Eine große Auswahl an Salaten, dazu der Geruch von Gegrilltem: das ist einfach pure Sommerfreude!
Die Grillsaison kann bei diesem schönen Wetter wieder voll beginnen! Tatsächlich mein Lieblings-Part von Grillabenden: abwechslungsreiche Salatbuffets!
Diese neue Kreation aus roten Linsen, Kichererbsen, Granatapfel und Halloumi wird auch dich begeistern und darf beim nächsten Salatbuffet auf keinen Fall fehlen!
Denn er ist einfach so unglaublich lecker und bringt etwas Abwechslung zu den klassischen Salaten.

LInsensalat mit Halloumi

LInsensalat mit gebratenem Halloumi

Orientalischer Linsensalat mit Halloumi

Orientalisch gewürzter Linsensalat mit Halloumi

 

Linsensalat mit knusprigem Halloumi

 

Dieser Salat ist einfach die perfekte Mischung aus sättigenden Beilagen, knackig-frischem Grün durch den Spinat und sommerlicher Süße durch die Früchte.
Es kommen neben den Hülsenfrüchten nämlich noch Granatapfelkerne und getrocknete Aprikosen auf den Salat. Und ein paar kernige Pistazien: wirklich, wirklich super lecker in dieser Kombination!
Obendrauf dann der gebratene Halloumi – warum koche ich nicht öfter mit Halloumi? Das Zeug ist so lecker!
Und lässt sich auch wunderbar grillen oder eben in der Pfanne anrösten. So gut!

Und mit diesen Zutaten eben ein richtig orientalisches Gericht.
Kreuzkümmel, Kurkuma und Zimt runden diesen Salat geschmacklich super ab und geben ihm diese typisch orientalische Note. Wie gesagt: dieser Linsensalat darf bei der nächsten Grill-Session nicht fehlen.
Du darfst ihn aber natürlich auch einfach jederzeit zum Mittag- oder Abendessen ausprobieren. Denn du wirst hundertprozentig begeistert sein, wie genial dieser orientalische Linsensalat mit Halloumi schmeckt – und doch simpel in der Zubereitung ist.

 

Dieser Linsensalat überzeugt mit wertvollen Zutaten und ganz viel Aroma

 

Dieser Linsensalat ist nicht nur super lecker, sondern auch richtig gesund.

Die Linsen und Kichererbsen liefern pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. In dieser Kombination machen sie dich richtig lange satt.
Du denkst, wenn dich ein Gericht lange sättigt, muss es gleichzeitig mehr Kalorien haben? Das stimmt nicht – denn das ist der Vorteil der Ballaststoffe: wenn wir sie in ausreichender Menge in unsere Mahlzeiten integrieren, lassen sie unseren Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen. Die gleiche Menge Energie wird dadurch langsam und stetig ins Blut abgegeben.
Dadurch folgt: wir sind mit der gleichen Kalorienzahl länger satt. Und die Ballaststoffe haben neben diesem positiven Effekt noch eine weitere gesundheitsfördernde Eigenschaft: sie ernähren unsere guten Darmbakterien und unterstützen somit unser Immunsystem, die Verdauung und fördern unser Wohlbefinden.

Auch die Gewürze in dem orientalischen Linsensalat haben sehr viele positive Eigenschaften: Kreuzkümmel wirkt verdauungsfördernd, beruhigend, lindert Krämpfe und Blähungen.
Deshalb wird er oft in Verbindung mit Hülsenfrüchten oder Kohl in Gerichten ergänzt: den Blähungen wird dadurch etwas vorgebeugt. Kurkuma, Zimt und auch der Granatapfel besitzen alle anti-entzündliche Eigenschaften. So schützt du deinen Körper vor der Entstehung von Entzündungen. Granatapfel enthält außerdem relativ viel Kalium: dieses ist wichtig für die Muskelfunktion, unser Herz und die Nerven.

Und das wichtigste, neben all den positiven Inhaltsstoffen in diesem orientalischen Linsensalat: er schmeckt einfach sehr lecker!

LInsensalat mit Halloumi
Orientalischer Linsensalat mit Halloumi
Stimmen: 13
Bewertung: 4.38
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
LInsensalat mit Halloumi
Orientalischer Linsensalat mit Halloumi
Stimmen: 13
Bewertung: 4.38
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Für den Salat
  • 120 g rote Linsen
  • 180 g Kichererbsen, gekocht
  • 80 g Babyspinat
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 60 g getrocknete Aprikosen
  • 80 g Granatapfelkerne
  • 30 g Pistazien
  • 200 g Halloumi
Für das Dressing
  • je 2 Zweige Petersilie, Minze
  • 1 EL Ahornsirup
  • je 1 Prise Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Messerspitze Harissa
  • Salz, Pfeffer
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Linsen nach Packungsanleitung in Wasser gar kochen. Abgießen und etwas auskühlen lassen. Den Spinat grob hacken. Die getrockneten Aprikosen würfeln. Die Pistazien grob hacken. Alle Zutaten in eine große Salatschüssel geben.
  2. Den Halloumi in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig anbraten.
  3. Petersilie und MInze fein hacken. Die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel verquirlen, alles unter den Salat geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Roter Linsensalat mit gebratenem Halloumi