Heute gibt es ganz unkompliziertes Soulfood. Ein veganer Erbsen-Eintopf, der schnell fertig ist, viel pflanzliches Protein enthält und sich wunderbar vorbereiten lässt.
    Das Rezept ist vielleicht nicht das kreativste hier auf Foodlovin‘.
    Aber ich dachte mir an grauen Wintertagen ist so ein Eintopf genau das Richtige.

    veganer erbseneintopf

    Veganer Erbseneintopf

    Veganer Erbseneintopf mit Räuchtertofu

    Rezept für gegangen Erbsen-Eintopf

     

    Soulfood für jeden Tag

    Ich werde sehr oft gefragt, ob ich eigentlich für den Blog koche oder ob ich das fotografiere, was ich tatsächlich auch essen.
    Ganz nach dem Motto „bloggst du noch oder isst du schon?“

    Ich möchte meinen Lesern da gar nichts vor machen, deswegen sage ich ganz klar: was ich hier auf dem Blog veröffentliche, ist nicht das, was ich spontan zuhause koche (und bevor die Frage aufkommt: natürlich ist all das, was ich hier zeige, essbar und wird auch tatsächlich gegessen. Nur eben später, am nächsten Tag, abends oder es wird an Freunde und Familie weiter gegeben).
    Was ich hier mit meinen Lesern teile, habe ich mir meistens lange im Voraus überlegt, für das Foto in Szene gesetzt, die Bilder sorgfältig ausgewählt und bearbeitet. Spontan ist da gar nichts. Das würde auch gar nicht funktionieren, denn in der Regel veröffentliche ich hier auf Foodlovin‘ drei neue Rezepte pro Woche. Dafür brauche ich einen Fahrplan, sonst würde das Ganze im Chaos enden.

    Ich weiß also schon ganz genau, an welchem Tag ich welches Rezept fotografieren werde. Manche Rezepte plane ich lange im Voraus, um sie dann endlich hier auf dem Blog zu teilen. Die Ideen gehen mir dafür nie aus.
    Aber manchmal, ganz selten, entscheide ich mich doch spontan, etwas Ungeplantes auf dem Blog zu veröffentlichen.

    So war es mit diesem Erbsen-Eintopf.
    Das Rezept habe ich eigentlich für einen Kunden, für den Blog von Galeria Karstadt Kaufhof, fotografiert.
    Aber da Eintopf-Rezepte gerade einfach perfekt passen und ich schon lange (da ist wieder die langfristige Planung) ein Rezept für Erbsen-Eintopf hier veröffentlichen wollte, habe ich den Eintopf doch noch eben für den Blog fotografiert.

    Rezept für veganen Erbsen-Eintopf

     

    Erbseneintopf mit viel pflanzlichem Eiweiß

    Das Rezept ist ein bißchen an den ganz klassischen Erbsen-Eintopf angelehnt. Nur eben leichter und vegan. 
    In vielen Rezepten für Erbsen-Eintopf findet man Speck oder sogar Würstchen. Ich habe Räuchertofu verwendet, weil ich dann Kontrast zwischen den süßlichen Erbsen und dem rauchigen Tofu sehr mag.
    Für etwas Substanz und Cremigkeit sorgen gelbe Linsen. Man könnte aber auch sehr gut getrocknete grüne Erbsen verwenden. Allerdings müssen die vor dem Kochen einweichen – ain’t nobody got time for that.

    Von dem Eintopf habe ich noch zwei Tage später gegessen, weil die Portion wirklich riesig und der Eintopf absolut köstlich ist.

     

    veganer erbseneintopf
    Herzhafter veganer Erbsen-Eintopf
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4-5 Portionen
      Portionen
      4-5 Portionen
      veganer erbseneintopf
      Herzhafter veganer Erbsen-Eintopf
      Stimmen: 2
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Portionen
        4-5 Portionen
        Portionen
        4-5 Portionen
        Zutaten
        • 150 g gelbe Linsen
        • 2 Möhren
        • 1 Stange Lauch
        • 1 Zwiebel
        • 1 EL Kokosöl
        • 1 Lorbeerblatt
        • 1 l Gemüsebrühe
        • 300 g Erbsen, tiefgekühlt
        • 200 g Räuchertofu
        • 1 TL Weißweinessig
        • Salz, Pfeffer
        • Frische Petersilie
        Portionen: Portionen
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und den Lauch in Ringe schneiden.
        2. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin kurz glasig dünsten. Dann die Möhren und die Linsen dazugeben und kurz mitdünsten. Den Lauch dazu geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Lorbeerblatt dazugeben. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
        3. Währenddessen den Räuchertofu würfeln. Das Lorbeerblatt aus dem Eintopf entfernen und den Tofu unterrühren. Zum Schluss mit Weißweinessig,Salz, Pfeffer und frisch gehacker Petersilie abschmecken.