04.10.2021 | Salate & Suppen, Vegetarisch & Vegan

Meine Top 10 Herbstrezepte: Soulfood pur

Der Herbst ist da. Und mit ihm nicht nur bestes Wetter, sondern auch absolute Lieblingsrezepte.
So gerne ich den Sommer auch mag, so sehr liebe ich den Herbst mit seinem goldenen Licht, bunten Laun und natürlich Soulfood: Wärmende Suppen, cremige Pastagerichte und saftige „Schokobomben“ (natürlich aus gesunden Zutaten). Da ist das mit dem Herbstblues auch gar nicht mehr so schlimm.

Ich mag Salate. Keine Frage. Aber im Herbst kommen bei mir überwiegend wärmende Sattmacher auf den Tisch.
Dass das eine das andere nicht ausschließt, beweisen meine Süßkartoffelgnocchi auf Herbstsalat
Aber den Großteil meiner Herbstrezepte machen dann doch Suppen, Eintöpfe und Ofengerichte aus. Dabei orientiere ich mich natürlich an saisonalen Obst- und Gemüsesorten. Welche ich gerade am liebsten mag?

 

Wirsingrisotto aus dem Ofen auf Holztisch

Zutaten für Wirsingrisotto auf Holztisch

 

Meine Top 5 Obst- und Gemüsesorten im Herbst

 

Äpfel

Äpfel gehörten nicht immer zu meinem persönlichen Lieblingsobst, aber mittlerweile mag ich sie sehr, sehr gerne.
Vor allem weil sie ein echter Immunbooster sind. „An apple a day …“ und so. Äpfel sind also reich an Vitamin C, aber auch an Kalium, weshalb sie nicht nur gut für das Immunsystem, sondern auch für die Nerven sind. Darüber hinaus punkten sie mit Flavonoiden. Diese schützen vor Zellschäden, wirken blutdrucksenkend sowie entzündungshemmend und sitzen vor allem in der Schale. Deshalb Äpfel nach Möglichkeit immer mit Schale essen.
Kleiner Tipp: Unbedingt auch mal herzhaft kombinieren. Richtig lecker!

 

Rotkohl

Rotkohl ist ähnlich wie Apfel reich an Vitamin C sowie Kalium.
Damit ist auch er gut für das Immunsystem sowie die Nerven. Dabei reichen bereits 200 g Rotkohl aus, um den von der Verbraucherzentrale empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C von 95–110 Milligramm zu decken. Darüber hinaus überzeugt Rotkohl mit sättigenden Ballaststoffen sowie Antioxidantien. Letztere wirken entzündungshemmend und schützen vor freien Radikalen. 

 

Wirsing

Was für Apfel und Rotkohl gilt, gilt auch für Wirsing. Der hohe Anteil von Vitamin C macht ihn zum regelrechten Superfood.
Apropos: Fast alle heimischen Kohlsorten sind unschlagbar gut für das Immunsystem sowie Haut und Haare. Neben Vitamin C punktet Wirsing auch mit Vitamin E, Vitamin B6 sowie Kalizum, Kalium und Eisen. Damit ist er nicht nur gut für das Immunsystem, sondern für das gesamte Herz-Kreislauf-System. Die Bitterstoffe im Wirsing helfen übrigens bei der Regulation der Cholesterin- und Blutzuckerwerte. 
Etwas bekömmlicher wird Wirsing übrigens in Kombination mit Kümmel.

 

Süßkartoffeln

Ein Superfood, das in den letzten Jahren einen richtigen Hype erlebt hat. Zurecht!
Süßkartoffeln punkten mit einem hohen Gehalt an Beta Carotin.
Der Farbstoff sorgt nicht nur für das strahlende Orange, sondern ist als Vorstufe von Vitamin A gut für Augen, Haut und Haare. Darüber hinaus sind Süßkartoffeln reich an Vitamin E, was die Hautzellen vor dem Altern schützen können. Die orangefarbenen Knollen enthalten deutlich mehr Ballaststoffe als die klassischen Kartoffeln und halten damit länger satt.

 

Kürbis

Kürbis gehört zu meinen liebsten Gemüsesorten!
Mittlerweile verwandle ich ihn nicht mehr nur in herzhafte Gerichte, sondern auch in süße (und gesunde) Naschereien.
So oder so trumpft er wie die Süßkartoffel mit einer großen Menge Beta Carotin auf. Damit ist er gut für Augen, Haut sowie Haare und schützt vor Entzündungen. Darüber hinaus ist er reich an sättigenden Ballaststoffen, Vitamin C und Vitamin E.
Ich mag neben dem Allroundtalent Hokkaido auch Spaghettikürbis sowie Butternut ziemlich gerne. Vor allem letzterer lässt sich ganz wunderbar in süße Naschereien verwandeln.

