21.05.2021 | Fisch & Fleisch

Wildlachsfilets auf der Planke gegrillt

Zum Rezept Rezept drucken

Ich kann es selbst nicht mehr hören. Deshalb jetzt schon ein fettes „sorry“.
Aber kann mir mal bitte jemand erklären, was das mit dem Wetter soll? Ich hatte so viele Pläne für den Mai. Und jetzt das. 
Die gute Nachricht ist zumindest, dass wir bereits angegrillt haben. Und die noch bessere, dass ich dabei ein neues Lieblingsrezept entdeckt habe. Und zwar diesen Lachs – auf der Holzplanke gegrillt. Einfach genial sage ich dir.

 

Lachs auf Holzplanke mit Spargel auf geecktem Tisch

Lachs mit Rosmarin und Zitronen auf Teller

Gegrillter Wildlachs mit grünem Spargel

 

 

Das Grillen auf der Holzplanke für Lachs auf den Punkt

 

Ja, sobald das Wetter besser wird, wird es den Wildlachs vom Grill definitiv öfters geben. Über die Besonderheit habe ich ja schon in einem kurzen Nebensatz gesprochen.
Hier noch mal im Detail: Mein Wildlachs wird nicht direkt auf dem Rost, sondern auf einer Holzplanke gegrillt. Du weißt schon. Wie beim Flammlachs auf dem Weihnachtsmarkt. Warum man das macht?

  1. Das Grillen auf der Holzplanke ist eine Methode des indirekten Grillens. Hier liegt der Fisch nicht direkt auf der Hitzequelle und kann so besonders schonend (auf den Punkt) gegart werden.
  2. Während des Grillens nimmt der Fisch das Aroma der Holzplanke an. Das mag sich im ersten Moment nicht ganz so genial anhören. Ist es aber. Glaub mir. 
  3. Fisch (und Gemüse) können schon mal schnell durch den Grillrost rutschen. Durch die Holzplanke passiert dir das nicht mehr.

 

So findest du das richtige Holz

 

Das hört sich für dich gut an? Perfekt! Dann bleibt sicherlich noch die Frage nach dem richtigen Holz, oder? Du kannst theoretisch alle unbehandelten und harzfreien Holzsorten zum Grillen verwenden. Je härter das Holz, desto weniger stark verbrennt es.
Wie bereits oben erwähnt, kann so eine Holzplanke auch ihr ganz eigenes Aroma abgeben. Hier einfach mal experimentieren.

 

Lachs auf Holzplanke mit Spargel auf Grill

 

So viel zur Theorie. Bevor es aber los gehen kann, solltest du das Holz zuvor ein paar Stunden in Wasser einlegen. Auch das schützt die Holzplanke vor dem Verbrennen.

 

Lachs plus Spargel und (Nektarinen-)Salsa

 

Fehlen eigentlich nur noch Lachs sowie Spargel und Salsa. Ja, mein Lachs kommt nicht alleine daher. Aber bevor ich mich diesen beiden widme, noch zwei Worte zu ihm.
Bei der Auswahl unbedingt auf die Qualität achten. Ich habe mich für Wildlachsfilets entschieden. Wichtig: Die Lachsfilets sollten mit Haut sowie in gleicher Größe auf den Grill kommen.
Davor werden sie aber noch mit Ahornsirup, Zitronensaft und Rosmarin mariniert. Yummy.

 

Teller mit Lachs von der Holzplanke, Spargel und Salsa

 

Dazu gibt es bei mir wie gesagt Spargel und Salsa. Die Salsa bereite ich aus Paprika und Nektarinen zu. Also eine sommerliche Salsa mit einem Hauch Rauchpaprika-Pulver. Wer noch keine Nektarinen bekommt, dem kann ich auch diese Erdbeer-Tomaten-Salsa oder diese Mango-Salsa wärmstens ans Herz legen.
Dnn eben auch noch gegrillter Spargel. Schlicht und einfach.Mehr braucht es zu meinem phänomenalen Lachs von der Holzplanke nicht.

 

 

Lachs auf Holzplanke mit Spargel auf geecktem Tisch
Wildlachsfilets auf der Planke gegrillt
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    4 Portionen
    Portionen
    4 Portionen
    Lachs auf Holzplanke mit Spargel auf geecktem Tisch
    Wildlachsfilets auf der Planke gegrillt
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Zutaten
      Für den Lachs
      • 4 Stücke Wildlachs
      • 4 EL Ahornsirup
      • 1 Bio Zitrone
      • 3 EL Sojasauce
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1 Stück Ingwer (3 cm)
      • 2 Zweige Rosmarin
      Für den Spargel
      • 500 g grüner Spargel
      • 1 EL Olivenöl
      • Roter Pfeffer
      Für die Salsa
      • 1 rote Paprika
      • 2 Nektarinen
      • 4 Stängel Petersilie
      • 1 Prise Rauchpaprika Pulver
      • Salz und Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Zuerst die Salsa vorbereiten. Hierfür die Paprika und die Nektarine in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Alles mit einer Prise Rauchpaprika-Pulver, Salz und Pfeffer vermengen und beiseite stellen.
      2. Für den Lachs den Ahornsirup, 1 EL Zitronensaft und die Sojasauce vermischen. Den Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Unter die Marinade rühren. Die Lachsfilets in eine Auflaufform legen und mit der Marinade vermischen. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Die Rosmarinzweige und Zitronenscheiben auf den Lachs legen. Etwa 30 Min. ziehen lassen. Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden.
      3. Den Grill auf ca. 200 Grad aufheizen. Das Zedernholzbrett bei direkter Hitze auf den Grill legen und warten, bis es anfängt zu knistern. Die Wildachsfilets mit der Hautseite auf das Brett legen. Etwa 15 – 20 Minuten grillen, bis der Wildlachs mit einer Gabel leicht zu zerteilen ist. Den Spargel mit Olivenöl einstreichen und auf den Grill legen. Ca. 10 – 15 Minuten grillen. Vor dem Servieren mit Salz und rotem Pfeffer würzen. Mit der Salsa servieren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Kommentare

      Schwenker

      31.05.2021 um 14:11 Uhr

      Hallo,
      dankeschön für das tolle Rezept! Die Zutaten finde ich klasse mit diesen fruchtigen Noten :D Tut es dem Lachs evtl. nicht gut in deutlich lämger ziehen zu lassen, wie man es z.B. bei grillfleisch tun würde?
      Viele Grüße!

      Denise

      13.06.2021 um 17:38 Uhr

      Würde ich nicht empfehlen, da der Lachs durch den Zitronensaft „gart“.
      Lässt man ihn zu lange marinieren, verändert er seine Struktur.

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Kostenloses E-Book!

      Du arbeitest im Home Office und kommst einfach nicht dazu, dir etwas Gesundes und Frisches zu Essen zu machen?

       

      Das ist jetzt vorbei!

      Hol dir mein kostenloses Home Office Food E-Book mit 10 Rezepten und Vorlagen für deinen Food-Wochenplan!