31.01.2018 | Snacks

Super Knusprige Schokoladen-Müsliriegel.

Zum Rezept Rezept drucken

Ich bin zeitweise ein ganz schöner Riegel-Junkie.
Gerade am Nachmittag liebe ich gesunde Riegel als Snack, der mir für den Rest des Tages Power gibt. 
Oft greife ich zu Rohkost-Riegeln aus Trockenfrüchten und Nüssen. Manchmal sind die mir aber viel zu süß. Trotzdem habe ich dann oft Lust auf etwas Schokoladiges.
Das muss kein Widerspruch sein, diese Knusper-Riegel sind da genau richtig.
Schokoladig, aber ohne zu süß zu sein.
Knusprig und genau der richtige gesunde Nachmittags Power-Snack zu einer Tasse Kaffee oder Tee.

Schokoladen-Müsliriegel (glutenfrei)

Super knusprige, gesunde Müsliriegel mit Schokolade

Schokoladen-Müsliriegel aus gesunden Zutaten

Knusper-Müsliriegel mit Schokolade

Schokoladige-Knusper-Müsliriegel. 
Diese Müsliriegel gehören nicht zu der weichen Sorte, die man biegen kann und die nicht krümeln. Nein, sie knuspern und krümeln ganz schön. Aber genau das sollen sie ja auch. 
Verantwortlich ist übrigens genau die gleiche Zutat, die auch meine Süßkartoffelpommes so schön knusprig macht. 

Sie sind kaum süß, eher nussig-herb. Ich mag das sehr. 
Und dank dieser Müsliriegel habe ich eine neue Sucht: ungesüsste Corn-Flakes. 
Ich hab sie bisher noch nie probiert, da ich Corn-Flakes immer mit viel Zucker in Verbindung gebracht habe. Im Bio-Supermarkt habe ich allerdings komplett ungesüsste Corn-Flakes entdeckt. Auch wenn ich Buchweizen-Flakes und Quinoa-Flakes liebe: so knusprig wie Cornflakes sind keine anderen.

Schokoladen-Knusperriegel

Knusprige Schoko-Müsliriegel

Knusprige Müsliriegel mit Schokolade

Super knusprige Schokoladen-Müsliriegel aus gesunden Zutaten (glutenfrei)

Haferflocken, Nüsse, Quinoa und Cornflakes.
Das Rezept könnt ihr übrigens noch nach eurem Geschmack abwandeln. Wenn ihr lieber andere Nüsse als Mandeln möchtet, gebt gehackte Haselnüsse oder Pekannüsse dazu. Oder lasst die Nüsse ganz weg und ersetzt sie durch Buchweizen (der wird auch herrlich knusprig). Wer es noch schokoladiger möchte, gibt ein paar Schokosplitter mit dazu. Und wer es fruchtiger mag, kann etwas geriebene Orangen- oder Zitronenschale unterrühren.

Eurer Phantasie und euren Wünschen sind also keine Grenzen gesetzt.

 

 

Schokoladen-Müsliriegel (glutenfrei)
Super Knusprige Schokoladen-Müsliriegel.
Stimmen: 22
Bewertung: 3.59
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein gesunder Snack für jede Tageszeit.
    Portionen Vorbereitung
    12 Stück 5 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    12 Stück 5 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    Schokoladen-Müsliriegel (glutenfrei)
    Super Knusprige Schokoladen-Müsliriegel.
    Stimmen: 22
    Bewertung: 3.59
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Ein gesunder Snack für jede Tageszeit.
      Portionen Vorbereitung
      12 Stück 5 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      12 Stück 5 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Zutaten
      • 50 g gepuffter Quinoa
      • 80 g ungesüßte Corn-Flakes
      • 100 g Haferflocken
      • 30 g Kokosflocken
      • 50 g Mandelstifte
      • 30 g Kakao
      • 2 Stück Eiweiß
      • 2 EL Kokosöl
      • 2 EL Ahornsirup
      • 1/2 TL Zimt
      • 1 Prise Salz
      Portionen: Stück
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den gepufften Quinoa mit den Haferflocken, Kokosflocken, Mandelstiften und dem Kakao in eine Schüssel geben. Die Cornflakes mit den Fingern grob zerbröseln und untermischen.
      2. Das Eiweiß steif schlagen. Kokosöl, Ahornsirup, den Zimt und eine gute Prise Slaz untermischen. Die Mischung über das Müsli geben und gut vermischen, bis alle Zutaten gleichmäßig mit dem Eiweiß überzogen sind.
      3. Die Masse in eine rechteckige Brownieform geben und sehr, sehr gut festdrücken (am besten mit der Rückseite eines Glases oder einer Dose und mit viel Druck). Die Riegel sollten ca. 2 – 3 cm dick sein. Im Ofen ca. 20 – 25 Minuten backen, bis die Müsliriegel nicht mehr feucht sind. Herausnehmen, vorsichtig aus der Form stürzen und noch warm in gleich große Riegel schneiden. Auskühlen lassen.
      4. Die Müsliriegel nach Wunsch mit Schokolade oder Mandelmus verzieren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein Kochbuch?

      Mein Kochbuch für Menschen, die viel vorhaben. Hier teile ich meine Tipps und Strategien rund um gesunde Ernährung im stressigen Alltag. Gut geplant und vorbereitet passen die 80 frischen und schnellen Rezepte ideal zum modernen Leben mit seinen täglichen Herausforderungen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

      Kommentare

      Jeannine Rockstroh

      1.02.2018 um 10:58 Uhr

      Du bist meine Rettung. Ich mag die süß-klebrigen Rohkostriegel nämlich auch nicht. Da kommt Dein Rezept wie gerufen. Danke :-) Im übrigen koche ich sehr oft ein Rezept aus Deinem Blog. #loveit Heute: Schupfnudeln mit in unserem Fall Chinakohl. Lecker! Danke.

      Eva

      2.08.2018 um 14:16 Uhr

      Liebe Denise,

      bei mir haben sie leider nicht zusammen gehalten. Selbst nach 35 Minuten backen hatte ich nur Brösel.
      Weißt du, was ich falsch gemacht haben könnte? Ich habe alles fest zusammen gedrückt.
      Am Ende hatte ich feuchte Brösel. :-(
      VG Eva

      Denise

      5.08.2018 um 16:32 Uhr

      Halo Eva,

      man musss sie wirklich sehr, sehr fest drücken. Ich mache das mit der Rückseite eines Kochtopf und drücke praktisch mit meinem ganzen Gewicht drauf. Im Zweifelsfall hilft es aber auch, etwas mehr Kokosöl und Ahornsirup zu nehmen.

      Die Brösel aber bitter trotzdem nicht wegwerfen! Das gibt wunderbares köstliches Granola :)

      Liebe Grüße,
      Denise

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.