Zwei Frühlings-Zutaten, vereint in einem Salat: Spargel und Rhabarber. Mit etwas gebratenem Halloumi und viele frischen Kräutern wird dieser Salat zu einer Geschmacksexplosion.
    Das Rezept ist total unkompliziert, frisch, gesund leicht und perfekt für den Frühling.

    Spargelsalat mit Rhabarber und Halloumi

    Marinierter Rhabarber

    Spargelsalat mit Rhabarber

    Spargel mit Rhabarber und Minze

     

    Spargel: grün oder weiß?

    Ob man grünen oder weißen Spargel lieber mag, ist schlichtweg Geschmacksache.
    Ich mag sie beide. Ich finde sie so unterschiedlich, dass es eigentlich kein entweder oder ist. Für mich schmecken beide vollkommen unterschiedlich.

    Der Unterschied zwischen grünem und weißen Spargel liegt übrigens im Anbau. Während weißer Spargel noch unter der Erde geerntet wird (man sagt auch gestochen), darf der grüne Spargel aus der Erde heraus wachsen und sich im Sonnenlicht räkeln. Dadurch bekommt er die Farbe. 

    Grüner Spargel ist perfekt, wenn es schnell gehen muss. Er muss nicht geschält werden, lediglich die holzigen Enden werden abgeschnitten. Dann ist er aber auch schon bereit zum Kochen, Braten oder um einfach roh gegessen zu werden.
    Er bleibt beim Kochen und Braten fester als der weiße Spargel und eignet sich deswegen perfekt für Salate oder in Gemüsepfannen.

     

    Spargel und Rhabarber

    Rhabarber landet bei den meisten im Kuchen. Vielleicht noch in einer Marmelade oder einem Kompott. Aber eben doch meistens süß.
    Dabei ist Rhabarber ja genau genommen sogar ein Gemüse. Ich finde ihn in herzhaften Rezepten fast noch spannender, als im hundertsten Rhabarberkuchen (wobei ich meinen unkomplizierten gesunden Rhabarberkuchen auch ziemlich gern mag). 
    Rhabarberkompott- oder Chutney passt zum Beispiel wunderbar zu Gegrilltem. 
    Auch Fisch und Rhabarber geben eine sehr feine Kombination ab.

    Spargel und Rhabarber zu kombinieren liegt für mich einfach am nächsten, weil sie wie kein anderes Gemüse für Frühling stehen. Glücklicherweise schmecken sie auch hervorragen zusammen. Die Kombination aus grünem Spargel und Rhabarber ist hier auf Foodlovin‘ nicht ganz neu!
    Vielleicht kennst du schon mein Spargelrisotto mit Rhabarber?

    Ja genau noch eine herzhafte Kombination mit Rhabarber!
    Du merkst schon, ich möchte ich dich unbedingt davon überzeugen, dass sich Rhabarber auch in herzhaften Rezepten ausgezeichnet macht!
    Wenn du das einfach mal ausprobieren möchtest, ist der Spargelsalat perfekt dafür, weil er wirklich schnell geht. 

    Den gebratenen Halloumi dabei auf keinen Fall weglassen!

    Der säuerliche Spargel braucht den cremigen Halloumi als Ausgleich. Wer Halloumi nicht mag, kann auch Feta oder Parmesan über den Salat geben.

    Spargelsalat mit Rhabarber und Halloumi
    Spargelsalat mit Rhabarber und gebratenem Halloumi
    Stimmen: 4
    Bewertung: 4.75
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen
      4 Portionen
      Portionen
      4 Portionen
      Spargelsalat mit Rhabarber und Halloumi
      Spargelsalat mit Rhabarber und gebratenem Halloumi
      Stimmen: 4
      Bewertung: 4.75
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
        Portionen
        4 Portionen
        Portionen
        4 Portionen
        Zutaten
        • 1 kg grüner Spargel
        • 300 g Rhabarber
        • 1 Zitrone
        • 2 EL Ahornsirup
        • 320 g Halloumi
        • je 4 Zweige Minze, Basilikum, Koriander
        • 100 ml Spargelsud
        • 3 EL Olivenöl
        • 2 EL weißer Balsamico
        • 1 EL Ahornsirup
        • Salz, Pfeffer
        Portionen: Portionen
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Den Rhabarber waschen, die Blätter und Enden abschneiden. Die Standen in dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 2 EL Ahornsirup und etwas Zitronenschale vermischen und ca. 15 Minuten marinieren.
        2. Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden, die Stangen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Wasser ca. 5 - 8 Minuten knackig kochen. 100 ml Spargelsud abnehmen. Den Spargel dann unter eiskaltem Wasser abschrecken. Den Rhabarber abgießen und zusammen mit dem Spargelsud in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen. Der Rhabarber sollte knackig bleiben!
        3. Den Halloumi in einer Grillpfanne oder beschichteten Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten.
        4. Aus dem Olivenöl, Balsamico und Ahornsirup eine Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer mischen. Die Spargelstangen und den Rhabarber mit der Vinaigrette vermischen. Die Kräuter abzupfen und unterheben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Halloumi genießen.

         

        Frischer Spargelsalat mit Rhabarber