[Werbung für Zespri]

Wusstest du, dass am 24. Mai der bundesweite „Iss-eine-Kiwi-Tag“ stattfindet (pssst, es ist auch mein Geburtstag, aber um den soll es sich heute hier nicht drehen)?

Diesen Tag habe ich als Anlass genommen, für Zespri ein köstliches Frühstücks-Rezept mit SunGold Kiwis zu entwickeln: Ein Kiwi-Banana Bread mit Macadamia Nüssen.
Schmeckt irgendwie ein bißchen wie Urlaub und besteht natürlich aus gesunden Zutaten, allen voran, der Kiwi, die diesem Rezept viele Vitamine und einen ganz besonderen Geschmack verleiht.

Banana Kiwi Bread aus gesunden Zutaten

Gesunde Kiwi-Banana Bread

Zutaten für Banana Kiwi Bread

Banana Bread mit Kiwis

Gesunde Banana-Kiwi-Bread

 

Iss-eine-Kiwi-Tag

Ich liebe solche Aktionen, weil sie mich immer zu neuen Rezepten inspirieren und mich an Rezepte oder Zutaten erinnern, die manchmal irgendwie etwas aus dem Fokus geraten.
Wie die Kiwi! Es gab Zeiten, zu denen ich wirklich jeden Tag eine Kiwi gegessen habe. Mal die knackig grüne Sorte, mal die mildere goldene Sorte. Meistens als Dessert nach dem Mittagessen.
Aber immer pur.
Ich habe Kiwis selten verarbeitet. 

Bis mir vor kurzem immer wieder Kuchen mit Kiwis begegnet sind. Gesündere Kuchen natürlich, die anderen interessieren mich gar nicht.
Plötzlich waren da Kuchen mit pürierter Kiwi im Teig, Kuchen mit gebackener Kiwi als Belag. Und überall las ich, wie herrlich süß und aromatisch Kiwis beim Backen werden. Das musste ich probieren!
Von meinem ersten Back-Versuch mit Kiwi sprechen wir hier mal nicht weiter, der ging nämlich ordentlich schief.
Der zweite Versuch wurde umso besser und genau dieses Rezept zeige ich dir heute!

Es ist ein Kiwi Banana Bread mit der milden SunGold Kiwi von Zespri. 
Ein perfektes süßes Frühstück, bei dem das Obst im Mittelpunkt steht. 
Banana Bread ist ja ein Klassiker, der aber mal etwas Neues vertragen konnte. Und genau da kommt die Kiwi ins Spiel! Sie kommt sowohl püriert in den Teig als auch als Belag oben drauf. Im Teig sorgt sie für extra Saftigkeit und wirklich ein ganz neues Aroma: süß-säurlich, spritzig, frisch. 
Die Kiwischeiben auf dem Kuchen werden beim Backen herrlich weich und wirklich unglaublich süß. 
So ein besonderes Rezept verdiente noch einen letzten Schliff, also habe ich gehackte Macadamia-Nüsse unter den Teig gehoben und auf das Kiwi-Banana-Bread gestreut. Macadamia – die Königin der Nüsse – ergänzt dieses Rezept so perfekt. Ich habe tatsächlich gesalzene Macadamias verwendet, was man später gar nicht merkt. Sie sind genau richtig und runden das Rezept perfekt ab.
Gerade das Spiel aus süß und salzig macht es sooo so gut!

Zespri Kiwis werden übrigens erst geerntet, wenn sie reif sind. So wird der beste und vor allem gleichbleibende Geschmack garantiert. Und sie schmecken unschlagbar süß, saftig und frisch.
Zespri Kiwis erkennt ihr an dem kleinen Label, das auf den Kiwis klebt. Den Unterschied schmeckt man wirklich – ich hab’s getestet!

Kiwi Banana bread mit Joghurt

Rezept für gesunden Kiwi Banana Bread

Banana Bread mit Kiwi und Joghurt

 

Kiwis sind gesund – klar, oder?

 

Ich glaube, dass Kiwis wirklich gesund sind, ist dir schon klar, oder?
Aber wusstest du, dass 100 g einer SunGold Kiwi den Tagesbedarf an Vitamin C decken? Zudem enthalten Kiwis weitere Vitamine und Antioxidantien, viele Ballaststoffe, Mineralstoffe wie z.B. Kalium und andere essenzielle Elemente.

In den Teig kommen außerdem Buchweizenmehl und Leinsamen für eine Portion Ballaststoffe. Mandelmehl und Kokosöl sorgen für gesunde Fette. 
Genau wie die Macadamia-Nüsse, die dieses Kiwi-Banana-Bread noch mehr zu einem kleinen Urlaubsmoment machen. Für die Süße ist eine Banane zuständig, die SunGold Kiwis natürlich und etwas Ahornsirup.
Ein perfektes Rezept für den Start in den Tag. Mit etwas Joghurt und noch ein paar Scheiben Kiwi wird ein herrliches Frühstück draus.

In meinem Kochbuch gibt es übrigens ein Rezept für Lachs mit Kiwi-Salsa.
Auch eine Hammer-Kombination!

 

Kein Problem!

>>> Hol dir mein kostenloses E-Book „Zutaten ersetzen – ganz einfach“ <<<

 

Auf 16 Seiten findest du Listen mit Zutaten, die du gegeneinander austauschen kannst oder weg lassen kannst.

      ✔️ Du wirst nie wieder ratlos vor einem Rezept stehen, weil dir eine Zutat fehlt.
      ✔️Du lernst zwischen relevanten und nicht relevanten Zutaten zu unterscheiden!
      ✔️ Du wirst ein Gespür dafür entwickelst, welche Zutaten  weg gelassen werden
            können und welche nicht.
      ✔️ Du wirst immer routinierter und sicherer beim gesunden Kochen.

Außerdem: Ich verrate erstmalig, wo ich meine Zutaten her bekomme und welche Marken ich am liebsten verwende.

 

Kostenloses E-Book Zutaten ersetzen

 

Banana Kiwi Bread aus gesunden Zutaten
Kiwi-Banana-Bread
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Banana Kiwi Bread aus gesunden Zutaten
Kiwi-Banana-Bread
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
  • 190 g Buchweizenmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Ahornsirup
  • 70 g Kokosöl, flüssig
  • 2 Eier
  • 60 ml Mandelmilch
  • 2 Zespri SunGold Kiwis
  • 1 Banane
  • 50 g Macadamia Nüsse, gesalzen
Deko:
  • 3 Zespri SunGold Kiwis
  • 1 EL gehackte Macadamia Nüsse
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine kleine Kastenform (20 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen. Das Buchweizenmehl mit den gemahlenen Mandeln, Leinsamen, Backpulver und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben.
  2. 2 SunGold Kiwis mit dem Pürierstab pürieren. Die Banane, Mandelmilch und den Ahornsirup dazugeben und alles glatt pürieren. Die Eier und das Kokosöl unterrühren. Die Mischung zum Mehl in die Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem Teig vermischen. Zum Schluss die Macadamia Nüsse hacken und unterheben.
  3. Den Teig in die Kastenform füllen. Die restlichen SunGold Kiwis schälen, in Scheiben schneiden und halbieren. Auf den Teig legen und mit gehackten Macadamia Nüssen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde backen (mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durchgebacken ist).