12.07.2021 | Salate & Suppen

10 Rezepte ohne Kochen für heiße Sommertage

Wenn ich eins im Sommer nicht so gerne mag, dann ist das Kochen. Also Kochen im Sinne von Ofen und/oder Kochfeld anschmeißen.
Wer will es drinnen noch heißer machen, als sie es eh schon ist? Eben!

Was ich hingegen ganz großartig finde, sind Rezepte ohne Kochen. Nein, keine Smoothies und auch kein Eis. Mag ich beides ebenfalls sehr gerne.
Aber ich meine so richtige Sattmacherrezepte für den Abend.

 

Drei Grillsalate in Schüsseln mit Zutaten auf Holztisch

 

Ganz vorne mit dabei: Salate und Bowls.
Ob das nicht das gleiche ist? Ja und Nein. Bowls sind irgendwie auch Salate. Streng genommen aber Salate, die aus einer Kombination von Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen bestehen. So zumindest die ursprüngliche Idee der Buddha Bowls. Und damit genau mein Ding.

 

Fett, Kohlenhydrate und Proteine mit Sattmacher-Potenzial

 

Denn obwohl sich auf meinem Blog allerhand Rezepte tummeln, haben (fast) alle eins gemeinsam: ungesättigte Fettsäuren, nahrhafte Kohlenhydrate und wertvolle Proteine als Basis.

Am Ende ist diese Zusammensetzung eben auch die auch die Formel, warum meine Salate und Bowls wirklich satt machen.
Es gibt ja immer noch genug Skeptiker, die der Meinung sind, dass das nicht funktioniert. Kann ich bei welken Salatblättern in Kombination mit langweiligem Essig-Öl-Dressing verstehen. Aber nicht, wenn du dich an die Kombination oben genannter Bausteine hältst.

Mit diesem Wissen kannst du dir ab sofort also ganz einfach und ohne Kochen richtig leckere und satt machende Gerichte zaubern.
Du brauchst noch ein bisschen Zutateninspiration?

  • Ungesättigte Fettsäuren: Olivenöl, Nüssen, Samen, Avocado und Tahini
  • Nahrhafte Kohlenhydrate: Haferflocken, Vollkornreis, Vollkornpasta, Quinoa, Amaranth und Süßkartoffeln
  • Wertvolle Proteine: Linsen, Kichererbsen, Bohnen, Nüsse, Tofu, Eiern, Quark, Fleisch, Fisch und Käse

 

Zucchini, Pfirsiche, Pinienkerne und Tomaten auf Marmorplatte und Holzbrett

 

(Sommer-)Gemüse so viel du möchtest

 

Dazu so viel Gemüse, wie du möchtest. Welches Gemüse im Sommer Saison hat?
Artischocke, Aubergine, Blumenkohl, Brokkoli, Bohnen, Champignon, Erbsen, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Kartoffel, Kohlrabi, Mais, Mangold, Möhre, Pak Choi, Paprika, Pfifferlinge, Portulak, Radieschen, Rettich, Romanesco, Salatgurke, Spinat, Spitzkohl, Staudensellerie, Tomate, Zucchini und Zwiebel.

Bevor wir zu meinen Lieblingsrezepten ohne Kochen kommen, lass mich noch zwei Sätze zur Verteilung der Bausteine sagen.
Eine ausgewogene Mahlzeit sollte immer aus einer kleinen Portion Kohlenhydrate, einer etwas größeren Portion Fett und einer noch größeren Portion Eiweiss bestehen. Ergänzt werden diese wie gesagt durch (nicht stärkehaltiges) Gemüse – davon so viel du willst! 

Aber jetzt ran an den Kühlschrank!

 

7 + 3 Rezepte ohne Kochen für heiße Tage

 

Erfrischender Melonen-Gurken-Salat

Wassermelonen-Gurken-Feta-Salat 2.0.
Heute nämlich mit Galia und Charentais Melone. Dazu rote Zwiebeln, Avocado, Minze, Koriander und Basilikum. Ziemlich lecker und ziemlich gesund. Ein richtiger Durstlöscher quasi.
Zum Melonen-Gurken-Salat

 

Melonen-Gurken-Salat auf Teller mit Besteck und roten Zwiebeln

 

Möhren-Fenchel-Salat mit Granatapfelkernen

Wusstest du, wie genial Möhren und Mango zusammen passen? Eine Knaller-Kombination!
Damit der Möhrensalat aber nicht zu süß wird, kommen auch noch Fenchel, Zwiebeln und Rauchmandeln mit in die Schüssel.

