Ein ganz neues Rezept! Diese gegrillten Möhren auf Quinoa sind mal was ganz anderes.
Und das beste: die Zubereitung ist super easy und kocht sich fast von alleine. Minimale Vorbereitungszeit und richtig genial!
Solche Rezepte braucht man einfach! Lecker, gesund, einfach! Und das Tahini Dressing und Topping aus Feta, Granatapfel und Pistazien macht es richtig besonders. Ein vegetarisches Grillrezept, das du lieben wirst!

Gegrillte Möhren auf Quinoa

Gegrillte Möhren auf Quinoa mit Feta

Gegrillte Möhren auf Quinoa

 

Vegetarisches Grillrezept mit Möhren und absolut genialem Topping

 

Passend zum Thema Plant Based gibt es dieses unglaublich leckere Veggie-Grillgericht. Hast du schon einmal Möhren gegrillt?
Hört sich vielleicht erstmal nicht so super spannend an wie diese Quäse-Gemüse-Spieße, aber: du wirst absolut begeistert sein, wie genial das schmeckt!
Das nussig-herbe Dressing aus Tahini passt so gut dazu. Und ein farbig-kerniges Topping gibt’s obendrauf!

Ein Rezept für gesundes Grillen. Und falls du nicht extra den Grill dafür anschmeißen möchtest: diese Version der gegrillten Möhren klappt super gut im Backofen.
Dazu gibt’s leckeren Quinoa, der sich quasi wie von alleine kocht. Mit diesen gegrillten Möhren kannst du definitiv allen zeigen, dass es auch geniale vegetarische Grillrezepte gibt!

Was ich an diesem Rezept noch so liebe: es schmeckt kalt noch super gut! Wenn du also Reste übrig hast oder an heißen Tagen nicht gerne noch warmes Essen magst: dann ist dieses Rezept super! Trust me, ich hab’s genau so gemacht!

Perfekte vegetarische Kombination: Möhren, Quinoa und Tahini

 

Ich finde ja, der relativ milde Geschmack von Möhren und Quinoa ergänzt sich super gut mit einem Tahini Dressing.
Das bringt einfach das gewisse etwas ins Gericht. Nie wieder musst du dir anhören, dass Gemüse grillen langweilig sei!
Nein, dieses Rezept ist der Beweis, dass Sommergrillen auch super ist, wenn man Gemüse grillt und ein passendes Topping dafür hat. Die Granatapfel-Kerne, kernigen Pistazien und cremiger Feta sind richtige Eyecatcher. Und wie gesagt: die Kombi schmeckt genauso super, wie sie aussieht.

Bei der nächsten Grill-Session musst du dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Egal ob als Hauptdarsteller oder als BEilage.
Alternativ kannst du die Möhren mit dem Tahini-Dressing und dem Topping direkt auf dem Quinoa anrichten und hättest damit einen Quinoa-Salat.
Also Kombinationen nach Lust und Laune sind hier möglich.
Wie du gerne magst…

Viel Spaß beim Experimentieren!  

Gegrillte Möhren auf Quinoa
Gegrillte Möhren auf Quinoa
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Gegrillte Möhren auf Quinoa
Gegrillte Möhren auf Quinoa
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Zutaten
Für die Möhren
  • 1 Bund Möhren
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Paprika
  • 1/4 TL Cumin
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Msp Harissa
  • 200 g Quinoa
Für das Dressing
  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Für das Topping
  • 60 g Granatapfelkerne
  • 40 g Pistazien
  • 70 g Feta
  • 3 Zweige Petersilie
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Grill vorheizen oder den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Möhren schälen., Den Quinoa kochen.
  2. Die Gewürze mit dem Olivenöl zu einer Paste mischen, die Möhren einreiben. 15 Minuten rösten, bis sie weich sind.
  3. Pistazien und die Petersilie für das Topping hacken. den Feta zerbröseln. Die Zutaten für das Tahini-Dressing mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Möhren auf dem Quinoa anrichten, das Tahini-Dressing und das Topping darauf geben.
Rezept Hinweise

Nährwertangaben pro Portion:
Kalorien: 852 kcal
Kohlenhydrate: 60g
Fett. 44g
Eiweiß: 25g

 

Gegrillte Möhren auf Quinoa