03.03.2021 | Snacks

Snackplatte mit Avocado-Dip

Zum Rezept Rezept drucken

Du liebst bunte Snackplatten, die randvoll mit ganz vielen verschiedenen Köstlichkeiten gefüllt sind? Und dazu einen leckeren Avocado Dip, der herrlich cremig schmeckt? Ja, dieses Rezept ist für alle, die es lieben, zu snacken. Das Gute: du kannst solche Snackplatten ruck zuck vorbereiten und diesen Avocado Dip auch total gut vorbereiten. In diesem Beitrag bekommst du Rezeptvorschläge und Ideen, wie du eine richtig leckere Snackplatte zusammenstellst, ohne dass du dafür lange in der Küche stehen musst!

Snackplatte mit Avocado Dip

 

Snackplatte mit Avocado-Dip und Gemüse

Snackplatte mit leckerem Dip

 

 

Mit diesen Snacks und Dips wird deine Snackplatte genial

 

Auf eine Snackplatte gehören natürlich knusprige Cracker, frische Gemüse-Sticks, vielleicht auch Obst-Sorten – und ganz wichtig: ein leckerer Dip. Mindestens einer. Heute gibt es hier einen genialen und richtig schnell zubereiteten Avocado-Dip.
Diese Rezepte ergeben eine tolle Snack Platte:

 

1. Verschiedene Dips

Neben dem Avocado-Dip gibt es natürlich eine bunte Vielfalt an Dips, die deine Snackplatte zu einem Highlight machen werden:

Selbstgemachtes Ajvar: Rote Linsenbällchen mit Ajvar-Dip

Kräuterdip oder Mango-Salsa: Rezepte für’s Fondue mit Brühe

Kurkumadip: Kartoffelecken mit Kurkuma Dip 

Sommerliche Dips: Erdbeer-Tomaten-Salsa, Linsendip, Ziegenkäse Creme: Herzhaftes Snackboard 

 

2. Knackige Sticks aus Gemüse

Mit Gemüsesticks macht Dippen am meisten Spaß. In Kombination mit verschiedenen Dips kannst du ganz einfach gesunde Snackplatten erstellen. Für die Gemüse Sticks eignen sich folgende Gemüsesorten:

  • Möhren – Für eine Snackplatte und zum Dippen eignen sich Möhren richtig gut! Tipp: es gibt neben den orangenen Möhren auch lilafarbene Möhren, die sind ein echter Hingucker wegen ihrer Farbe. 
  • Kirschtomaten oder große Tomaten achteln
  • Gurken: Salatgurken, Schlangengurken oder auch Gewürzgurken
  • Rote Bete oder Ringelbete – wie auch bei den Karotten ist die Sorte Ringelbete farblich eine Bereicherung auf deiner Snackplatte: die rot-weiße Streifen sehen vor allem mit einem Klecks Avocado-Dip unschlagbar aus! Und diese Kombination schmeckt ebenfalls absolut genial!
  • Stangensellerie
  • Wenn du rohes Gemüse nicht so magst, kannst du natürlich auch gerne gedünstetes Gemüse zu deiner Snackplatte servieren. Eignet sich dann nicht mehr zum Dippen, aber schmeckt trotzdem richtig gut!

Oder: diese Gemüsepommes werden alle lieben! Gesunde Gemüsepommes 

 

3. Verschiedenes zum Dippen

Ein bißchen mehr Substanz bekommt deine Snackplatte durch Cracker, Brotsticks, Focaccia oder ähnliches.
Entweder du kaufst einfach deine Lieblingscracker oder stellst selbst welche her (in meinem Kochbuch gibt es ein tolles Rezept für Cracker).
Natürlich eignet sich auch Brot zum Dippen. Etwas kreativer wird es mit diesen Ideen:

Ein leckerer und einfacher Quinoa-Brotzopf mit Pesto
Focaccia und Polenta Taler: Ein italienischer Aperitivo-Abend
Knusprige Polenta Pommes: Polenta-Pommes mit Kräutern

 

 

4. Damit kannst du deine Snackplatte noch füllen:

Obst
Egal ob Trauben, Apfelschnitze, Birnenscheiben, Ananas, Mango oder Orange – vielleicht sogar Beeren oder Physalis. Ein bisschen Obst darf auf meinen Snackplatten nie fehlen. Auch Trockenobst wie getrocknete Mango Nüsse , Ananas Ananas , Feigen Zwergfeigen  oder Datteln Medjool Datteln  machen die Snackplatte zu etwas besonderem. 

