27.10.2021 | Frühstück

Buchweizen-Porridge mit ganzen Körnern

Zum Rezept Rezept drucken

Mit den kälteren Tagen kommt die Lust auf wärmendes Soulfood.
Morgens, mittags, abends. Meine neuste Entdeckung dabei: dieser cremige Buchweizen-Porridge.
Aber nicht so, wie du jetzt vielleicht denkst. Also nicht mit Buchweizenflocken. Nein, dieser Porridge wird mit ganzen Buchweizenkörnern zubereitet und in Mandelmilch cremig gekocht.

 

Buchweizen-Porridge mit Obst getoppt auf Frühstückstisch

 

Buchweizen ist heimisches Powerfood

 

Wenn du dich auf meinem Blog umschaust, dann wirst du viele Rezepte mit Buchweizen finden. Vorzugsweise mit Buchweizenmehl – weil das nussige Aroma einfach perfekt zu Kuchen, Muffins und Cookies passt. Heute gibt es aber ganze Buchweizenkörner.

Warum Buchweizen so gesund ist?

Buchweizen ist ein sogenanntes Pseudogetreide. Also Körner, die wie echtes Getreide verwendet werden können, aber botanisch gesehen kein Getreide sind.
Sprich: Buchweizen ist glutenfrei.
Darüber hinaus überzeugt Buchweizen mit einem regelrechten Nährstoff-Mix.
Das Pseudogetreide ist reich an Vitamin E und damit reich an Antioxidantien.
Es punktet mit einer ordentlichen Portion Kieselsäure, was es gleich doppelt gut für Haut und Haare macht.
Buchweizen trumpft mit 10 Prozent Eiweiß sowie sättigenden Ballaststoffen auf und ist damit das perfekte „breakfast food“.
Hinzu kommen Magnesium, Kalium und Eisen

Dieser Buchweizen-Porridge wird wie gesagt mit ganzen Körnern gekocht. Diese am besten über Nacht einweichen lassen. Das macht sie deutlich verträglicher.

 

Buchweizen-Porridge mit Blaubeeren, Brombeeren und Feigen

 

Mandelmilch ein Schönheitsdrink?

 

Neben Buchweizen kommt meinen Buchweizen-Porridge aber auch mit einer großen Portion Mandelmilch daher. Und die wartet mit genauso vielen guten Inhaltsstoffen auf dich.
Angefangen mit Vitamin E als Antioxidans über Kupfer, Eisen und Zink bis hin zu Vitaminen aus der B-Gruppe.
Damit ist Mandelmilch nicht umsonst als „Schönheitsdrink“ bekannt.

 

Damit ist mein Buchweizen-Porridge …

  • reich an Antioxidantien
  • gut für Haut und Haare
  • perfekt für die kalten Tage
  • ein echtes Sattmacher-Porridge
  • glutenfrei (und nach Belieben vegan)
  • einfach gemacht, weil es von alleine kocht.

 

Feigen, Blaubeeren, Brombeeren als Topping

 

Dein Porridge mit vielen bunten Toppings

 

Fehlen noch etwas Magerquark oder eine vegane Alternative, eine Prise Zimt und Toppings nach Wahl.
Ein Löffel Quark (oder eben die vegane Variante) macht das Ganze noch cremiger und sättigender.
Und als Toppings?
Ganz wie du willst! Ich finde gerade Feigen ziemlich großartig. Dazu Blaubeeren, Brombeeren, Granatapfel und gehackte Mandeln. Ich kann mir aber auch etwas gebratene Birne so wie bei diesem Porridge ziemlich gut vorstellen.

So oder so ist mein Buchweizen-Porridge ein absoluter Lieblings-Porridge, welcher nur darauf wartet, von dir ausprobiert zu werden.

 

Buchweizen-Porridge angerichtet
Buchweizen Porridge
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen
    2 Portionen
    Portionen
    2 Portionen
    Buchweizen-Porridge angerichtet
    Buchweizen Porridge
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      2 Portionen
      Portionen
      2 Portionen
      Zutaten
      Für den Porridge
      • 100 g ganzer Buchweizen
      • 300 ml Mandelmilch
      • 3 EL Magerquark (oder vegane Alternative)
      • 0,25 TL Zimt
      Toppings
      • Feigen
      • Blaubeeren, Bromberen
      • Granatapfel
      • gehackte Mandeln
      Portionen: Portionen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Buchweizen optional über Nacht einweichen (dann wird er besser bekömmlich). Abgießen und unter kaltem Wasser abspülen.
      2. Mit 300 ml Mandelmilch und dem Zimt in einen Topf geben und aufkochen. Etwa 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis er weich ist. Dann den Quark unterrühren.
      3. Den Porridge auf zwei Schüsseln aufteilen und nach Belieben mit den Toppings dekorieren.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.