganz schnell geht und herrlich erfrischend schmeckt. Vor allem lassen sie sich immer wieder anders füllen und werden nie langweilig. Für dieses Rezept habe ich sie mit gebratener Aubergine gefüllt, die so köstlich wurde, dass ich selbst überrascht war!

     

    Butterzarte Auberginen-Würfel als Highlight

    Die wichtigste Zutat in diesem Rezept? Die Saucen von Lee Kum Kee, die der Aubergine ihr köstliches Aroma verleihen. 

    Ich habe euch ja schon öfter erzählt, dass gerade bei asiatischen Gerichten die Saucen das Entscheidende sind. 
    Um den authentischen Geschmack zu bekommen, den man sich auch zuhause wünscht, braucht es die richtigen Produkte.
    Lee Kum Kee ist ein Hersteller, der zwar mittlerweile auch bei Rewe oder Edeka erhältlich ist, aber genauso in asiatischen Supermärkten. Dort habe ich Lee Kum Kee das erste Mal gesehen, weswegen die Marke für mich eine hohe Authentizität hat. Die Produkte verleihen asiatischen Gerichten wirklich genau den Geschmack, den man aus Restaurants kennt.

    Für die Auberginen-Würfel habe ich die helle Sojasauce Supreme und die Panda Würzsauce verwendet.
    Sojasauce ist mittlerweile eines meiner absoluten Lieblings-Gewürze. Ich verwende sie nicht nur für asiatische Rezepte, sondern auch gerne in Salatdressings, Suppen oder gebratenem Gemüse. Für die Auberginen-Würfel habe ich sie mit der Panda-Würzsauce vermischt. Die Marinade hat dadurch eine sehr dickflüssige Konsistenz, die sich perfekt um die Auberginenwürfel legt. Bei Braten karamellisiert sie und gibt dieses unglaubliche Aroma frei.
    Mit etwas Sesamöl bestreut kommen die gebratenen Auberginenwürfel dann in die frischen Salatwraps und können sofort mit den Händen gegessen werden. Unbedingt mit den Händen – mit Besteck machen diese Wraps keinen Sinn und schmecken bestimmt auch nur halb so gut.

    Zutaten Salat Wraps

    Salat Wraps mit gebratener Aubergine

    Frische Salat Wraps mit Aubergine

     

    Noch ein Hinweis für die Vegetarier unter euch: Obwohl die Zutaten für das Rezept alle pflanzlich sind, ist die Panda Würzsauce nicht vegetarisch, da es eine Austernsauce ist.
    Der Gründer von Lee Kum Kee, ein Herr namens Mr. Kum Sheung Lee, hat die Austernsauce vor 131 Jahren ganz durch Zufall entdeckt. Er besaß ein Restaurant und hat seine Austernsuppe auf dem Feuer vergessen. Das, was nach Stunden von der Suppe übrigblieb war die köstliche, konzentrierte Geschmacksbombe, die wir heute als Austernsauce kennen und die asiatischen Gerichten genau dieses gewisse Etwas verleihen, das wir so lieben.
    Wer das Rezept allerdings vegetarisch zubereiten möchte, lässt die Würzsauce weg und brät die Aubergine nur in der Sojasauce an.

    Für mich ist die asiatische Küche einfach perfekt für den Sommer, deswegen freue ich mich sehr, dass es nächste Woche das nächste asiatische Rezept mit Lee Kum Kee geben wird!

    Asiatische Salat Wraps
    Asiatische Salat Wraps mit Aubergine
    Stimmen: 5
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Asiatische Salat Wraps
      Asiatische Salat Wraps mit Aubergine
      Stimmen: 5
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Portionen
        4 Portionen
        Portionen
        4 Portionen
        Zutaten
        • 1 Kopfsalat
        • 2 Möhren
        • 1 Gurke
        • 2 Frühlingszwiebeln
        • 2 Auberginen
        • 2 TL Salz
        • 1 Stück Ingwer (2 cm)
        • 1 rote Pepperoni
        • 1 TL Limettensaft
        • 4 EL helle Sojasauce
        • 1 EL Panda Würzsauce von Lee Kum Kee
        • 1 TL Honig
        • 1 TL Kokosöl
        • 2 EL Sesam
        Portionen: Portionen
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Die Blätter vom Kopfsalat zupfen und waschen. Die Möhren schälen und grob hobeln. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben hobeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
        2. Die Aubergine in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Mit dem Salz vermischen und ziehen lassen. Den Ingwer und die Peperoni sehr fein würfeln. Den Limettensaft mit der Sojasauce, der Würzsauce und dem Honig vermischen. Ingwer und Peperoni dazugeben. Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Aubergine mit einem Küchenpapier gut abtupfen. Dann mit der Marinade vermischen, bis die Aubergine rund herum damit überzogen ist. In das heiße Kokosöl geben und 5 - 8 Minuten anbraten, dabei immer wieder wenden, bis sie zart ist und die Marinade verkocht ist.
        3. Die Salatblätter mit Gurken, Möhren und Frühlingszwiebeln belegen. Die gebratene Aubergine darauf geben und zum Schluss mit Sesam bestreuen.

        Knackige Salat Wraps mit gebratener Aubergine