Apropos: Ich habe eine süße (und gesunde) Überraschung für dich!
Bis zum 08. Oktober bekommst du nämlich beim Kauf vom Gesund Naschen E-Book ein zweites, kostenloses E-Book mit 9 süßen und nagelneuen Kürbisrezepten dazu.
Nur so viel: die Kürbis-Schoko-Pralinen habe ich seitdem immer im Kühlschrank auf Lager. Die sind der absolute Knaller.

 

 

Jetzt aber zu meinen zehn Lieblingsrezepten im Herbst. Ich sage nur so viel: Soulfood pur.

 

Meine 10 Lieblingsrezepte im Herbst

 

Kürbis-Apfel-Kuchen mit Streuseln

Dieser Kürbis-Apfel-Kuchen hat definitiv Lieblingskuchenpotenzial.
Zuerst ein unschlagbar saftiger Kürbisboden, darauf herrlich fruchtige Äpfel und on top ziemlich knusprige Nussstreusel.

 

Angeschnittener Kürbis-Apfel-Kuchen mit Streuseln

 

Herbst-Granola mit Apfelmus

Mit Kürbiskernen, Buchweizen, Pekannüssen, Apfelmus und sehr viel Zimt macht dieses Herbst-Granola einfach süchtig.
Da fällt das Aufstehen auch überhaupt nicht mehr schwer. Das Apfelmus sorgt übrigens für die Knusprigkeit.

 

Herbst-Granola auf Backblech mit Zutaten auf Tisch

 

Rotkohlsuppe mit Polentacroutons

Diese Rotkohlsuppe sieht nicht nur unglaublich  gut aus, sie schmeckt auch so.
Die Kombination von Rotkohl, Apfel und Ingwer spricht für sich. Dazu: herrlich knusprige Polenta-Croûtons.

 

Rotkohlsuppe mit Polenta-Croutons in Teller

 

Wirsingrisotto aus dem Ofen

Risotto aus dem Ofen? Unbedingt! Ist nicht nur kinderleicht gemacht, sondern in Kombination mit Wirsing, Apfel und Nüssen Soulfood pur.
Nur echt mit viel viel Parmesan! Zum Rezept

 

Wirsingrisotto aus dem Ofen in Auflaufform mit Holzlöffel

 

Fruchtiges Apfel-Kichererbsen-Curry

Äpfel sind im Herbst einfach ein Muss.
Deswegen kommen sie bei mir auch herzhaft auf den Tisch. Hier zusammen mit Kichererbsen, Kartoffeln und getrockneten Aprikosen als fruchtiges Curry. Zum Rezept

 

Apfel-Kichererbsen-Curry in Kochtopf mit Kochlöffel

 

Veganes Pilzgulasch

So ein richtig würziges Gulasch ist genau das Richtige an ungemütlichen Tagen.
Hier in einer besonders leckeren Variante und zwar als veganes Pilzgulasch – mit Ahornsirup und in 30 Minuten fertig.

 

Veganes Pilzgulasch in Kochtopf auf Holzbrett

 

Herzhafter veganer Erbseneintopf

Manchmal darf es auch etwas klassischer sein. So wie dieser vegane Erbseneintopf.
Herrlich unkompliziert, dabei ein echtes Soulfood und reich an pflanzlichem Protein.

 

Veganer Erbseneintopf mit Räuchtertofu in Teller auf Holztisch

 

Pasta mit gebratenem Pak Choi

Diese Pasta ist zum Reinlegen gut. Und dabei auch noch vegan, glutenfrei sowie low carb.
Die Basis bilden Fettuccine aus Sojabohnen, dazu knackiger Pak Choi und mein selbst gemachter veganer Parmesan aus Walnüssen. Zum Rezept

 

Pasta mit Pak Choi in Schüssel mit Walnüssen auf Holztisch

 

Karamellisierte Süßkartoffelgnocchi auf herbstlichem Salat

Diese Süßkartoffelgnocchi werden dich umhauen!
Sie sind innen weich und haben außen eine knusprig karamellisierten Kruste. Darunter ein köstlicher Herbstsalat mit Rote Bete, Weintrauben und Walnüssen. Zum Rezept

 

Süüßkartoffelgnocchi auf Salat mit Zutaten auf Marmortisch

 

Kürbis-Brownies mit Kürbis-Swirl

Wie gut Schokolade und Kürbis miteinander harmonieren, beweisen diese Kürbis-Brownies.
Dabei schmeckt der würzige Kürbis-Swirl nicht nur knallermäßig gut, er sieht auch noch gut aus und hält die Brownies extra lange frisch.

 

Angeschnittene Kürbis-Brownies mit Messer auf Backpapier

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.