Käse
Verschieden Käsesorten, am besten ganz unterschiedliche. Würziger Rohmilchkäse, milde oder nussige Sorten oder einfach ein bisschen Quark, Joghurt oder Frischkäse. Wähle das aus, was du magst.

Vegane Varianten
Feto, Tofu Tofu  und verschiedene Nüsse 
sind perfekt!

Ein paar Kräuter wie Petersilie oder Rosmarin peppen jedes Snackboard auf.

 

Snackplatte mit Crackern und Avcadodip

Bunte Snackplatte mit Crackern und Dip

 

 

Eine Snackplatte mit Avocado-Dip

 

Was auf deiner Snackplatte aber auf keinen Fall fehlen darf: dieser Avocado Dip.

Ganz einfach aus ein paar Zutaten ist er in 5 Minuten fertig. Das einzige, was du dabei beachten musst: die Avocado sollte nicht mehr hart sein, sondern eben schön weich, damit die Konsistenz schön cremig wird.

Wusstest du übrigens, dass die Avocado richtig gute Fettsäuren liefert?
So kannst du zum Beispiel auch Butter durch diesen Avocado-Dip auf deinem Brot ersetzen. Aber nicht nur auf der Snackplatte oder einem Brot macht sich dieser Dip gut – dieser Avocado Dip ist auch perfekt als Topping auf gedünstetem Gemüse, Quinoa oder auch in Kombination mit Nudeln himmlisch cremig!

 

 

Snackplatte mit Avocado Dip
Snackplatte mit Avocado-Dip
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Snackplatte mit Avocado Dip
    Snackplatte mit Avocado-Dip
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      • 140 g Vollkorn-Cracker
      • 1 Avocado
      • 200 g griechischer Joghurt
      • 1 handvoll Kräuter gemischt (z.B. Dill, Petersilie, Basilikum)
      • 2 TL Zitronensaft
      • 1/2 Gurke
      • 1 Schalotte
      • 1/2 Bund Radieschen
      • 1 EL Olivenöl
      • 1 Spritzer Zitronensaft
      • 60 g Feta
      • Salz, Pfeffer
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Mit dem griechischen Joghurt und einer Hand voll gemischter Kräuter in einen Blitzhacker geben oder mit dem Pürierstab glatt pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
      2. Die Gurke längs halbieren, die weichen Kerne herauslöffeln und den festen Teil in feine Würfel schneiden. Die Schalotte fein hacken. Die Radieschen ebenfalls fein würfeln. Alles zusammen in eine Schüssel geben, mit 1 EL Olivenöl, einem Spitzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Feta mit den Fingern zerbröseln.
      3. Die Cracker auf einem großen Teller oder eine Platte verteilen. Die Avocadocreme in kleinen Tupfern darauf verteilen. Den Gurkensalat darüber geben. Zum Schluss mit frischen Kräutern und dem zerbröselten Feta bestreuen.

      Hast Du eines meiner Rezepte ausprobiert?
      Dann teile Deine Fotos auf Instagram und verlinke mich mit @_deniserenee_.

      Kennst du schon

      mein E-Book?

      Du kannst Süßigkeiten einfach nicht widerstehen?
      Musst du auch nicht!

      Entdecke Gesund Naschen:
      35 schnelle und einfache Rezepte, mit denen du immer einen süßen Snack parat hast.

      Mach dir das Naschen endlich einfach und stressfrei und habe immer einen gesunden süßen Snack parat 
      –  auch wenn du keine Zeit hast!

      Schreibe mir einen Kommentar

      Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.