27.11.2020 | Salate & Suppen

Rotkohlsuppe mit Polentacroutons

Zum Rezept Rezept drucken

Heute gibt es eine außergewöhnlich gute Suppe mit ebenso besonderer Farbe!
Diese Rotkohlsuppe sieht nicht nur farblich spannend aus, sondern ist auch geschmacklich sehr zu empfehlen. Ich hätte nie gedacht, dass man Rotkohl auch zu einer Suppe verarbeiten kann. Aber siehe da: das leckere Wintergemüse ergibt eine wunderbar cremige und würzige Suppe. Perfekt für kalte Wintertage, würde ich sagen!

Gesunde Rotkohlsuppe

Einfache Rotkohlsuppe mit Polentacroutons

Polenta Croutons

 

Rotkohl als Suppe: geniale Winterkombination

 

Suppen und Kohlgemüse: beides gehört zum Winter wie die Kälte.
Und auch wenn die kalten Temperaturen manchmal echt ein bisschen nervig sind, erst dann schmecken leckere heiße Suppen doch erst richtig gut. Aber irgendwann ist’s auch mal gut mit Kürbissuppe oder der beliebten Möhre-Ingwer und es muss mal was Neues her. Also, warum probierst du nicht mal eine Suppe aus Rotkohl?
Diese Rotkohlsuppe besteht tatsächlich zum größten Teil aus frischem Rotkohl. Warum es so wichtig ist, saisonales Gemüse in deinen Speiseplan zu packen? Das erfährst du ausführlich in diesem Blogbeitrag.

Du bist vielleicht noch ein bisschen skeptisch, wie du aus Rotkohl eine cremige Suppe zaubern kannst? Kein Problem, geht den meisten so.
Aber: das Ergebnis ist wirklich super und überzeugt jeden.
Die restlichen Zutaten ergeben gemixt mit dem Rotkohl einfach eine perfekte cremige Konsistenz: etwas Apfel, der passt zu Rotkohl immer hervorragend, etwas Ingwer und eine Kartoffel für die Konsistenz. Viel mehr brauchst du für die Suppe gar nicht. Ein lilafarbener Suppentraum für trübe Wintertage! Allein die Farbe an sich ist schon so schön und macht richtig Appetit!

Ein Highlight sind allerdings die knusprigen Polenta-Croutons, die auf die Suppe kommen. 
Statt normaler Croutons aus Brot habe ich Polente mit weihnachtlichen Gewürzen gekocht und kross angebraten. Das schmeckt einfach unglaublich gut und passt perfekt zu dieser winterlichen Suppe. So gut, dass sie sogar eine wunderbare Vorspeise für ein Weihnachtsmenü wäre.

 

Rotkohlsuppe mit Polenta Croutons

 

Gesundes Wintergemüse für ein starkes Immunsystem

Und nicht zuletzt ist diese Suppe natürlich auch wirklich gesund, gerade im Winter!
Wusstest du, dass Rotkohl (und allgemein alle Kohlsorten) super viel Vitamin C haben?

Genau deshalb ist es wichtig, dass du im Winter viel Kohl isst. Es stärkt nämlich dein Immunsystem.
Die vielen Ballaststoffe im Kohl helfen deinem Darm, gesund zu bleiben und deiner Gesundheit wiederrum etwas Gutes zu tun.
Also, eine perfekte Winterrezept in jeder Hinsicht. Probier es mal aus!

 

Gesunde Rotkohlsuppe
Rotkohlsuppe mit Polentacroutons
Stimmen: 6
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Gesunde Rotkohlsuppe
    Rotkohlsuppe mit Polentacroutons
    Stimmen: 6
    Bewertung: 4
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      Für die Suppe
      • 600 g Rotkohl ca. ½ Rotkohl
      • 1 kleiner Apfel
      • 1 Kartoffel
      • 1 rote Zwiebel
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1 Stk. Ingwer, 10 g
      • 1 EL Kokosöl
      • 1 EL Weißweinessig
      • 100 ml Apfelsaft
      • 2 l Gemüsebrühe
      • Salz, Pfeffer
      Für die Polenta-Croutons:
      • 100 g Polenta
      • 200 ml Mandelmilch
      • 150 ml Wasser
      • 1 TL Lebkuchengewürz
      • Salz, Pfeffer
      • 4 EL Mandelsahne
      • 2 EL Mandeln, gehobelt
      • 2 EL Kakaonibs
      • 3 Zweige Majoran
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. 200 ml Mandelmilch mit 150 ml Wasser in einem Topf zum köcheln bringen. Die Polenta langsam unter ständigem Rühren einrieseln lassen. 1 TL Lebkuchengewürz dazugeben und die Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      2. Die Polenta 5 Minuten quellen lassen, dann mit einem feuchten Löffel auf einem Stück Backpapier ausstreichen und im Kühlschrank fest werden lassen.
      3. Den Rotkohl vom Strunk befreien und in Streifen schneiden. Den Apfel würfeln. Die Kartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob hacken.
      4. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer darin anbraten. Dann den Rotkohl, Apfel und Kartoffeln dazugeben. Mit dem Weißweinessig ablöschen, den Apfelsaft dazugeben und einkochen lassen.
      5. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Rotkohl weich ist.
      6. Die gehobelten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Beiseite stellen.
      7. Die Polenta in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl kross anbraten.
      8. Die Rotkohlsuppe im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Auf Teller verteilen. Je einen Esslöffel Mandelsahne strudelartig darauf geben. Mit den Polenta-Croutons belegen und zum Schluss mit gehobelten Mandeln, Kakaonibs und frischem Majoran bestreuen.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.