18.08.2021 | Kuchen & Co.

Pfirsich-Quark-Torte nach Peaches and Cream Cake

Zum Rezept Rezept drucken

Ich kann es selbst kaum glauben, aber mit dieser Pfirsich-Quark-Torte geht der erste Pfirsichkuchen auf meinem Blog online. – Ja, so habe ich auch geschaut. Aber hey, was lange währt und so …
Für diese Pfirsich-Quark-Torte habe ich mir nämlich keinen geringeren als den „Peaches and Cream Cake“ zum Vorbild genommen. Ein knallermäßiges Rezept.

 

Pfirsich-Quark-Torte auf Tisch mit Pfirsichen und Rosmarin

Dekorierte Pfirsich-Quark-Torte auf Tortenplatte mit Messer

 

„Peaches and Cream“ sagt dir nichts? Jener Kuchen ist ein Klassiker der amerikanischen Backkultur.
Zugegeben. Nicht ganz so bekannt wie (Karamell-)Cheesecake oder Brownies. Aber eben die perfekte Kombination aus Creme, Frucht und Teig. Und damit genau mein Ding.

 

Kein Zucker und kein Weizenmehl

 

Während das amerikanische Original Unmengen an Zucker vorsieht, kommt meine Pfirsich-Quark-Torte komplett ohne raffinierten Zucker aus. Den Teig süße ich mit Ahornsirup, genauso wie das Pfirsichkompott und in die Creme kommt Honig.
Gleiches gilt übrigens für das Mehl. Kein Weizenmehl, sondern eine Kombination von Buchweizenmehl und Mandelmehl. Dazu Mandelmilch und Kokosöl statt Sahne und Butter.

 

Damit ist meine Pfirsich-Quark-Torte

  • frei von raffiniertem Zucker
  • glutenfrei
  • unschlagbar cremig
  • herrlich fruchtig
  • etwas beschwipst ;-)
  • ein echter Hingucker
  • gesünder als das amerikanische Original
  • ein absoluter Lieblingskuchen.

 

Angeschnittene Pfirsich-Quark-Torte auf Tortenplatte mit Tortenschaufel

 

Rosmarin, Weißwein und Ahornsirup für die Pfirsiche

 

Die Hauptdarsteller sind in meinem Kuchen – na klar – die Pfirsiche. Und für die habe ich mir etwas ganz Besonderes überlegt. Schließlich sind einfach nur Pfirsichspalten ein bisschen langweilig. Ich koche aus Pfirsichen, Sauvignon Blanc – daher der Schwips –  Rosmarin und Ahornsirup ein richtig leckeres Kompott. Je nach Süße der Pfirsiche kannst du den Ahornsirup auch weglassen oder reduzieren.
Wer keine Lust auf Wein hat, der ersetzt den Sauvignon Blanc durch Pfirsichsaft sowie ein paar Spritzer Zitronensaft. Alternativ schmeckt auch weißer Traubensaft sehr gut.

In meine Creme kommt übrigens auch ein kräftiger Schuss Sauvignon Blanc. Stattdessen kannst du die Gelatine auch in verdünntem Traubensaft auflösen und je nach Geschmack etwas Zitronensaft dazugeben.

 

Ein Stück Pfirsich-Quark-Torte auf Teller mit Gabel

 

Äpfel und Birne außerhalb der Saison

 

Pfirsiche sind übrigens nur noch ein paar Wochen zu bekommen. Ja, der Sommer neigt sich dem Ende zu.
Ich finde das Rezept für meine Pfirsich-Quark-Torte allerdings so genial, dass ich sie auch über den September hinaus backen werde. Dann vielleicht mit Äpfeln oder Birnen. Passen beide ganz wunderbar zu Rosmarin, Ahornsirup und Weißwein. 

 

 

Pfirsich-Quark-Torte auf gedecktem Tisch
Pfirsich-Quark-Torte
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Pfirsich-Quark-Torte auf gedecktem Tisch
    Pfirsich-Quark-Torte
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      Für den Boden
      • 90 g Buchweizenmehl
      • 90 g Mandelmehl
      • 8 EL Ahornsirup
      • 1 TL Backpulver
      • 8 EL Mandelmilch
      • 4 EL Kokosöl
      • 4 Eier
      Für die Pfirsiche
      • 400 g Pfirsiche
      • 200 ml Weißwein (z.B. Sauvignon Blanc)
      • 1 Zweig Rosmarin
      • 3 EL Ahornsirup
      Für die Creme
      • 800 g Frischkäse
      • 400 g Magerquark
      • 1 TL Vanilleextrakt
      • 6 EL Honig
      • 1 TL geriebene Bio-Zitronenschale
      • 100 ml Weißwein (z.B. Sauvignon Blanc)
      • 4 Blatt Gelatine (vegan: 3 g Agar Agar)
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 180 Grad vorheizen. Eine kleine Springform (20 cm) mit Backpapier auslegen.
      2. Alle Zutaten für den Boden bis auf die Eier in eine Schüssel geben. Die Eier trennen. Eigelbe in die Schüssel zum Mehl geben und zu einer dicken Masse vermengen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Locker unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 35 - 40 Minuten backen.
      3. Währenddessen die Pfirsiche klein würfeln. Mit 200 ml Sauvignon Blanc, einem Zweig Rosmarin und 3 EL Ahornsirup in einem kleinen Topf aufkochen und köcheln lassen, bis die Pfirsiche etwas zerfallen. Auskühlen lassen.
      4. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Dann waagerecht in drei Schichten schneiden.
      5. Für die Füllung den Frischkäse mit dem Quark, der Zitronenschale und dem Vanilleextrakt verquirlen. Den Honig dazugeben und alles noch mal glatt rühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Sauvignon Blanc aufkochen, die Gelatine ausdrücken und im Wein auflösen. Unter ständigem Rühren zur Creme geben und unterrühren.
      6. Den unteren Tortenboden in einen Tortenring legen. Mit der Hälfte des Pfirsichkompotts bestreichen, dann ca. 2 cm hoch mit Creme bedecken. Den zweiten Boden darauf legen, mit dem restlichen Pfirsichkompott bestreichen, wieder Creme darauf geben. Dann den dritten Tortenboden aufsetzen, die restliche Creme darauf verteilen und am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.