[Werbung für Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser g.U. Käse]

Heute wird es mal etwas deftiger!
Die Aussicht auf Berge und vielleicht sogar etwas Schnee hat mich zu diesem Rezept inspiriert. Etwas, das man in einer Ski- oder Wanderhütte essen würde. Ein Sandwich mit Südtiroler Speck g.g.A und Stilfer g.U. Käse. Ich habe es ganz simpel „The South Tyrolean“ genannt.
Dazu gibt es, natürlich ganz stilecht südtirolerisch, ein Glas Kerner (mein Südtiroler Lieblingswein).

Südtiroler Sandwich

Südtiroler Wein

Südtiroler Käse und Speck

Südtiroler Sandwich mit Wein

Südtiroler Käsesandwich mit Speck

 

„The South Tyrolean“

Ich habe lange überlegt, welchen fancy Namen ich diesem Sandwich geben könnte.
Wie in einem coolen Sandwich-Shop, in dem jedes Sandwich einen eigenen, kreativen Namen hat. 
Letztlich habe ich mich dazu entschieden, dass Ding einfach beim Namen zu nennen: Das Südtiroler Sandwich.
Oder, wie es in einem hippen Sandwich-Shop heißen würde: The South Tyrolean. Find ich gut!

Was macht das Südtiroler Sandwich nun zu dem, was es ist?
Die Zutaten natürlich! Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser Käse g.U., dazu gibt es ein Glas Kerner. Südtirol durch und durch. 

Südtiroler Speck g.g.A. ist ja ein Allround-Talent.
Traditionell wird er mit der Hand in dicke Scheiben und dann in Stifte oder Würfel geschnitten und zur Brotzeit gesnackt.
Genauso gern wird er aber auch hauchdünn aufgeschnitten. Ich verwende Südtiroler Speck zum Beispiel gerne in leichten Gemüserezepten, um ihnen die gewisse Würze zu verleihen. Ich habe damit zum Beispiel schon Kabeljau umwickelt, oder Pancakes getoppt.
Wenn man ihn im Ofen oder in der Pfanne kurz röstet, wird er herrlich knusprig. Genau so habe ich ihn auch für mein Sandwich zubereitet. Er sorgt für den gewissen Crunch und für eine große Portion Würze. Sein einzigartiges Aroma erhält der Südtiroler Speck übrigens durch eine Kombination aus Räuchern und Lufttrocknen. Rund 22 Wochen reift er an der frischen Südtiroler Bergluft. Man kann Südtirol quasi schmecken!
Über das Qualitätssiegel g.g.A. (geschützte geographische Angabe) habe ich ja schon im letzten Beitrag zum Südtiroler Apfel g.g.A. etwas geschrieben. Es garantiert, dass mindestens ein Produktionsschritt im Herkunftsgebiet stattgefunden hat.
Südtiroler Speck g.g.A. trägt diese Angabe seit 1996. Und gerade bei tierischen Produkten sind Qualitätskontrollen und einheitliche Richtlinien unverzichtbar.

Auch der Stilfser g.U. Käse trägt ein Gütesiegel – als einziger Käse Südtirols!
Die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) garantiert, dass ein Produkt in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem bestimmten Verfahren erzeugt, verarbeitet und hergestellt wurde.

Stilfser g.U. Käse ist unglaublich cremig aber trotzdem würzig. Er wird aus Kuhmilch von Südtiroler Bergbauernhöfen, die auf den Almen rund um das Stilfserjoch oberhalb von 1.000 Metern Höhe liegen, hergestellt. Dann reift er mindestens 60 Tage. Trotzdem behält er seine unglaubliche Cremigkeit bei. 
Tatsächlich gibt es aktuell nur zwei Sennereien, die diesen Käse nach überlieferter Rezeptur herstellen. 

