Ich habe ein neues Lieblingsrezept für Frühlingspasta!
Grüner und weißer Spargel, knackige Zucchini-Nudeln und alles ergänzt mit einer leckeren, leicht zitronigen Sauce, die sogar vegan ist. Das schmeckt absolut genial und einfach nach Frühling pur!
In dieser Kombination kommt der milde Spargel einfach perfekt zur Geltung. Als Topping gibt es obendrauf noch ein bisschen frischen Basilikum und Pinienkerne.
Fertig ist das Gericht! So blitzschnell und unfassbar lecker!

Vegane Zucchini-Spargel-Pasta

Zucchininudeln mit cremiger Spargel-Sauce

Vegane Spargelpasta

Spargelpasta in cremiger Sauce

 

Spargel zu Pasta: eine frühlingshafte Delikatesse!

Juhuuuu es ist wieder Spargelzeit! Das edle Gemüse macht so ziemlich jedes Gericht zur Delikatesse!
Hast du dein allerliebstes Spargel Rezept dieses Jahr schon gekocht? Ich finde, dieses Rezept könnte dein neues Lieblingsrezept werden.

Spargel in weiß und grün, dazu Zucchini-Nudeln: die Gemüsekombi passt einfach richtig gut.
Und diese zitronig-frische Sauce dazu schmeckt in etwa so, wie das Sahnehäubchen auf der Torte!
Ich habe dafür Hafer-Sahne verwendet und bin sehr begeistert, wie gut man sie anstelle von herkömmlicher Sahne verwenden kann. Genauso würde auch Sojasahne oder Mandelsahne funktionieren.

 

Grüner und Weißer Spargel bringen Vielfalt in die Frühlingspasta

Dieses Rezept ist wirklich sehr leicht und frisch.
Statt klassischen Nudeln kommen Nudeln aus Zucchini auf den Teller. Und Spargel gehört zu den sehr kalorienarmen Gemüsesorten.
Kein Wunder, denn er besteht aus 90-95% aus Wasser. Weiter kommen 0,1 Gramm Fett, je 2 Gramm Eiweiß und Kohlenhydrate auf 100 Gramm Spargel.
Zudem enthält das gesunde Gemüse auch wertvolle Ballaststoffe. Zwar ist der Ballaststoffgehalt mit 1,5% im Vergleich zu anderem Gemüse nicht sehr hoch. Jedoch enthält Spargel einen Ballaststoff namens Inulin, der besonders wertvoll für unsere Darmflora ist. Die Darmbakterien verstoffwechseln Inulin zu kurzkettigen Fettsäuren, denen sehr viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben werden.
Spargel ist auch für seine entwässernde Eigenschaft bekannt.
Weiter enthält Spargel einige wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Phosphor.

Übrigens, so lagerst du Spargel richtig:
du kannst ihn nach dem Kauf kurz mit kaltem Wasser abbrausen und ihn dann in ein feuchtes Küchentuch einschlagen. So ist er bis zu 3 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks haltbar und trocknet nicht aus. 
Und wenn du beim Spargelkauf wissen möchtest, ob der Spargel frisch ist: Schau dir die Enden an. Sind sie vertrocknet, ist der Spargel nicht mehr frisch. Im besten Falle treten sogar kleine Tropfen aus, wenn du das Ende leicht zusammen drückst. Dann ist der Spargel wirklich frisch vom Feld!

Also, diese Spargelpasta ist wirklich das perfekte Frühlings-Rezept!

Vegane Zucchini-Spargel-Pasta
Spargel-Pasta
Stimmen: 13
Bewertung: 3.31
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Vegane Zucchini-Spargel-Pasta
Spargel-Pasta
Stimmen: 13
Bewertung: 3.31
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Zutaten
  • 2 Zucchini
  • 200 g weißer Spargel
  • 200 g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Zitronenschale
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 ml Hafersahne
  • Salz Pfeffer
  • 2 EL Pinienkerne
  • Basilikum
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Zucchini in Spiralen drehen. Den weißen Spargel schälen. Vom weißen und grünen Spargel die Enden abschneiden. Die Stangen bis auf 2 weiße und 2 grüne in kleine Stücke schneiden.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Zwiebel und die Zitronenschale darin anrösten. Den Spargel dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Weißweinessig und Zitronensaft dazugeben und 10 Minuten dünsten, bis der Spargel weich ist. Die Hafersahne dazugeben. Dann die Zucchini-Nudeln unterheben.
  4. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Pinienkernen und Basilikum bestreuen.