 

Möhren-Fenchel-Salat in weißer Schüssel mit Dressing in Flasche

 

Kichererbsen-Rotkohl-Salat mit Datteln

Ja, Rotkohl im Sommer. Das ist eine geniale Idee!
Vor allem wenn er als Salat in Kombination mit Kichererbsen, Gurken und Sellerie daher kommt. Nicht zu vergessen die Datteln, die für das süße Etwas sorgen.

 

Kichererbsen-Rotkohl-Salat in Schüssel mit Dressing und Limetten auf Tisch

 

Paprika-Mais-Salat mit Feta

Ein Salat mit Lieblingsrezept-Potenzial.
Schließlich finde ich Paprika ja per se schon ziemlich gut. Mit Mais, Feta, Koriander und geräuchertem Paprikapulver sind die roten Schoten eine Wucht.

 

Paprika-Mais-Salat in Schüssel mit Besteck und Zitrone auf Tisch

 

Roher Zucchinisalat mit Oliven und Feta

Dieser rohe Zucchinisalat ist der beste Beweis dafür, wie gut rohes Gemüse schmecken kann.
Hier in Form von dünn gehobelter Zucchini kombiniert mit Oliven, Feta und getrockneten Tomaten.

 

Roher Zucchinisalat mit Feta und Oliven in Schüssel auf dunklem Tisch

 

Roher Brokkoli Ceasar Salad

Nicht nur Zucchini, sondern auch Brokkoli schmeckt roh ganz wunderbar. Vor allem, wenn er mit einem herrlich cremigen Ceasar Dressing daher kommt.
Nicht ganz klassisch, dafür in einer veganen Variante mit Paranüssen, Pinienkerne und Hefeflocken.
Zum rohen Brokkolisalat

 

Brokkoli-Salat auf Platte mit Ceasar Dressing auf dunklem Tisch

 

Rote Bete Salat mit Blaubeersauce

Vakuumierte Rote Bete musst du nicht kochen, sondern kannst du sofort in diesen hammermäßigen Salat verwandeln.
Neben Feta und Pistazien überzeugt dieser vor allem durch die herrlich fruchtige, leicht süße Blaubeersauce.

 

Rote Bete Salat mit Feta und Blaubeeren auf dunklem Teller und Brot

 

Und wenn du vom Vortag noch ein paar Nudeln oder Reis übrig hast, dann kannst du auch ganz einfach eins dieser drei Rezepte zaubern.

 

Wilder Reissalat mit Rotkohl und Mango

Du hast Lust auf einen frischen, knackigen, cremigen und gleichzeitig nussigen Salat?
Ja, dieser wilde Reissalat gehört definitiv zu meinen Sommerlieblingen. Schmeckt übrigens auch ohne Reis. Die Kombination von Rotkohl und Mango spricht für sich.

 

Reissalat mit Rotkohl und Mango in großer Schüssel mit Salatbesteck

 

Asiatischer Reissalat mit wilden Blaubeeren

Und weil’s so schön ist, gibt es die Kombi von Reis und Rotkohl gleich noch einmal.
Dieses mal aber nicht Mango, sondern mit wilden Blaubeeren. Dazu Brokkoli, welchen du ganz wunderbar roh essen kannst. Zum asiatischen Reissalat

 

Reissalat mit Blaubeeren auf zwei Tellern und viel Deko auf dem Teller

 

Kichererbsen-Nudelsalat mit Äpfeln und Radieschen

Äpfel im Salat? Mit Radieschen und Sellerie als würzige Gegenspieler der absolute Knaller.
Die Basis bilden Kichererbsen-Nudeln. Diese bestehen nämlich zu 100 % aus Kichererbsen und kommen damit sogar glutenfrei daher.

 

Nudelsalat mit Apfel auf Holzbrett und Kochlöffel 

Kennst du schon

mein E-Book?

Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
Musst du auch nicht!

Entdecke Gesund Naschen:
35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
–  auch wenn du keine Zeit hast!

Schreibe mir einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.