Außerdem habe ich das Sandwich mit gebratenen Zwiebeln, frischen Radieschen und Sprossen belegt.
Ein Aprikosen-Senf hält das Ganze zusammen und bringt einen Hauch Süße in diese würzige Angelegenheit.
Damit hat dieses Sandwich wirklich alles: knusprigen Südtiroler Speck, cremigen Käse, würziges Gemüse und eine süße Senfsauce. Zusammen sorgt all das für eine Geschmacksexplosion im Mund.

 

Südtiroler Produkte

Südtiroler Sandwich mit Wein

Südtiroler Sandwich

Sandwich mit Südtiroler Speck und Käse

 

Mein Südtiroler Lieblingswein: Kerner

Als ich mir für dieses Rezept eine Südtiroler DOC Weinbegleitung aussuchen durfte, war für mich sofort klar: ein Kerner muss es sein.
Neben Lagrein (ein Südtiroler Rotwein) gibt es für mich keine Rebsorte, die so sehr für Südtirol steht wie der Kerner. Diese Rebsorte wird vor allem in den höheren Lagen im Eisacktal angebaut und genau dort habe ich ihn auch kennen und lieben gelernt. Dieser Kerner hier stammt von einem der ältesten Eisacktaler Weinhöfen, dem Köfererhof.
Er ist durchaus kräftig, kann also mit dem Sandwich mithalten, aber auch unglaublich fruchtig.

Natürlich wird auch er durch eine Ursprungsbezeichnung geschützt. Für Wein lautet diese  Auszeichnung DOC (italienisch „Denominazione di origine controllata“) und steht für die kontrollierte Ursprungsbezeichnung von Qualitätsweinen aus Italien. Weine aus dem DOC-Gebiet unterliegen strengen Qualitätskontrollen – beispielsweise mit einer Begrenzung des Höchstertrags, Mindestwerten für Alkohol- und Säuregehalt und vieles mehr. In Südtirol werden über 20 verschiedene Weinsorten angebaut. 
Südtiroler Weine – ach, das wäre nochmal ein eigenes Thema für sich!
Ich bin immer wieder fasziniert von der Vielfalt, die diese flächenmäßig kleine Region Südtirol bietet!

Für heute kann ich nur empfehlen, diese vielleicht etwas ungewöhnliche Kombination aus Speck-Käse-Sandwich (aka The South Tyrolean) und einem Glas Kerner DOC mal zu probieren!

 

Hast du Lust auf noch mehr einfache und schnelle Rezepte?

Dann solltest du unbedingt Teil meiner Foodlovin-Community werden.
Einfach auf den Button klicken und anmelden – selbstverständlich kostenlos – und ich versorge dich regelmäßig mit frischen Rezepten aus natürlichen und gesunden Zutaten.

Südtiroler Sandwich
Südtiroler Sandwich
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Südtiroler Sandwich
Südtiroler Sandwich
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 2 große Scheiben Roggen-Sauerteigbrot
  • 80 g Südtiroler Speck g.g.A. in Scheiben
  • 80 g Stilfser g.U. Käse in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 50 g Alfalfa-Sprossen
  • 8 Radieschen
  • 50 ml Kerner DOC
  • 2 EL Aprikosensenf
  • Salz
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Speckscheiben einzeln nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Brot ebenfalls in den Ofen geben. Ca. 10 Minuten knusprig anrösten.
  2. Wenn der Südtiroler Speck g.g.A. dunkel und knusprig ist, herausnehmen und auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Die Radieschen in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in Ringe Schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Rosmarin darin anbraten, bis sie glasig und weich sind. Mit dem Kerner DOC ablöschen und einkochen lassen, bis der Wein völlig verkocht ist. Mit etwas Salz würzen.
  4. Den Stilfser g.U. auf zwei Scheiben Brot verteilen. Den knusprigen Speck darauf legen, dann die Zwiebeln und die Radieschen darauf verteilen. Zum Schluss mit den Alfalfa Sprossen belegen. Nun zwei Scheiben Brot mit dem Aprikosensenf bestreichen und das Sandwich damit zuklappen.